Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Erdnussbutter als Karpfenköder??

    Ich hab da mal eine Frage an unsere Karpfenspezi´s und zwar:
    Hab ich letztens selber Erdnussbutter gemacht, eigentlich zum selber essen (schmeckt auch sehr gut) und da kam mir die Idee,dass man Karpfen doch auch des öfteres mit Tigernüssen fängt.Die Frage ist ob man vielleicht mal einen Test wagen sollte diese Butter als Dip für einen Boilie zu nehmen oder sie in einen Teig mitzumischen.
    Meine Problem: Viele sagen immer das es nicht nur schmecken ,sondern das die Karpfen das Futter auch gut verdauen können müssen?Meint ihr die Zutaten wären gut verdaulich?

    Hier die Zubereitung:
    gesalzene und görestete Erdnüsse (halt diese Dosen)
    etwas Zucker
    nen Schuss Sonnenblumenöl
    das War´s!!

    Vielen Dank jetzt schon einmal.

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Hi,

    ob Erdnussbutter für Karpfen bekömmlich oder schwer verdaulich ist kann ich nicht beurteilen, kann mir aber gut vorstellen daß sie solch einen aromatischen Köder nehmen. Versuch`s einfach.
    Anderenfalls empfehle ich dir (sehr!) dies für deine Erdnussbutter:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/45104...e-Eintopf.html

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pescador für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Danke für´s Rezept aber ich habe die Seite in meinen Favoriten
    Hoffe jemand hat vielleicht Erfahrung damit.
    Trotzdem Danke Pescadore

    Mfg Ted

  5. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Erfahrung mit Peanutbutter als Köder hab ich auch nicht, Ted. Aber einen Versuch
    ists schon Wert.
    Als Zutat zu einem schönen aromareichen Teig beispielsweise.
    Da wurde ich allerdings nur die Erdnüsse zu Brei verarbeiten und das Öl
    weglassen.
    Das Rezept aus dem Link von Pescadore liest sich übrigens echt gut.
    Mfg Armin

  6. #5
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Also da habe ich noch garnicht drüber nach gedacht das Zeug stinkt immer sehr Stark. Das ist bestimmt ein guter Köder wenn man es irgendwie hin bekommt an den Hacken zu kriegen ist auf jeden Fall mal einen versuch wert. Ob das jetzt gut für die fische ist kann ich nicht so recht sagen, aber eigentlich ist ja nix schlimmes drin. Bei den Boilies weiß man ja auch nicht immer was drin ist oder diese dipps ich will nicht wissen was da alles drin ist, aber schädlich dürfte das nicht sein.
    Ich bin mir da nicht sicher.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  7. #6
    All-Wetter-Angler ;) Avatar von Ichtio
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    63110
    Alter
    25
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 111 Danke für 44 Beiträge
    Hi,
    also ich würde es in jedem Fall versuchen denn in einem See in meiner nähe konnte ich beobachten wie jemand einen 26-pfündigen Karpfen mit Erdnüsssen fing. Ich würde statt dem Boilie vielleicht Tigernüsse dippen.

  8. #7
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Also ich hab Erdnussbutter mal in nen Teig gemacht und dazu noch ein bischen Vanille Zucker dran gemacht. Das Ergebniss waren sage und schreibe 5 Karpfen und 16 Karauschen in 5 Stunden dazu muss ich aber sagen die Karpfen waren alle nur ein halbes Kilo.
    Petri Heil

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stipper07 ^^ für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Petrijünger Avatar von Carp-2000
    Registriert seit
    03.02.2007
    Ort
    46562
    Alter
    61
    Beiträge
    67
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge
    Du hast nichts zu verlieren und in deinen Rezept sind die Giftstoffe noch im Grenzbereich...Sorry aber ich seh nur ein Problem deinen Köder sicher am Haken zu befestigen .....
    Wenn du denkst es geht nicht mehr,kommt irgend wo ein Lichtlein her.

  11. #9
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Zitat Zitat von Carp-2000
    Du hast nichts zu verlieren und in deinen Rezept sind die Giftstoffe noch im Grenzbereich...Sorry aber ich seh nur ein Problem deinen Köder sicher am Haken zu befestigen .....

    Ja das ist momentan noch mein Problem:entweder in einen Teig reinmischen oder etwas dünnere Erdnussbutter als Dip....waren jetzt meine Ideen.



    PS: Oder vielleicht ne 2-3 Nüsse am Haar.

  12. #10
    Petri cum vitae Avatar von Roland 870
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    46395
    Alter
    47
    Beiträge
    54
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 55 Danke für 27 Beiträge
    Also ich laß hier jetzt mal nen Geheimnis los!
    Mit den Nüssen hat dat nix mit dem Öl oder der Butter zu tun!
    In Erdnüssen generell Erdnüsse ist viel Vitamin E drin!
    Besonders weibliche Fische benötigen in Laichzeit für ihre Forpflanzung viel Vitamin E. Das kommt in Nüssen besonders viel vor!
    Guck mal auf die Nutelladose wieviel Vitamin E da drin is!
    Vitamin E fördert auch die Stimulanz der Rogner!

    Ich benutze immer Erdnuß, Wallnuss Mischungen mit Top Erfolgen!
    Geröstet noch besser

    Erdnüsse und Wallnüsse malen, das ganze mit Hanfmehl abbinden!
    Bischen Hefe und Wasser drauf! Ziehen lassen, boilies formen und ab in den Ofen oder Mikrowell!
    Tötliche Boilies für jeden Karpfen. Hab ich aus Südfrankreich von einer Karpfenanlage!

    Besonderer Geheimtip:
    Frische Knoblauchzehen.......................Karpfen vorher schon mal damit anfüttern z.B. eingelegte Knoblauchzehen, bekommt man in türkischen oder persichen Läden! Hab nix verraten oder!?!?
    Geändert von Roland 870 (11.09.2007 um 17:43 Uhr)
    wat is dat en Walla, ne ne, Wallahalla

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Roland 870 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen