Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40
  1. #1
    Petrijünger Avatar von oelles
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    63773
    Alter
    40
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

    Grundeln als Köfi?

    Petri Heil Allerseits,
    war heute am Main bei Aschaffenburg zum Angeln und wollte mir nebenbei ein paar frische Köderfische zum Nachtangeln besorgen.
    Aber anstatt die üblichen Köfis, wie z.B. Lauben etc. habe ich nur jede Menge Grundeln an den Haken bekommen. Ich glaube daß es sich hierbei um Kesslergrundeln handelt, die sich bei uns unglaublich schnell vermehren!!!!
    Lohnt es sich die Grundeln auf Aal und Zander anzubieten?
    Hat das schon jemand ausprobiert?
    Gruß Olli!!!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von oelles (23.08.2007 um 11:32 Uhr)

  2. #2
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Hallo,

    ich konnte letzte Woche einen 63 cm Aal mit Fetzen einer Kessler-Grundel am Main bei Wertheim einfangen.

    Auf Zander habe ich sie noch nicht probiert.
    Ein Bekannter von mir meinte, da die Kessler-Grundeln aussehen wie Mühlkoppen, könnte es auch ein guter Köder für Forellen sein.

    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallerseimen für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Hallo Olli
    Es gibt keine Fischart die von Raubfischen nicht gejagd werden und wenn die Grundel dort vermehrt auftritt,bin ich mir ziemlich sicher das auch der Zander diese nicht verschmäht.Ob es nun ein Topköder ist sei mal dahingestellt,dazu müßtest Du ein paar Versuche starten.Da die Grundel aber schon eine Weile dort vorkommt,ist der Zander auch dran gewöht und wird diese bedenkenlos nehmen.
    Gruss Mario

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalhaken-Bln für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Allroundfischer Avatar von Moghul
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    91522
    Alter
    25
    Beiträge
    184
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 126 Danke für 52 Beiträge
    hallo,

    ich würde von dem fischen mit Grundel auf Zander abraten, da ich nur Krebse und keinen einzigen Zander gefangen habe.

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Moghul
    hallo,

    ich würde von dem fischen mit Grundel auf Zander abraten, da ich nur Krebse und keinen einzigen Zander gefangen habe.

    Das hättest Du Dir mit einer Posenmontage ersparen können.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.11.2007
    Ort
    94107
    Alter
    25
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    Hallo, alle Grundeln die ihr fangt, gehören umgebracht, da sie die Fischeier von unseren Einheimischen Fischen fressen. Habe aber schon schöne Aale und Zander auf Fischfetzen von der Grundel gefangen.

    Mfg Carpangler

  10. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Carpangler
    Hallo, alle Grundeln die ihr fangt, gehören umgebracht, da sie die Fischeier von unseren Einheimischen Fischen fressen. Habe aber schon schöne Aale und Zander auf Fischfetzen von der Grundel gefangen.

    Mfg Carpangler
    Da hoffe ich doch das Du auch genau weißt aus welcher Grundelart
    Deine Fischfetzen sind.
    Es gibt in Bayern nämlich auch eine ganzjährig geschützte Art.
    Und zwar handelt es sich dabei um die Bartgrundel.
    Check das mal ab
    Gruß Armin

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    91088
    Beiträge
    1.563
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 441 Danke für 145 Beiträge
    Hallo,

    ein guter Köderfisch ist immer der Fisch, der in dem
    Wasser auch häufig vorkommt !
    Das ist so meine Weisheit, was Köderfische angeht !!
    Man sollte aber auf jeden Fall darauf achten, daß der Fisch
    nicht geschützt ist oder anderen Beschränkungen unterliegt !!

    Gruß
    Steffen

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an CS Angelshop für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.11.2007
    Ort
    94107
    Alter
    25
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    Die Bartgrundel ist ja ein ganz anderer Fisch und sieht auch anders aus. Die Größe ist auch unterschiedlich. Ich meine die Kessler- und marmorierte Grundel die sich an Schiffen vom Schwarzen Meer festsaugen und sich in unseren Gewässern absetzen.

    Mfg Carpangler

  15. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Carpangler
    Die Bartgrundel ist ja ein ganz anderer Fisch und sieht auch anders aus. Die Größe ist auch unterschiedlich. Ich meine die Kessler- und marmorierte Grundel die sich an Schiffen vom Schwarzen Meer festsaugen und sich in unseren Gewässern absetzen.

    Mfg Carpangler
    Dann ist ja alles bestens

  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.11.2007
    Ort
    94107
    Alter
    25
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    Die auf dem Bild ist eine Marmorierte-Grundel.

    Mfg Carpangler

  17. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Carpangler
    Die auf dem Bild ist eine Marmorierte-Grundel.

    Mfg Carpangler
    Es ist ja auch nur die Bartgrundel (Bachschmerle) ganzjährig geschützt
    Die Kesslergrundel und die marmorierte Grundel sind beides eingeschleppte
    Arten, die hier in unseren Gewässern nichts zu suchen haben.

  18. #13
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von Carpangler
    Die auf dem Bild ist eine Marmorierte-Grundel.

    Mfg Carpangler
    Servus Carpangler,

    ich muss Dir leider widersprechen.
    Das auf dem Eröffnungsthread zu sehende Fischlein ist eine Kesslergrundel.

    Eine marmorierte Grundel sieht so aus: http://www.natur-wien.at/forum/thema...del/show_popup

    Eine Kesslergrundel sieht so aus:
    http://images.google.de/imgres?imgur...icial%26sa%3DN

    Nachdem ich vergangenes Jahr ca. 30 von diesen lästigen Köderräubern (mein meistgefangener Fisch in 2007) im Main gefangen habe, fühle ich mich langsam aber sicher als Experte für diese gefrässigen Einwanderer.
    Geändert von wallerseimen (22.01.2008 um 19:36 Uhr)
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallerseimen für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Mainangler
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    63846
    Alter
    35
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    434
    Erhielt 381 Danke für 112 Beiträge
    @wallerseimen
    sei noch froh, man kann auch um die 30 Stuck an einem Tag fangen!!! am Schwalbennebst unterhalb der Schleuse Kleinostheim, bei Aschaffenburg kann man nicht mehr normal Angeln, die Dinger schaffen sich ganze Tauwürmer rein und "verrecken" am haken. Feedern kannste da total vergessen ob Maden, Mais oder Tauwurm die gehen auf alles, selbst bei größeren haken schaffen die das immernoch. Man sieht auch maximal ein kurzes zucken an der Rutenspitze das man fast nicht wahrnimmt und dann bleiben die Dinger einfach am Grund sitzen und sterben. Innerhalb von ein bis zwei Minuten haste so ein Ding am Haken und merkst es meisten erst wenn du einholst! Köderfische fressen die auch an, als aller erstes fressen sie die Augen raus und dann den Rest!!
    Naja wenn man die Kesslergrundel als Zielfisch beangeln will sollte man es dort probieren!

  21. #15
    Zander-Jäger Avatar von Rhein-Fischer
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    55252
    Alter
    22
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 57 Danke für 31 Beiträge
    Ich finde auch dass diese Grundeln weg-gehören. Es kommt fast so vor als ob die die anderen Köderfische verdrengen.
    Bei uns am Rhein sieht man in jeder Steinschüttung,auf jedem Stein und direkt nebeneinander NUR NOCH DIESE GRUNDELN . Es wird immer seltener, dass man mal ein Rotauge oder einen Barsch fängt .
    Am besten alle fangen und wieder auf die Schiffe werfen und ab nach Hause mit den Viehschern.
    wenigstens sind die net geschützt und man kann die als Köfi benutzen.
    I LOVE BARRACUDA´s


    (aus Blech und mit V8)^^

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen