Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Klappgrundsucherbaby
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    74635
    Alter
    24
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    399
    Erhielt 117 Danke für 48 Beiträge

    Die Hakenöse-unentbehrlich?

    Ich habe in vielen Büchern und Zeitschriften gelesen, dass es sehr sinnvoll ist, beim Kauf einer neuen Rute auf die Hakenöse am Griff zu achten.
    Ich jedoch habe keine und mache den Haken am Kork- oder Kunstmaterialhandgriff fest.

    Meine Frage:

    Geht durch das Einhaken am Griff derselbe kaputt?

    Und wie viel mehr bringt diese Öse?

    Stört sie beim Auswerfen etc.?


    Ich würde mich über Rückmeldungen freuen!!!

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Natürlich machste jedesmal ein neues Loch in den Griff. Wenn Du keine
    Einhängeöse hast kannste einen Gummiring aufs Handteil schieben und
    da den Haken einstechen.
    Und eine angearbeitete Einhängeöse stört überhaupt nicht.
    Mfg Armin

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von Thomas Metzger
    Registriert seit
    31.12.2006
    Ort
    72770
    Alter
    36
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 58 Danke für 40 Beiträge
    Hallo,

    also ich häng den Haken bei meiner Rute ohne Hakenöse
    am Endring ein. Also nicht direkt in den Ring, sondern dahinter,
    womit er am Blank befestigt ist.

    Das hat ungefähr den gleichen Effekt wie bei einer Hakenöse.
    Ich achte beim Kauf nicht darauf ob Rute mit oder ohne Hakenöse.
    Für mich muss die Rute einfach passen.

    Grüße TM

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von red-tag
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    47055
    Alter
    56
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 379 Danke für 112 Beiträge
    Wenn meine Rute keine Hakenöse besitzt binde ich mir selber eine dran,einfach einen alten Stegring über der rolle befestigen und dann mit Rutenbindegarn festbinden,anschliessend lack drauf und fertig.Das feststecken im Korkgriff ist nicht gut da nach einiger Zeit der Kork anfängt zu bröckeln und man hat Löcher im Kork.
    Gruss
    Red-Tag
    Gruss
    Red-Tag
    Achim

    Die letzten Worte der Forelle------Alles in Butter!!!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an red-tag für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Hallo Zanderli

    Du brauchst keine Hakenöse,
    häng den Haken an dem ersten Ring vor der Rolle ein.

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  8. #6
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Also ich hab nur Ruten wo ganz unten ein Loch im Griff ist wo man den Haken rein stecken kann.
    Petri Heil

  9. #7
    Petrijünger Avatar von aal 3004
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    18069
    Alter
    53
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 29 Danke für 21 Beiträge
    hallo!
    also ich mache meine montagen am wasser fertig.
    somit brauche ich eigentlich kein ösenring.
    aber wenn du mit spinner,blincker usw.wanderst kann es schon von vorteil sein.
    mfg
    veit

  10. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Nicht in die Ringe einhängen! Denkt mal an die Einlagen der Ringe. Da soll
    eine Angelschnur einwandfrei geführt werden.
    Angelhaken sind nicht aus Kunststoff sondern aus Stahl.
    Dann schon lieber in den Steg des Ringes einhängen.
    Oder machts wie red-tag. Das gefällt auch mir am besten.
    Mfg Armin

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Blaukorn
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    23554
    Beiträge
    259
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 362 Danke für 145 Beiträge
    Wie schon erwähnt - Hakenöse ist schnell aus einem Nirodraht gebogen und gewickelt.
    Man fragt sich aber wirklich was sich die Geräteproduzenten denken. Preis der Rute ca. 100 € aber nicht 0,5 Cent für eine Hakenöse über. Selbst bei absoluten Teuermarken kommt das vor.
    Petri Peter

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blaukorn für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hi Blaukorn
    Weils einfach nicht vorgesehen ist. Nach dem Fischen werden von vielen die
    Montagen nicht abgetakelt sondern bis zum nächsten Fischen drangelassen.
    Das ist bei Teleruten auch ganz praktisch und für Faule angenehm.
    Bei Steckruten siehts da schon anders aus. Da entstehen beim Zerlegen und
    Verpacken der Rute gefährliche Knicke und die Schnur liegt auch relativ
    ungeschützt außen.
    Ich takele deshalb meine Ruten immer komplett ab und so brauch ich eine
    Einhängeöse auch nicht.
    Beim Spinn- und Fliegenfischen ist eine Einhängeöse praktisch. Da kommt
    der Haken rein wenn ich Stellungswechsel mache. Vor allen Dingen wenn
    es dabei durch dick und dünn geht.
    Übrigens dabei die Rute so halten das die Spitze nach hinten schaut.
    Mfg Armin

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Blaukorn
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    23554
    Beiträge
    259
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 362 Danke für 145 Beiträge
    Ja Armin, da magst Du schon recht haben mit "nicht vorgesehen".
    Aber gerade beim Wanderangeln oder Pilken ist so ein kleines Ding doch zweckmäßig. Häufig sieht man dann umherschlenkernde Bleifische oder (Aua) in Rutenringe eingehängte Drillinge.
    Die Erklärung der scharfen Eckverlegung der Schnur bei demontierten Steckruten ist nachvollziebar und logisch. Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Wieder was gelernt.

    Petri Peter

  17. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Ich habs nicht anders gemacht, Peter. Bis ich mal durch Zufall die Schnur mit
    in den Reißverschluß der Rutentasche gezogen hab.
    Gottseidank hab ichs gesehen und dann mal die Schnur zwischen Daumen und
    Zeigefinger durchgezogen.
    Da hab ich dann sofort die ersten 5 Meter weggeschnitten.
    Wobei ich sagen muß das ich immer sehr fein fische. Ich habe an meinen
    Hausgewässern fast immer die Matchruten im Einsatz, außer beim Hecht- und
    Aalangeln.
    Beim Zanderfischen an meinem Lieblingsteich verwende ich eine Carp Match
    mit 0-25g Wurfgewicht und 018er Sehne Tubertini.
    Mfg Armin
    Geändert von Harzer (29.07.2007 um 22:07 Uhr)

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge

    Die Hakenöse - entbehrlich ?

    Tach !
    Die Hakenöse an der Rute ist zwar nicht unbedingt nötig, aber doch sehr zweckmäßig, vor allem beim Wanderangeln (Spinn - u. Fliegenfischen).
    An meinen Fliegenruten ist eine Einhängeöse dran, an einer sogar eine anklappbare. Es ist allerdings wirklich kein Kunststück, eine fehlende Hakenöse selbst herzustellen und kurz über dem Griff anzuwinden. Nach Schluß des Angelns takele ich grundsätzlich meine Ruten ab. Die Rolle liegt gut geschützt in meiner Umhängetasche, die ich beim Fliegenfischen meist mitführe mit allem erforderlichen Kleinkram darin.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard

  20. #14
    Hänger Hasardeur Avatar von FallOutBoy
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    97534
    Alter
    46
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    186
    Erhielt 14 Danke für 6 Beiträge
    Wäre es eine Möglichkeit den Köder beim Wanderangeln (Spinnfischen) am Rollenbügel einzuhaken,
    oder ist das nicht zu empfehlen?

    Gruß
    FallOutBoy

  21. #15
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Das ist ein Schnurfangbügel. Und wenn der Haken Dir irgendwo auf diesem Bügel mal ne
    Macke reinhaut schubbert bei jedem Wurf wenn Du mit der Kurbel schließt
    die Schnur drüber weg.
    Machs wie red-tag und binde einfach einen vorm Griff auf den Blank.
    Der stört überhaupt nicht beim Blinkern.
    Gruss Armin

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen