Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Exclamation Richtiges Haken der Fische

    Hallo,
    Gestern habe ich auf Grund geangelt,
    beim Einholen biss fast immer ein Fishc ich schätze auf Karpfen oder Aal,
    aber als Ich dann Anschlage, verzieht sich der FIsch,
    gucke auf den ´Haken der Köder ist weg,
    was muss ich tuhen???

  2. #2
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Was für einen Köder hattest du am Haken?
    Falls dein Köder ein Wurm war, könnten es auch Krebse gewesen sein.

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    08523
    Alter
    25
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 41 Danke für 24 Beiträge
    vlltrm waren es auch Hänger kann das bei euch der Fall sein.
    mfg mali

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    hallo, der köder war ein tauwurm,
    hänger gibt es bei uns nur selten

  5. #5
    All-Wetter-Angler ;) Avatar von Ichtio
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    63110
    Alter
    25
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 111 Danke für 44 Beiträge
    Hi tolga 67,
    es könnte ein Krebs oder etwas Kraut gewesen sein.Kann aber auch ein Fisch gewesen sein je nachdem ob du ihn schon beim ersten Schnurkontakt spürst oder erst während des einholens.Spürst du ihn beim ersten Kontakt kann es Kraut sein jedoch solltest du dann besser sicherheitshalber "auf Verdacht" anschlagen.Spürst du ihn beim einziehen kann es auch Kraut sein oder es ist ein Barsch dann solltest du bei einem Tauwurm kurz warten und dann anschlagen.
    Es kann allerdings auch sein das du entweder zu leicht oder zu fest anschlägst sodass der Haken nicht richtig eindringt oder ausschlitzt.
    Hoffe ich konnte dir helfen!!!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ichtio für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    danke an alle,
    habe aber noch eine frage, am samstag ist bei uns Barsch-Angeln, wie kann ich erfolgreich auf Barsch angeln?
    mfg

    tolga

  8. #7
    Petrijünger Avatar von Shimano-Fan1
    Registriert seit
    23.12.2005
    Ort
    58708
    Alter
    27
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 12 Danke für 8 Beiträge
    Hi tolga 67!

    Am besten fängt man die Stacheligen Gesellen, mit der Posenmontage. Die Pose sollte um die 3-4g Tragkraft haben. Als Hauptschnur reicht eine 25er ( wen große Barsche vor Ort sind tut es auch eine 30er).
    Als Vorfach kommt, jenachdem, womit du gerne angeln willst, Mono, oder Stahl bzw. Kevlar oder Wolfsram.
    Am besten fängt man mit einem gute Stüch Tauwurm, oder was auch sehr gut funktioniert, einen großen Rot bzw. Mistwurm. Dabei reicht ein normales Mono Vorfach von 20mm. Hakengröße für wurm, sollte ein 6er ausreichend sein, da Barcshe gerne tief schlucken.
    Für kleine Köderfische ( Fingerlang), nehm am besten ein Raubfischvorfach( Stahl, so dünn wie möglich,..oder Kevlar oder Wolfram, je nachdem mit was du besser zurecht kommst.
    Als Haken dafür nehm einen Einzelhaken ( Größe 10)..und am besten dazu einen kleinen "Angstdrilling", den du einfach auf das Vorfach ziehst und den Fisch an der Schwanzwurzel befestigt. Somit hakst du jeden noch so vorsichtigen Fisch.
    Achja, als Rute reihct eine normale Spinnrute, mit einer kleinen bis mittleren Stationärrolle.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen =)

    Viel Erfolg und ein dickes Petri Heil

    mfg Shimano-Fan1

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Shimano-Fan1 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    287
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 58 Danke für 22 Beiträge
    also da kann ich shimanofan 1 nich zustimmen barsch ist mein absoluter lieblingsfisch und ich habe auch schon einege 40+ fische gefangen ich empfehle dir das spinnfischen leichte rute 1,80m-2,40m wg bis 20g kleine stationärrolle und 20er mono oder 0,06-0,10 gelochtene z.B whiplash oder fireline sind zwars etwas teurer aber es lohnt sich als köder empfehle ich dir spinner größe 0-3,wobbler bis 6cm(meine absoluten lieblingsköder auf barsch) und kleine gummifische oder twister bis 6cm twister gehen meist besser als gummifische also probiers ma viel glück!! p.s barsche ham eine vorliebe für rot

  11. #9
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Barschangeln wie Tolga es sicherlich meint ist aber Gesellschaftsangeln, also n Ansitz...und da liegt Shimano Fan vollkommen richtig.

    Ich weiß nicht wie es bei Dir ist, aber ich hab keine Lust auf n Spinnangler zwischen den ganzen Ansitz´lern.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Tolga,
    ein guter Köder für den Barsch ist zwar immer der Tauwurm. Der hat aber den Nachteil, daß er nach 10 Minuten tot ist und dann bewegungslos im Wasser hängt. Solltest Du den Tauwurm favorisieren, so mußt Du für Bewegung sorgen, indem Du ihn nach dem Auswurf erst mal hängen läßt, dann aber nach und nach, immer nur mit 2 - 3 Kurbelumdrehungen, wieder einholst. Eine Alternative für den Tauwurm ist der Dendrobena-Wurm. Wir nennen sie hier auch manchmal "Kampfwürmer" und das trifft es genau. Die Tierchen sind sehr zäh, d. h. lange lebendig und bewegen sich am Haken lange sehr heftig. Sicher hast Du schon von denen gehört oder sie schon selbst benutzt. Wenn nichts geht, versuche mal, damit auf Barsche zu angeln. Du kannst ruhig 2 Stück auf den Haken ziehen. Am besten jeden Wurm nur 1 - 2 mal durchstechen und den Rest hängen lassen. Dünndrähtige Haken sind von Vorteil, weil sie die Würmer nicht so verletzen.
    Gruß u. viel Erfolg
    Eberhard
    Geändert von Eberhard Schulte (23.10.2007 um 16:46 Uhr)

  14. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    72367
    Beiträge
    443
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 49 Danke für 43 Beiträge
    Ich würde auf jedenfall große Würmer nehmen, da sonst jeder kleine Barsch den Köder nimmt und du dann alle 2 Minuten kleine Barsche vom Haken "zupfen" musst

  15. #12
    Team Browning Avatar von Torsten Bösen
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    54317
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 103 Danke für 56 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von tolga_67
    danke an alle,
    habe aber noch eine frage, am samstag ist bei uns Barsch-Angeln, wie kann ich erfolgreich auf Barsch angeln?
    mfg

    tolga
    3 Kilogramm Maulwurferde / 1 Kilogramm Zuckmückenlarven mit Mehl aufgelockert - anfüttern

    und dann

    kleine Kompostwürmer an einen 16 oder 15 er Haken mit max. 10 er Vorfach !!!
    ... und den Wurm öfter mal hochziehen ...

    Dieses Rezept hat mir den Sieg bei einem int. Wettkampfangeln eingebracht (damals war ich 17 und habe gegen den Junioren-Weltmeister, Junioren-Europameister und den Jun.-landesmeister aus Luxemburg u.a. geangelt!) ... übrigens konnte ich so in 2 Stunden 6600 Gramm Barsche ziehen ... Du darfst Dir allerdings keinen Fehlversuch erlauben - sonst ist der Schwarm, der sicherlich bei dem Anlock-Mittel kommt - sofort weg!!!

    Grüße
    Weltmeisterbezwinger
    Torsten

  16. #13
    Team Browning Avatar von Torsten Bösen
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    54317
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 103 Danke für 56 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von Simon91
    Ich würde auf jedenfall große Würmer nehmen, da sonst jeder kleine Barsch den Köder nimmt und du dann alle 2 Minuten kleine Barsche vom Haken "zupfen" musst
    100 mal 150 Gramm sind auch 11500 Gramm!

    ... ich glaube bei einem Wettbewerb gehts um die Gesamt-Fangmenge als weniger um den Dicksten Fisch - !!!
    Deine These ist übrigens ein weit verbreiteter Fehler, der es den Personen wie mir immer wieder erlaubt, Wettkämpfe zu gewinnen !!!

    Grüße
    Torsten

  17. #14
    Team Browning Avatar von Torsten Bösen
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    54317
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 103 Danke für 56 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von Shimano-Fan1
    Hi tolga 67!

    Am besten fängt man die Stacheligen Gesellen, mit der Posenmontage. Die Pose sollte um die 3-4g Tragkraft haben. Als Hauptschnur reicht eine 25er ( wen große Barsche vor Ort sind tut es auch eine 30er).
    Als Vorfach kommt, jenachdem, womit du gerne angeln willst, Mono, oder Stahl bzw. Kevlar oder Wolfsram.
    Am besten fängt man mit einem gute Stüch Tauwurm, oder was auch sehr gut funktioniert, einen großen Rot bzw. Mistwurm. Dabei reicht ein normales Mono Vorfach von 20mm. Hakengröße für wurm, sollte ein 6er ausreichend sein, da Barcshe gerne tief schlucken.
    Für kleine Köderfische ( Fingerlang), nehm am besten ein Raubfischvorfach( Stahl, so dünn wie möglich,..oder Kevlar oder Wolfram, je nachdem mit was du besser zurecht kommst.
    Als Haken dafür nehm einen Einzelhaken ( Größe 10)..und am besten dazu einen kleinen "Angstdrilling", den du einfach auf das Vorfach ziehst und den Fisch an der Schwanzwurzel befestigt. Somit hakst du jeden noch so vorsichtigen Fisch.
    Achja, als Rute reihct eine normale Spinnrute, mit einer kleinen bis mittleren Stationärrolle.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen =)

    Viel Erfolg und ein dickes Petri Heil

    mfg Shimano-Fan1
    Wo angelt Ihr denn??? bei uns in Westdeutschland an der luxemburgischen Grenze wird der Angler vom Durchschnittsbarsch ausgelacht, wenn man Ihm einen Wurm an einem 20 er- Vorfach und einem 6 er Haken anbietet!!!!
    Sind die Fische beu Euch wirklich so einfach zu überlisten???
    Siehe mal meinen Beitrag ganz unten!!!

    Grüße Torsten

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen