Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Petrijünger Avatar von ironwilli
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    37136
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 47 Danke für 24 Beiträge

    Abstand zur Scheibe.

    Hallo
    Ich möchte im Herbst meinen Fischereischein machen.Ich habe vor schon ein wenig zu üben.Wollte vorerst nur einmal wissen wie weit ich beim Werfen von der Ahrenbergscheibe weg stehen muß.
    Gruß
    Willi

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von red-tag
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    47055
    Alter
    56
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 379 Danke für 112 Beiträge
    Hallo,ich verstehe den satz nicht,so weit ich weiss muss man bei der Prüfung nicht werfen,so ist es jedenfalls in nrw.Es gibt bei uns eine theoretische und praktische Prüfung.
    Gruss
    Red-Tag
    Gruss
    Red-Tag
    Achim

    Die letzten Worte der Forelle------Alles in Butter!!!

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Wüßte jetzt auch nicht in welchem Zusammenhang Casting mit dem Fischereischen steht !

    MfG Nico

  4. #4
    Raubfischer
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    23812
    Alter
    42
    Beiträge
    152
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 58 Danke für 31 Beiträge
    Hallo Ironwilli
    Wenn bei Deiner Prüfung tatsächlich Zielwerfen machen mußt (Jeweils dreimal Überkopf, Seitlich rechts, links und Unterhandwurf wirfst Du auf einer Strecke von 20 Metern in einen Kreisdurchmesser von glaube ich 4,50m. Viel Glück bei der Prüfung. Mit Sportlichen Gruß
    Raubfischer01
    Wegen dem Fisch gehe ich nicht angeln

  5. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Moin Willi
    Folgende Würfe kannst Du üben:
    Pendelwurf unter der Hand 10 Meter
    Seitenwurf rechts 12 Meter
    Seitenwurf links 14 Meter
    Überkopfwurf 18 Meter
    Beliebiger Wurfstil 16 Meter
    Nimm Dir ein rundes Brotzeitbretterl mit auf die Wiese und
    laß es klackern.
    Dazu kommt noch überkopf Weitwurf mindestens 25 Meter weit
    Ausgeführt werden alle Wurfübungen mit einer Einhandrute einhändig.
    Das zu werfende Gewicht ist 7,5 Gramm schwer.
    Ich rate Dir zu einer leichten Spinnrute um 2,50 m Länge. Eine kleine Rolle mit 0.18er
    vollbespult.
    Das Gewicht ist aus Kunstoff, weiß. Bekommst Du in jedem Angelladen.
    Mfg Armin

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Wenn es nach Wettkampfregeln geht wird je zweimal geworfen,nicht dreimal !
    Die Entfernungen und Stile die Armin genannt hat stimmen,jedoch würde ich dir eine kürzere Rute empfehlen !

    MfG Nico

  7. #7
    Petrijünger Avatar von ironwilli
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    37136
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 47 Danke für 24 Beiträge
    hallo
    in einem Beitrag von Bonita hatte ich zwar alles gelesen ,aber die 20 m Abstand zur Scheibe fehlten mir.
    Gruß
    Willi

  8. #8
    Petrijünger Avatar von ironwilli
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    37136
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 47 Danke für 24 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Moin Willi
    Folgende Würfe kannst Du üben:
    Pendelwurf unter der Hand 10 Meter
    Seitenwurf rechts 12 Meter
    Seitenwurf links 14 Meter
    Überkopfwurf 18 Meter
    Beliebiger Wurfstil 16 Meter
    Nimm Dir ein rundes Brotzeitbretterl mit auf die Wiese und
    laß es klackern.
    Dazu kommt noch überkopf Weitwurf mindestens 25 Meter weit
    Ausgeführt werden alle Wurfübungen mit einer Einhandrute einhändig.
    Das zu werfende Gewicht ist 7,5 Gramm schwer.
    Ich rate Dir zu einer leichten Spinnrute um 2,50 m Länge. Eine kleine Rolle mit 0.18er
    vollbespult.
    Das Gewicht ist aus Kunstoff, weiß. Bekommst Du in jedem Angelladen.
    Mfg Armin

    Danke Harzer,sehr korrekt !

  9. #9
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Zur Erlangung der Raubfischqualifikation in der ehemahligen DDR mußte ich unter anderem einige Zielwurfübungen absolvieren.Dies war ein wesentlicher Bestandteil davon.Die Qulifikation konnte mitunter sogar versagt werden,wenn jemand nicht richtig Werfen konnte.
    Ob das aber heutzutage noch so üblich ist habe ich noch nicht gehört.
    Ich persönlich fände es aber gut wenn dies in den heutigen Prüfungen mit aufgenommen werden würde.
    Gruss Mario

  10. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    29313
    Alter
    24
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    4
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    die Rute darf höchtens 2,30m in Niedersachsen sein.

    Gruß,Peter

  11. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Das mit der Rutenlänge ist neu für mich. Ist aber auch ok so denn es kamen
    auch immer wieder welche mit langen Keulen an. Da hat Nico recht. Und es wird
    auch nur zweimal pro Wurfart gewertet.
    Mario, in Niedersachsen ist das Werfen Bestandteil der Prüfung und der Schein
    kann auch versagt werden wenn die Mindestpunktzahl nicht erreicht wird.
    Mfg Armin

  12. #12
    Petrijünger Avatar von Thomas Metzger
    Registriert seit
    31.12.2006
    Ort
    72770
    Alter
    36
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 58 Danke für 40 Beiträge
    In BW gibt es sowas nicht. Hier gibts nur ne theoretische
    Prüfung im Anschluss an mind. 30 Stunden Vorbereitungslehrgang.

    Hier wird einem grob Gezeigt wie die einfachsten Knoten
    und Montagen zu machen sind.

    Zum Werfen heist´s nur "ÜBUNG macht den MEISTER!"

    Grüße TM

  13. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Siehste TM da haperts dann bei vielen. Wäre doch sinnvoll Wurfübungsstunden
    im Rahmen des Lehrgangs durchzuführen.
    Da würde es unter fachgerechter Anleitung geschehen und ne Menge Fehler
    wären schon vorher ausgemerzt.
    Mfg Armin

  14. #14
    Petrijünger Avatar von Thomas Metzger
    Registriert seit
    31.12.2006
    Ort
    72770
    Alter
    36
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 58 Danke für 40 Beiträge
    Geb ich dir recht. Aber ich denk auch wenn jemand
    es einem zeigt wies geht und dabei steht, ist es nicht
    besonders schwer zu erlernen.

    Ich hatte das glück das mich mein Vater schon als Kind
    zum Angeln geführt hat und ich in vielen Dingen
    keine Probleme hatte.

    Anders wiederum siehts bei denen aus, die so gut wie
    noch nie am Wasser waren. Aber wie oben bereits gesagt
    hilft man sich unter Kameraden schließlich.

    Grüße

  15. #15
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Siehste TM da haperts dann bei vielen. Wäre doch sinnvoll Wurfübungsstunden
    im Rahmen des Lehrgangs durchzuführen.
    Da würde es unter fachgerechter Anleitung geschehen und ne Menge Fehler
    wären schon vorher ausgemerzt.
    Mfg Armin
    Dafür gibt’s ja Jugendgruppen in den Vereinen da lernt man auch so was.

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen