Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge

    Question Tote angespülte Fische - Gesundheitsrisiko für den Menschen?

    Hallo erstmal,
    ich war heute am Brombachsee (zum BADEN nicht angeln) und als wir so am Strand waren, ist mir aufgefallen, dass mehrere tote Fische angeschwemmt wurden (was natürlich normal ist auf Dauer).
    Weil die Augen recht trüb aussahen und die Fische schon recht mitgenommen aussahen, schließe ich natürlich daraus, dass sie schon länger tot waren...
    Da habe ich mir natürlich ein paar Gedanken gemacht.

    Gibt es eigentlich Fischkrankheiten, die auf den Menschen übertragbar sind?
    (Gefahr für spielende Kleinkinder usw.)

    Was muss/sollte ich als Naturschützer in so einer Situation machen?


    Das frage ich, weil man ja Vögel eigentlich auch nicht anfassen soll...

    Man lernt das natürlich im Angelkurs aber den habe ich erst im Herbst und mich interessierts halt...

    FOTOS:

    Geändert von Zanderli93 (15.08.2007 um 22:58 Uhr)

  2. #2
    Schniepelfänger Avatar von Laubi
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    427
    Abgegebene Danke
    2.301
    Erhielt 397 Danke für 161 Beiträge
    Hallo Zanderli,
    also Fischkrankheiten/Parasiten, die auf den Menschen übertragbar sind ist auf jeden Fall der Fischbandwurm. Fische, die von diesem befallen sind sollte man nicht verzehren.
    Für Kleinkinder ist soetwas natürlich immer eine Gefahr, vor allem wenn man sie unbeaufsichtigt Spielen lässt -denn die Kleinen nehmen leider alles in den Mund.
    Beim Fischereilehrgang kriegst du beigebracht, kurz überlegen, wenn Du mehrere verendete Fische findest solltest Du die Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, Pächter oder sonstige informieren. Ferner muss man glaube ich die Fische vergraben.

    viele Grüße
    Stephan

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Laubi für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von red-tag
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    47055
    Alter
    56
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 379 Danke für 112 Beiträge
    Hallo kann Laubi nur Recht geben,aber so viel ich weiss muss man die Fische nicht vergraben sondern Meldung machen an Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, Pächter oder jemand der dafür Zuständig ist.Vor allem wenn es das Fischsterben überhand nimmt und nicht nur vereinzeln auftaucht.Ab und an ein paar Tote Fische denke ich ist normal,aber nicht in Massen.
    Gruss
    Red-Tag
    Gruss
    Red-Tag
    Achim

    Die letzten Worte der Forelle------Alles in Butter!!!

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an red-tag für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Ich hab ja schon meine Prüfung und ich hab das so gesagt bekommen das man die in ne Plastiktüte machen soll und ab in den Mülleimer das sich nicht noch andere Tiere anstecken. Wenns natürlich sehr viele Fische sind sofort den Pächter usw. anrufen.
    Petri Heil

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stipper07 ^^ für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Nicht anfassen! Die Fischereibehörde informieren.
    Man weiss ja nicht an was sie zugrunde gegangen sind!
    Nicht vergessen, in Punkto Abwehrkräfte ist der Mensch, das Weichei der Natur.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Don Rolando für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge
    Also ich konnte auf einer Standpassage à ~ 100-200m 5 tote Tiere zählen. Ist das dann viel oder normal?

  11. #7
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Harzer aber wenn es nur ein Fisch ist soll man den entsorgen aber halt nicht anfassen.
    Petri Heil

  12. #8
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Also fünf auf 100m-200m is eigentlich schon viel würd ich sagen aber bei uns ist in dieser Woche auch ein Aal tot aufgefunden wurden. Liegt warscheinlich am Wetter.
    Petri Heil

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stipper07 ^^ für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.12.2005
    Ort
    86356
    Alter
    51
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 64 Danke für 46 Beiträge
    Hallo zusammen

    ich war am Dienstag an einem Donaustau fischen und
    im unteren Kehrwasserbereich schwammen mehrere Fischteile.
    Diese wurden eindeutig von der Turbine gehäckselt.
    Ich war schon öfters an dieser Stelle beim Angeln, konnte
    aber noch nie einen zerlegten Fisch entdecken.
    Warum sind auf einmal so viele Fische in die Turbine
    geraten? (waren bestimmt 4-5 Stück)

    Gruß

    Holger

  15. #10
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Hi Stipper
    Ein Aal? Weiß euer Gewässerwart schon bescheit. Es liegt nicht am Wetter
    das momentan herscht das Aale verenden.
    Das hat andere Ursachen, um die zu Erfahren euer Gewässerwart zuständig ist.
    Naja es könnt auch der dumme Komoran gewesen sein der den Aal erwischt hat.
    Petri Heil

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stipper07 ^^ für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge
    Hi Driller!

    Das könnte am Wetter und den hohen Pegelständen liegen. Der Wasserdruck auf so eine Turbine ist dadurch erhöht und es könnten mehr Fische reingeraten als sonst. Einfach ersstmal beobachten und gegebenenfalls den zuständigen Gewässerwart informieren. Sicher ist sicher!
    ...sagt Steffen

  18. #12
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Einen Aal würde der Kormoran nicht entfleuchen lassen, hätte er ihn
    erstmal am Wickel.
    Und wenn der Aal sich nochmal vom Schnabel abgewickelt hat und wieder ins Wasser verschwunden ist. Weil Aale halten ja viel aus und deswegen könnts ja sein das er dann noch ne Zeit lang schwimmen konnte. Der Aal war geschätzte 90cm lang und der hat bestimmt genug Kraft um sich vom Schnabel zu wickeln.

    Mfg
    Stipper07 ^^
    Petri Heil

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen