Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Karpfenköder

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    9030
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Cool Karpfenköder

    ich bin langsam am verzweifeln.biite gebt mir mal ein paar tipps oder rezepte für den karpfenfabg außer boillies.mit diesen dingern fang ich nix.
    danke im vorraus

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Tommi...einfach mal auf den Button "SUCHEN" auf der Starseite klicken,verschiedene Stichwörter ( Karpfen,Karpfenanglen,Boilies,Rezepte,Teig,Mais... usw.usw.usw) zum Karpfenfischen eingeben und los gehts.Rezepte,Fangstatistiken,Tipps und wertvolle Kniffe, mehr als man benötigt.

    DANKE.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    9030
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    ich danke dir aber das was da steht bringt mir nix wirklich.aber mal sehen

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Was da steht bringt Dir nix??

    Unzählige Tipps von hunderten Anglern, da wird doch wohl etwas brauchbares dabei sein.
    Erfolgreich Angeln erfordert eben Geduld, auch die Vorbereitung und die Aneignung von Wissen. Ich bin sicher wenn Du hier in den Archiven stöberst wirst Du auch passende Methoden finden ...

  6. #5
    Grundsucher Avatar von Bodenseepreuße
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    88138
    Alter
    38
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 32 Danke für 20 Beiträge

    @ tommylux

    Ich hoff der Name war richtig

    Also wenn du mit Boilies fischen willst roll selber weil kaufen ist bei futteraktionen echt teuer.
    Einfach : 2kg fischmehl
    2kg Maisgries
    2kg Maismehl
    Knoblauchextrakt von KL oder so
    Leberextrakt auch KL Angelshop oder so
    Eggalbumin (das die dinger gescheit hart werden mußt du aber nicht
    10-12 eier Pro Kilo

    Teig Ausrollen in Würfel schneiden Kochen (Pellets) fertig. Das Mehl holst du dir aus ner Mühle das ist recht günsti das fischmehl beim angelversand oder laden.

    Kosten pro fertiges Kilo ca 1,80€

    Fütern ist das a und o wenn du fütterst nicht nur Boilies kauft dirn sack mais (Futtermais 50kg ca 25€) dann geh füttern jeden tag Menge je nach gewässergröße und Fischbestand!!!! Du sollst nicht düngen! 5Lieter MAis und 500gr Boilies das ca 1 Woche jeden Tag immer um die selbe Uhrzeit (dann wann du zum fischen gehst) dan setz dich drauf mach ne festbelimontage mit Haar und es geht sitz es aus es ist nicht jeder tag gleich mal geht es wie die sau und dann auch nur mal einer oder keiner veruch macht kluch
    Geändert von Bodenseepreuße (14.08.2007 um 21:48 Uhr)
    Sleep, eat, go fishing

  7. #6
    jäger und sammler
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    32351
    Alter
    52
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    versuch mal die neuen pellets von pelzer die sind genial .und geduld dan wird das schon

  8. #7
    Petrijünger Avatar von Allrounder Junior nrw
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    41469
    Alter
    22
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag


    Ich WÜrde Es Mit Mais Probiren


  9. #8
    Carphunter 666
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    16244
    Beiträge
    720
    Abgegebene Danke
    862
    Erhielt 938 Danke für 403 Beiträge
    @ TommiLUX

    Also wenn du wirklich nicht mit Boilies probieren willst, würde ich dir entweder Hartmais oder Tigernüsse empfehlen. Sind beide leicht zu beschaffen (Mais sogar sehr günstig) und bei richtiger Zubereitung sehr fängig.

    MfG Patrick
    MfG Patrick

  10. #9
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    hey nicht verzweifeln nur wer losgeht fängt. Zu deinem Problem wären einpaar andere Dinge wissenswert, wie tief ist dein gewässer? gibt es regelmäßig gute Karpfenfänge? Wie groß ist der Durchschnittskarpfen? Wird das gewässer häufig befischt? Wo angelst du? Gibt es markante Stellen? Flache buchten oder seerosenfelder? Hast du veilleicht schon mal Fische buckeln sehen? Wie siehts mit anderen weißfischen aus?
    All soclhe fragen sind im Vorfeld zu klären um die Karpfen erfolgreich zu lokalisieren und somit vielversprechende stellen zu finden. Zum probieren würde ich an deiner stelle einen grundfuttermix füttern: 2Kg Paniermehl, 1Kg Maisgriesmehl , eine dose mais 250g Futter 10-20 Tüten Vanille zucker Vanille Aroma 10 Tüten Vanille-Puddingpulver.
    Man könnte auch ein paar tigernüsse mit einwerfen.
    Mit mais als köder müssten sich eigentlich die ersten Erfolge einstellen....einziges Problem was auftauchen könnte wären schwärme von brassen die sich ebenfalls von unsrer pervers süßen mischung alocken lassen. Daher ruhig eine maiskette am haar anbieten. Wenn du nun eine Stelle mit erfolg gefunden hast und meinst da müsste doch was dickeres drin sein kannst du es jam mal langsam mit füttern von Boilies und Pellets probiern.


    WEITER MACHEN
    Ich wünsch dir jedenfalls PETRI

    mfg Steffen

  11. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo TommiLux,
    Wenn nichts geht, die gute alte Kartoffel ist auch heute noch immer fängig.
    Nimm die gelben Sorten, nicht aber die mehligen, weil die zu leicht zerfallen.
    Die gelben Kartoffelsorten können ruhig gar gekocht sein (als Pellkartoffel, also mit Schale). Füttere ca. 1 Woche lang jeden Tag 5 - 6 große Kartoffeln an, welche Du vor dem Einwerfen in größere Stücke schneidest. Die Stücke sollten etwas mehr als Walnußgröße haben. Das Gleiche nochmals am Tag des Angelns. Als Angelköder nimm eine kleine Kartoffel oder ein walnußgroßes Stück. Du kannst sie wie Boilies am Haar anbieten, aber besser ist, mit der Ködernadel das ganze Vorfach, das mit einem Zwilling oder Drilling bestückt ist, durch die Kartoffel und den Drilling hineinzuziehen. Einzelhaken geht auch, aber Drilling hält besser. Das Blei vor dem Vorfach kann leicht sein, weil die Kartoffel schwer genug ist. Als Bißanzeiger ist, wenn Du ziemlich nahe am Ufer angefüttert hast, eine leichte Pose gut. Weiter draußen wäre ein akustischer Bißanzeiger besser. Rollenbügel bleibt offen, in die Schnur wird vor der Rolle eine Schlaufe gelegt, die Du mit einem Gummi an der Rute anklemmst. Sowie der Bißanzeiger Dauerton gibt, erfolgt der Anhieb.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard

  12. #11
    Petrijünger Avatar von Köfi-one
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    02763
    Alter
    49
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Petri Heil TommiLux,
    So kurios es ist aber die meisten Karpfen habe ich mit frischen Mistwürmern vom Komposthaufen gefangen. Auf alle Fälle ist der Wurm für mich nach wie vor immer noch ein guter Köder. Wenn es auf Wurm mit den Karpfen nicht klappt fängt man auch viele ander Fische z.B. Barsche, Döbel, Aland, Brasse usw. Ich denke ein Versuch ist es wert wenn man mal den Wurm ausprobiert.
    Viel Glück Köfi-one

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen