Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Fischzüchter
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    51709
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 28 Danke für 8 Beiträge

    Gezielt auf Aale im Forellenteich

    War gestern Abend wieder dort zum Füttern,
    muss schon sagen meine lieben werden immer gieriger!
    Wenn ich nur zur Futterstelle gehe kommen sie schon angeflitzt.

    Ich hätte ja riesige Lust dieses We. Abends bzw. nachts dort mal auf Aal auf Grund zu angeln!
    Wahrscheinlich beissen dann nur die Forellen und dann auch noch die ganz kleinen, die Quälerei möchte ich vermeiden!!
    Vielleicht kann man das ja auch vermeiden in dem man speziell große Aalhaken verwendet so dass die kleineren Fische erst gar nicht die Gelegenheit haben den Haken tief zu schlucken und dieser wieder leicht gelöst kann?!

    Kann mir hierzu jemand Tipps geben wie ich an die großen Aale rankomme ohne

    meine kleinen zu schädigen?! Bin mir sehr sicher das in dem Weiher große Aale sind!!)
    Gruß Uwe

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Moin Uwe
    Das ist eigentlich recht einfach zu lösen. Dein Köder muß so groß sein das er
    nicht ins Futterschema der Forellen paßt.
    Und da Du von großen Aalen sprichst schlage ich Dir die Verwendung von
    Köfis um 10cm Länge vor.
    Die solltet Du an der Grundangel anbieten. Zusätzlich würde ich den Köfi auch
    noch leicht einritzen. Der Witterung halber.
    Den Einsatz von Lockstoffen etc. halte ich bei der Größe Deines Teiches nicht
    für notwendig, sondern ich bin der Meinung das es sich auch gegenteilig
    auswirken könnte.
    Wurm oder andere Kleinköder werden auch an großen Haken von den Forellen
    genommen. Das wird nicht funktionieren.
    Petri Heil zum Aalfischen
    Mfg Armin

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Fischzüchter
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    51709
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 28 Danke für 8 Beiträge
    Moin Armin,
    ja vorhin während dem Schreiben kam mir auch der Gedanke mit den großen Köfis!
    Kannst du mir vielleicht eine passende Köfimontage für Aale empfehlen, beschreiben
    vielleicht sogar mit einem Link zu einem Bild?!
    Gruß Uwe

  4. #4
    Bohne
    Gastangler
    Moin Moin!

    Kann mich Harzer nur anschließen. Da ich leidenschaftlicher Aalangler bin würde ich dir auch nur die Variante mit dem Köderfisch empfehlen. Leicht eingeritzte Köfis ergeben für den Raubaal einen guten Duftstoff im Wasser.


    Die Schnur muss nass sein!!
    MfG Bohne

  5. #5
    Bohne
    Gastangler
    Zu deiner zweiten Frage:

    Als Montage für den Köfi kannst du trotzdem die Montage nehmen als wenn du auf Tauwurm ect. angelst ( Laufbleimontage ). Du kannst im Netz dir auch die Montagen von John Sidley anschauen. Die Geister streiten sich nur wenn es um das Material des Vorfaches geht denn einige angeln mit dünnen Stahlvorfächern, Multifiler, oder ner starkern Monofilen. Ich benutze Kevlar als Vorfach und hatte eigentlich noch nie Probleme damit, aber sag niemals nie denn wenn ein 5 pfünder an der Montage hängt dann kann die Welt auch schon wieder ganz anders aussehen.


    Die Schnur muss nass sein!!
    MfG Bohne

  6. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Moin Bohne und auch für Uwe
    Der Teich ist recht klein. Da würd ich den Köfi "free Line" anbieten. Das heißt
    Hauptschnur, Wirbel, Vorfach. Kein Blei, und wenn doch nur ein kleines Schrot.
    Verwende einen guten Wirbel. Ich empfehle den Cross Lock von Berkley.
    Vorfach? Für mich gibts bei Aal und Zander nur seven Strand um 3kg. Warum?
    gebranntes Kind scheuts Feuer. Hab schon mal einen schweren Blanken verloren.
    Vorfachbruch, 040er mono!
    Mfg Armin

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Fischzüchter
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    51709
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 28 Danke für 8 Beiträge
    Wie ziehe ich den Köfi auf? Einfach seitlich mittig aufspießen
    oder von vorne bis in die Mitte des Köfis und dann Haken
    mittig am Bauch rausschauen lassen?! oder was empfiehlst du?!
    Und welche Hakengröße nehme ich am besten bei ca. 10cm
    Köfis?!

    Gruß Uwe

  8. #8
    Bohne
    Gastangler
    Ich ziehe meine Vorfacher immer komplett mit der Ködernadel durch. Der Haken schaut dann aus dem Maul. Du kannst aber auch den Haken nur durch den Schwanz treiben, oder ihn mit einem Haar am Schwanz befestigen! Da gibt es mehrere Varianten.


    Die Schnur muss nass sein!!
    MfG Bohne

  9. #9
    Petrijünger Avatar von Fischzüchter
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    51709
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 28 Danke für 8 Beiträge
    Prima werde beide Varianten wählen, zusammen mit dem Vorschlag von Harzer
    ohne Laufblei mit kleinem Schrot!
    Bleibt nur noch die Frage welche Hakengröße?

  10. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Da gibts einige Varianten. Die einfachste ist die Ködernadel durchs Maul durch den
    ganzen Fisch in der Schwanzflosse wieder raus. Dann die Bauchhöhle seitlich klein
    anritzen. Vorfach in die Nadel einhängen und aufziehen.
    Den Haken seitlich im Maulwinkel nach Außen drehen. Fertig.
    Den Haken nicht im Fisch verstecken. Einzellhaken Größe 2-4. Nicht kleiner und
    eher einen 2er nehmen.
    Sorry ich muß mal kurz raus. Mein Postbotenkiller kläfft. Schreibe dann noch.

  11. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    So Ruhe ist.
    Die sicherste Methode.
    Mit einem Doppelhaken. Den Köfi anritzen und dann auf die andere Seite drehen.
    Die Ködernadel an der Seite kurz nach dem Kiemenbogen ins Körperfleisch
    einstechen. Dabei gleich die Richtung nach hinten einhalten. Die Ködernadel so
    wie vorhin ganz durch den Fisch, durch die Schwanzflosse, nach hinten
    durchschieben. Vorfach einhängen und durchziehen. Den Schenkel des
    Doppelhakens ins Fleisch einziehen. Hakenspitzen nach außen. Fertig.
    Hakengröße. 2-6, je nach Köfiart. Bei Rotfeder und Rotauge 2-4, bei sehr
    schlanken Rotaugen oder Ukelei 4-6.
    Die Schwanzköderung hat Bohne ja schon beschrieben.
    Wenn die Köfis auftreiben wollen einfach die Schwimmblase nach hinten
    leerdrücken. Bei diesem Köfi kannste das Bleischrot weglassen.
    Mfg Armin

  12. #12
    Petrijünger Avatar von Fischzüchter
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    51709
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 28 Danke für 8 Beiträge
    Jetzt steht meinem Vorhaben Aalansitz morgen nacht nichts mehr im Wege!
    Würde ja am liebsten schon heute Abend gehen, bin aber auf einem Geburtstag
    eingeladen.

    Vielen Dank euch beiden! Ich werde euch dann gerne berichten wenn ihr wollt?

    Petri und schönes Wochenende wünsche ich euch.

  13. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wir wollen Uwe. Petri Heil und viel Spaß.
    Mfg Armin

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen