Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Question Mehlwürmer züchten?

    Hallo,
    habe eine frage, wie kann man mehlwürmer züchten?
    ich möchte nicht andauern zum angelladen fahren ,
    könnt ihr mir tipps geben?

    aja und wie kann man eigenes Futter für forellen ,karpfen u.ä. herstellen ?
    , danke


    gruss tolga

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hi tolga
    Zu den Mehlwürmern kann ich Dir nichts sagen. Ehrlich gesagt habe ich sie noch nie
    als Köder verwendet. Müßte ich auch mal probieren.
    Zum Futter eine Frage. Möchtest Du Futter zum Anfüttern selbst herstellen oder habt ihr eine eigene Teichanlage wo Du das Futter verwenden möchtest?
    Mfg Armin

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    hi harzer,

    zum Anfüttern.

    Welche köder würdet ihr den mir empfehlen.
    Also für Forelle,Schleie,Karpfen u.s.w

    danke

    gruss tolga

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    oder weiß einer wie man Maden,Tauwürmer u-ä züchten kann?


    mfg


    tolga

  5. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Tolga, das hatten wir letzte Woche schon, die Madennummer. Mit dem Hannes
    Knoblauch. Da gabs schon genug Zoff. Ich glaub nicht das es Spezi gefallen
    wird wenn alles noch mal von vorn ausgeleiert wird.
    Les selbst im Thema und am besten, no Comment.
    Zum Anfüttern von Forellen. In den meisten kommerzielen Forellenanlagen
    ist Anfüttern nicht erlaubt. Und wo doch nur mit Maden.
    Im Wildwasser Forellen mit Pellets locken zu wollen ist ebenfalls für die
    Katz. Da geht höchstens ein paar Maden einzuwerfen oder Bienenmaden,
    Würmer, Mehlwürmer etc. Naturfutter eben. Das ist aber nicht billig.
    Außerdem geht der Trend sowieso dahin an natürlichen Salmonidengewässern
    Naturköderangeln einzuschränken oder ganz zu verbieten.
    Und Futtermischungen für Karpfen, Schleie etc. brauch ich eigentlich
    nix zu schreiben.
    Da ist in den letzten Tagen wohl reichlich was rübergekommen hier im
    Forum. Nur mal lesen tolga, ok?
    Mfg Armin
    Geändert von Harzer (25.07.2007 um 17:09 Uhr)

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von red-tag
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    47055
    Alter
    56
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 379 Danke für 112 Beiträge
    Mehlwürmer züchten:Schau mal den link
    http://www.leopardgecko.at/mehlwurm.htm

    Gruss
    Red-Tag
    Gruss
    Red-Tag
    Achim

    Die letzten Worte der Forelle------Alles in Butter!!!

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an red-tag für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    danke @ alle,

    ich werd ma bissl lesen

    gruss tolga

  9. #8
    Petrijünger Avatar von Lars1985
    Registriert seit
    01.08.2007
    Ort
    44536
    Alter
    31
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge
    Ich werde aus dem Link nicht ganz schlau.
    Ich habe mal gehört das man auch Mehlwürmer züchten kann indem man einen kleinen Eimer mit etwas Mehl füllt, da ein leicht feuchtes Küchenkrepp drauflegt und den Eimer dann mit einem löchrigen Tuch abdeckt.Den Eimer soll man dann kühl und schattig (z.B. im Keller) stehen lassen.Der Rest soll dann von selbst gehen.

    Kann mir dazu jemand was sagen?
    Gruß und Petri Heil

    euer
    Lars

  10. #9
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Hallo Lars1985,
    also ich weiß ja nicht, wo du das gelesen hast, aber Mehl spielt in der Mehlwurmzucht echt keine Rolle und ganz so einfach wie in dem link behauptet ist sie auch nicht. Meine Frau hatte mal irgenwelche Vögel in einer unserer Volieren für die wir Unmengen der Würmer brauchten. Man braucht ein paar große Plastikkisten (Wurm- und Käferausbruchsicher aber trotzdem zu belüften) reichlich Sägespäne und eine Hand voll Würmer zum Anfangen. Die Verpuppen sich irgendwann, und die daraus schlüpfenden Käfer legen Eier und daraus kommen halt die Würmer. Aus Gründen der Hygiene empfiehlt es sich die Käfer rauszusammeln und in eine neue Kiste zu tun, damit dort die Eier und dementsprechend die neuen Würmer kommen, einige von diesen kommen zum Weiterzüchten in die nächste Kiste und so weiter. Wir hatten am Ende vier große Kisten in der Scheune, die immer reihum mit Käfern, Eiern oder Würmern belegt waren.
    Man hat jedoch einige Arbeit damit, die Kisten einigermaßen sauber zu halten, denn Fäulnis, d.h. Schimmel killt alle Würmer, Eier, Puppen. Da die Viehcher, Würmer und Käfer am besten mit Apfelstückchen gedeihen, hat man da auch gleich ne wunderbare Quelle für Schimmel. Außerdem muß man regelmäßig Käfer, lebende und tote raussortieren und nicht geschlüpfte Puppen usw. Fazit: Wenn man regelmäßig größere Mengen braucht, macht selber züchten Sinn, aber nicht für ein zwei Geckos oder hin und wieder mal Anfüttern.
    Ich war jedenfalls froh, als die Vögel sich irgendwann mal durchgetan haben, mein Jüngster hatte die Tür zur Voliere nicht richtig zugemacht, meine Frau behauptet bis heute ich hätte ihm dafür Geld gegeben, jetzt sind wieder Fasane in den Voliere und die fressen Körner- bzw. Pelletfutter. Kauft man, schmeißt man rein und gut ist...
    Gruß Fairbanks
    Geändert von Fairbanks (10.02.2008 um 23:34 Uhr)

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Fairbanks für den nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    NE, NE,
    kriegste Mecker ,!
    Aus den Larven entwickeln sich unheimlich schnelle Käfer!!

    Wenn, dann nur in einem Terrarium unter Aufsicht.

    Diese Viecher sind Schädlinge

    Gruß, Swen

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an nepomuk für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Petrijünger Avatar von Lars1985
    Registriert seit
    01.08.2007
    Ort
    44536
    Alter
    31
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge
    Ich danke für eure rasche Antwort.
    Wenn ich das so höre glaube ich nicht, das sich das für die 6-7 mal forellenteich im jahr rechnet.
    Da gehe ich dann lieber her und kaufe sie.
    Gruß und Petri Heil

    euer
    Lars

  15. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    09669
    Alter
    33
    Beiträge
    92
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 59 Danke für 22 Beiträge
    Zitat Zitat von Fairbanks
    ...meine Frau behauptet bis heute ich hätte ihm dafür Geld gegeben...
    Und hat sie damit recht?

  16. #13
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Bevor ich antworte: "Kennst Du meine Frau"???
    Gruß Fairbanks

  17. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Hi ihr.Kennt ihr Dehner? Ja das Gartenzenter. Allerdings das mit Zoo bedarf.
    War neulich mal wieder in unserer heisgeliebten Filialle. Die Reptieleien lebendfutter Abteilung, hat mich echt erstaundt. Da giebt es ja eigentlich alles. Nicht nur zum verfüttern, sondern auch als Köder zum Angeln. Das Preisleistungsverhältnis finde ich ich besser als im Angelladen. Da bedarft es keine eigene zucht, sondern so ne schachtel reicht bestimmt für mindest drei mal Angeln. Auserdem hat man da auch verschiedene größen mit drin. Sollte man doch mal Probieren oder?
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  18. #15
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Hi Woppler ich war heute auch im Dehner und im Doll aber im Dehner gab es nur so Heuschrecken und so Krillen.Denkt ihr,das man damit ervolgreich angeln kann?

    Zu Doll die haben auch so Krillen und Krachmacher.Aber allerdings auch Mehlwürmer.Die gabs für 1,99€.Die Schachtel war so 10 auf 10cm groß und so 8cm hoch.Da drinn waren so 2cm dick die Mehlwürmer geschichtet.Denkt ihr die sind im Doll billiger,wie im Angelgeschäft?Und ist das auch eine halbwegs gute Qualität?
    Ich freue mih über jede Antwort.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen