Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge

    Question Driftangeln mit Köderfisch

    Hallo erstmal,

    es geht um folgendes:

    Ich möchte mit driftendem Köderfisch oder Fetzen mit Pose auf Hecht und Zander gehen, bevorzugt an einem See.

    Dazu möchte ich mir eine geeignete Pose zulegen, vermutlich die D.A.M. Zielfischpose Zander (6,8,10g) oder eine Segelpose.


    Meine Fragen:
    -Driftet eine "normale" Pose auf Stillgewässern auch gut oder ist dazu speziell eine mit Segel erforderlich?

    -Wie viel Tragkraft sollte so eine Pose haben? Als Köder würde ich Rotaugen oder kleine Barsche nehmen, was ich halt an "kleinen" fange. Ich würde Fetzenköder auf Zander eher vorziehen als mit ganzem auf Hecht.

    -Kennt jemand geeignete (Segel)Posen für das Driften?


    Ich hoffe ich konnte die Situation einigermaßen darstellen...
    Hilfe wär nicht schlecht!!!

  2. #2
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Also am See driften meine normalen Posen oft schnell ab,wenn Wind da ist.
    Aber je mehr Blei desto langsamer driftet sie!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an wolfsbarschfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Hallo Zanderli,

    Herbst ist auch für mich Segelposenzeit. Ich gehe so aber eher auf Hecht, weniger auf Zander.
    Mit der Segelpose kannst Du große Flächen nach Raubfisch "absuchen". Die Segelposen baue ich mir selbst, weil sie ziemlich teuer sind. Normale Posen mit beweglichem Mittelstab lassen sich einfach umbauen.
    Wichtig dabei ist auch die eingefettete monofile Schnur.
    Der tote Köfi mit durchstochener Schwimmblase sinkt ab, gegebenenfalls muss nachgebleit werden, denn die Segelpose muß sich ja aufrichten und darf unterwegs nicht umkippen.
    Eine normale Pose driftet eher nicht so gut, und sie verleiht dem toten Köfi auch nicht diese verführerische Bewegung wie die Segelpose...

    Gruß,
    Stefan

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pescador für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hallo,

    das Angeln mit köFi ist so eine Sache für sich.Es gibt für jede Situation eine andere Art von Pose.Das "Driften" ist eigentlich eine Angelart die zum größten Teil mit der Segelpose praktiziert wird.Die Segelpose ist wohl sehr Windrichtungs abhängig.Rückenwind ist eigentlich vorraussetzung für den Einsatz einer Segelpose.

    Man kann aber auch mit anderen Posen "Driftfischen",je bauchiger die Pose umso windanfälliger ist sie.Eine schlanke Pose (zb Drennan Slim Slider) schneidet die Wellen besser als eine bauchige Pose ( Fox Livebait,Pike Boob) und hält so länger die Stellung.Dazu kommt noch deine Schnurauswahl,sinkende Schnur gleich weniger Wiederstand als schwimmende,jedoch zum reinen Driftfischen verwendet man schwimmende Schnüre.Man könnte da jetzt noch sehr weit ausschweifen,aber das würde hier den Rahmen sprengen.

    Die Bebleiung spielt aber auch eine große Rolle,ist jedoch wiederrum abhängig von der Pose.....

    Bei richtigem Driftfischen auf große Entfernungen empfiehlt sich eine geflochtene Schnur.Die Pose kann durch einen Luftballon ersetzt werden (Ballooning).Die Rute sollte ein richtiger Knüppel sein (min 3,5lbs) und eine Rolle mit großer Schnurfassung.

    Einfache Regeln sind:

    Angelplatz so wählen das die Windrichtung in die richtige Richtung zur gewünschten Kante,Angelstelle steht.

    Je nach gewünschter Driftgeschwindigkeit Posenform auswählen.

    Je nach Driftgeschwindigkeit den Köder etwas tiefer einstellen (oder Blei tiefer platzieren) da er durch die Bewegung einen Auftrieb erhält und so nicht in der gewünschten Tiefe bleibt.

    MfG
    Tim
    Geändert von Pike Catcher (06.09.2007 um 19:56 Uhr)

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pike Catcher für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    was wäre da als Tragkraft empfehlenswert?
    Hat jemand empfehlenswerte Modelle von Segelposen (evtl.Bild)?


    @Pescadore
    Das mit dem selber bauen ist ne gute Idee die DAM-Pose hat einen hohen "Anzeiger", das müsste eigentlich funktionieren

  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Hallo Zanderli,

    schau mal hier

    http://www.hiki.at/fischen/DriftenimWind.htm
    Gruß Phillip

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Phillip für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    hat niemand vllt nen Anhaltspunkt wg Tragkraft??

  12. #8
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    äm...von 4-12gramm kannste jede Pose nehmen.
    Obs jetzt geholfen hat ?

  13. #9
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    weiß net ich glaub die gehn bei Köderfisch/Fetzten unter...
    Ich hab ne Segelpose gefunden die gibts in 11, 15,19 und 22g dann nehm ich besser mehr als weniger also 15 oder 19. langt das auch fürn ganzes Rotauge???

  14. #10
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Kommt ganz drauf an wie groß das Rotauge ist.
    Aber da du ja auch auf Zander angeln willst solltest du keine Köderfische über 12cm nehmen und dafür langt die Pose auf alle fälle.
    Gruß Tim

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tim Kuehn für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Hallo Zanderli,

    Der Link von Phillip ist ja schon mal ganz brauchbar.
    Auf dem Bild hier unten siehst Du eine von meinen (gekauften) Segelposen. Sie hat eine Tragkraft von 20g. Je nach Köfi-Gewicht muss halt noch ausgebleit werden. Handelsübliche Segelposen, die ich kenne, sind eher klobig und bieten relativ viel Widerstand beim Biss. Den Hecht stört das weniger, wenn er einmal zugepackt hat. Beim Zander ist das schon anders. Er lässt einen Köder fallen, wenn der freie Abzug durch z.B. durch eine aufwändige Pose gehemmt ist...


  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pescador für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    Wow die hat aber ein großes Segel das von der Pose, die ich gesehen habe (Cormoran Corigator Raubfisch Segel) ist viel kleiner... (Link Pose links -->>Nr.1)
    Kannst du mir vllt Hersteller und Name der Pose sagen (nur wenn du ihn weißt - sonst ist es aber auch egal) wär ne gute Hilfe!!
    A propos: die rechte sieht doch eig. auch nicht schlecht aus oder??
    http://forum.angelsport.de/thread.php?threadid=182
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  19. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Zitat Zitat von Zanderli93
    Wow die hat aber ein großes Segel das von der Pose, die ich gesehen habe (Cormoran Corigator Raubfisch Segel) ist viel kleiner... (Link Pose links -->>Nr.1)
    Kannst du mir vllt Hersteller und Name der Pose sagen (nur wenn du ihn weißt - sonst ist es aber auch egal) wär ne gute Hilfe!!
    A propos: die rechte sieht doch eig. auch nicht schlecht aus oder??
    http://forum.angelsport.de/thread.php?threadid=182
    Die Segelpose auf meinem Bild ist beschriftet mit "Albus 20g".
    Die geht richtig ab wenn der Wind geht...
    Aber wie schon angedeutet, sowas lässt sich leicht selbst bauen. Den beweglichen Mittelstab einer normalen Pose ersetzen durch einen längeren Stab, z.B. ein hölzerner Schaschlikspieß. Und diesen oben mit einem Segel versehen. Z.B. ein Stück von einer bunten Plastikverpackung.
    Also, ran an die Hechte...

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pescador für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    Jessss hab meine Segelposen!! Eine mit 10g, die andere 15g.
    Bild folgt morgen - will nämlich jetzt Deutschland anfeuern

  22. #15
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    Hier das versprochene Foto:
    mfg und danke nochmals für all eure hilfreichen Tipps!!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen