Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.07.2007
    Ort
    86415
    Alter
    31
    Beiträge
    92
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 29 Danke für 14 Beiträge

    Tierquälerei: Angler verurteilt

    Tierquälerei: Angler verurteilt
    Von Ulrich Knapp, Aichach

    Es klingt ein bisschen wie die Rache der Tierwelt: Weil ein 29-jähriger Sportfischer aus dem nördlichen Landkreis einen Waller stundenlang quälte, verurteilte ihn Amtsrichter Christian Grimmeisen gestern zu einer Geldstrafe von 600 Euro.Diesen Artikel



    Der Mann hatte vor zwei Jahren in einem privaten See bei Sand einen spektakulären Fisch an Land gezogen: einen 1,85 Meter großen und 39 Kilogramm schweren Waller. Doch anstatt ihn zu töten und zu verzehren, wie es das Bayerische Fischereigesetz vorschreibt, ließ der 29-Jährige seinen Fang am Leben und präsentierte ihn den Passanten. Mehrere Stunden hing die lebende "Jagdtrophäe" an einem Seil und hatte dabei ein Gummistück im Maul.

    Der Angeklagte behauptete hingegen: "Ich hatte das Tier nur fünf Minuten für ein Foto an der Leine." Durch die Tortur erlitt der Fisch erhebliche Schmerzen und verletzte sich an den Kiemen, stellte das Veterinäramt fest. Da der Mann derzeit nichts verdient - er ist selbstständig und seit drei Monaten im Krankenstand -, wurde die Geldstrafe auf 600 Euro festgesetzt. Zuvor hatte er einen Strafbefehl über 2000 Euro abgelehnt. Nun braucht er zwar deutlich weniger bezahlen, aber muss laut Grimmeisen mit einem Eintrag im Führungszeugnis leben.

    Der Waller hingegen lebt nach Angaben des Angeklagten mittlerweile in Holland. Dorthin wurde er verkauft.

  2. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Andi320 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger Avatar von heidelberger***
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    69168
    Alter
    64
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge

    recht so!!

    Für so etwas habe ich auch kein Verständnis!

  4. #3
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    so isses Recht!!


    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  5. #4
    Gott;-) Avatar von Fixel
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    88347
    Alter
    35
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    298
    Erhielt 98 Danke für 75 Beiträge
    So ein *********.
    Ich habe dafür auch nicht dass geringste Verständniss.
    Für ein Foto ja,aber dann höchstens 5 Minuten und dann wieder zurücksetzten.
    Die Strafe ist viel zu zu mild.
    Geändert von Fixel (17.08.2007 um 11:39 Uhr)
    Newton ist tot, Einstein ist gestorben und mir ist auch schon ganz schlecht!

  6. #5
    Petrijünger Avatar von aal 3004
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    18069
    Alter
    53
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 29 Danke für 21 Beiträge
    auf der stelle fischereischein entzug!
    der dürfte nie wieder angeln.bei soetwas empfinde ich nur
    strafe hätte deutlich höher sein müssen.
    gruß
    aal 3004

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Christian Aull
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    63639
    Alter
    43
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    621
    Erhielt 316 Danke für 140 Beiträge
    Ist noch viel zu wenig müssten 60000 Euronen sein.

    @ Waller schwimmt in Holland, is nur komisch das der Waller 2 Tage später an der nächsten Staustufe Tot aufgefunden wurde.

  8. #7
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Es geht doch !
    Die Strafe hätte 10 x so hoch ausfallen können und dann aber noch
    den Fischereischein weg. Und dieses Beispiel sollte überall veröffentlicht werden, als Hinweis für alle, die es nicht lassen können.
    Gruß und Petri Heil
    der Alte Däne

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Alter Däne für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    drachenjäger :)
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    89365
    Alter
    26
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 17 Beiträge
    lol das hab ich auch gelesen ich hab nur zu meiner mutter gesagt so ein depp den hät ich gleich eins übergebraten und zur nächsten ofiziellen wiegestelle gefahren bei 1,85 hammer aber das muss echt nicht sein was er da getan hat warscheinlich noch mit lebendköfi das trau ich ihm zu

  11. #9
    --- Vollprofi --- ;-) Avatar von Petriboys
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    46395
    Alter
    26
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge
    Naja zumindest hat man ihn erwisacht. Aber die Strafe dafür is viel zu lasch. Der hätte ruhig im 4-stelligen Bereich zahlen können und dann noch ordentlich Sozialstunden. Fischereischein-Entzug hät ich doch jetz auch ma für Standart gehalten schade

  12. #10
    Bohne
    Gastangler
    Vielleicht hätte man ihn mal an den Baum hängen sollen! Aus Schmerzen lernt man........



    Die Schnur muss nass sein!!
    MfG Bohne

  13. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Der Schein ist allemal weg. Und falls er irgendwo Mitglied war hatte sich das eh
    schon lang erledigt. Garantiert unehrenhaft entlassen.
    Und damit auch keine Chance mehr irgendwo neu aufgenommen zu werden.
    Die Geldstrafe hätte deutlich höher sein müssen.
    Auch wenn er z.Z. ohne Einkommen ist. Kann er ja abstottern. Außerdem,
    hat doch Zeit. Wenn er schon den ganzen Tag aufm Sack liegt kann
    er die Moneten ja auch absitzen.
    Eintrag hin oder her. Nen neuen Fischereischein kann er vergessen.
    Dem hätte mal jemand anders den A.... so richtig aufreißen sollen.
    Mfg Armin

  14. #12
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    ja Tach auch,

    so, ich denke es ist jetzt genug auf den "Verbrecher" eingedroschen worden. Halten wir doch erstmal fest, was in dem "Artikel" steht:

    Aussage von Unbekannt: Der Fisch hing mehrere Stunden an einem Seil
    Aussage des Anglers: "Ich hatte das Tier nur fünf Minuten für ein Foto an der Leine."

    Jetzt mal zur Wortwahl ein Zitat: "Mehrere Stunden hing die lebende "Jagdtrophäe" an einem Seil und hatte dabei ein Gummistück im Maul."

    Kommt mir was die verwendeten Wörter ("Jagdtrophäe" "Gummistück") angeht sehr bekannt vor. Hatten wir nicht neulich erst einen Artikel eines verblendeten, hysterischen, uninformierten schweizer "Tierschützer", der auf einen Jungen verbal eingeschlagen hat, weil der seinen Fang für ein Photo präsentierte und anschließend wieder releaste?

    Was soll ich denn davon halten:"Durch die Tortur erlitt der Fisch erhebliche Schmerzen und verletzte sich an den Kiemen, stellte das Veterinäramt fest."
    oder:
    "Rache der Tierwelt"
    oder:
    "...einen Waller stundenlang quälte..."
    oder:
    "Doch anstatt ihn zu töten und zu verzehren" - wie jetzt, direkt vor Ort, unmittelbar nach dem Landen verzehren??

    Es steht für mich hier erstmal Aussage (von Unbekannt) gegen die Aussage des Fängers. Dann möchte ich doch zu gerne wissen, wie jeder von uns sich verhalten würde, wenn man einen 1,85 cm langen und 39 Kg schweren Waller fängt. Wie lange dauert das "Landemanöver" - mal vorausgesetzt der Kandidat ist alleine? Wie sieht das (inkl. Gummifisch im Maul) gesamte Manöver, das sicher länger gedauert hat, für einen vorbeikommenden Aktivisten der PETA aus?

    Grundsätzlich wäre ich mit einer Verurteilung des Anglers nur aufgrund der fragwürdigen Berichterstattung eher zurückhaltend. Ich kann gerne jeden Fang rhetorisch so hinbiegen, dass der Leser denkt, er hat es mit einem vorsätzlichen Tierquäler zu tun.

    Wenn jemand also noch mehr Informationen zu diesem "Fall" hat, immer herbei.

    Gruß Thorsten

  15. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Petrijünger Avatar von heidelberger***
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    69168
    Alter
    64
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge
    Thuny..

    da der Kerl rechtsmäsig von einem Richter verurteilt wurde, gehe ich davon aus, das der Fall auch untersucht wurde.
    Nur Aufgrund von einer Beschuldigung eines (PETA)Zeugen, würde das ein Richter niemals machen(oder doch???)

  17. #14
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von heidelberger***
    Nur Aufgrund von einer Beschuldigung eines (PETA)Zeugen, würde das ein Richter niemals machen(oder doch???)
    doch, doch, ich denke schon. Vor allem, wenn er (oder Sie) mit einem solchen Urteil auch noch ein persönliches Anliegen befriedigen kann.

    Ich möchte hier nichts unterstellen - wie gesagt, ich weiß zu wenig über den Fall, aber ich warne vor Vorverurteilungen. Wie schnell kann es auch einen von "uns" treffen, der in einem vermeindlich unbeobachteten Moment einen nicht zum Verzehr geeigneten Fisch in die Freiheit entläßt. Diese gravierende Straftat von einem einflußreichen (gibt es sowas??) Zeugen vor einem einschlägig veranlagten (gibt es sowas??) Richter vorgebracht, führt dann zur Verurteilung. Wer möchte dann in Folge eines hetzerischen Artikels als Tierquäler tituliert werden? Wohlmöglich auch noch in einem Angelforum?

    Nochmal um auf keinem Fall mißverstanden zu werden: Wenn sich die Geschichte wirklich so zugetragen hat, dann ist die Strafe aus meiner Sicht sehr moderat ausgefallen. Von mir aus hätte der Täter dann auch härter bestraft werden können.

    Gruß Thorsten

  18. #15
    Petrijünger Avatar von MartinB
    Registriert seit
    15.07.2007
    Ort
    16761
    Alter
    40
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 35 Danke für 21 Beiträge
    Das Problem ist halt, dass sich Richter gern auf das Wort von "Sachverständigen" verlassen, wenn sie selbst mit der Materie überfordert sind. Das ist der Knackpunkt.

    Und wie es Thunfisch tut, werde ich mich mit harten Worten gegenüber diesem Angler zurückhalten, da der Rest der Geschichte im Dunkeln liegt. Daher auch mein Druck auf den Thx-Button

    In diesem Sinne

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen