Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Petrijünger Avatar von wallerking
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    93426
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Question Montagen fürs Wallerangeln

    Hallo,

    kann mir jemand vielleicht ein paar alternative Motagen für das Wallerangeln auf Grund geben? (Fließgewässer). Die Montage, mit der ich immer Fische ist ein 200 - 300 gramm Blei, ein ca. 1,20 m langes Vorfach mit Unterwasserpose und Drilling. Könntet Ihr mir evtl. auch noch andere Grundmontagen verraten???
    Geändert von wallerking (25.07.2007 um 12:26 Uhr)

  2. #2
    KarpfenFreak Avatar von KarpfenFan2007
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    21109
    Alter
    25
    Beiträge
    509
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge
    Schau mal hier oder wenn dir das nicht hilft benutze einfach die Suchfunktion

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...waller+montage

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an KarpfenFan2007 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von wallerking
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    93426
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Question Gerät auf Waller

    Danke!
    Da hät ich noch eine Frage. Fische zur Zeit mit einer Wallerrute Wurfgewicht 300-500 gramm, große Stationärrolle bespult mit 60er monofiler Schnur. Hab auch schon einige Waller damit gefangen. Bei uns sind die durchschnittlichen Waller so zwischen 130 cm - 170 cm. Ich hab mir jetzt eine etwas leichteres Gerät auf Waller zugelegt, da es sich etwas leichter fischen lässt.(eine Karpfenrute mit 3 lbs etwas größere Stationärrole bespult mit 250 m 45er monofilen Schnur Tragkraft der Schnur ca. 25 kg) Jetzt wollt ich wissen, ob ich damit auch Waller in dieser Größenregion damit landen kann???

  5. #4
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Wenn Du Dir das Gerät dafür gekauft hast, dann hast Du scheinbar jetzt Zweifel daran, verstehe ich das richtig?

    Ich selbst verwende auch eine 3 lbs Karpfenrute zum Huchen- und Waller- und Karpfenfischen.

    Nach meiner Erfahrung hat es bisher keinen Unterschied gemacht und ich habe sicher keinen Fisch verloren, weil es eine Karpfenrute ist.

    Es kommt auch darauf an wie man damit umgeht. Es ist ja auch ohne weiteres möglich einen Fisch mit 4 kg an einer 014er Schnur zu fangen.

    Ich denke das wird funktionieren.

    Petri Heil
    Stephan

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hi Stephan
    Ich habe so ziemlich das gleiche auf dem Herzen und auch schon mal in einem
    eigenen Thread nachgefragt.
    Natürlich hast Du recht. Man muß nur richtig drillen dann kann man auch mit
    einer Karpfenrute einen großeren Wels besiegen.
    Nur ich kann in meinem Fall kein längeres Drillgefecht veranstalten weil ich
    einfach keinen Spielraum hab und auch nicht ins Boot kann.
    Dazu kommt das ich auch keinerlei Erfahrung im Welsfischen hab.
    Mfg Armin

  8. #6
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Tja Armin,

    dann wird es sicher nicht so einfach werden, denn wenn da ein Brummer auf der anderen Seite abgeht, dann ist der erstmal nicht zu bremsen, egal mit welcher Rute.

    Dass der Drill bei einem großen Fisch entsprechen ausgerichtet sein sollte ist klar, und man muß dem Wels auch etwas entgegensetzen können. Erstrecht, wenn man den Drill z.B. standortbedingt möglichst kurz halten muß, da würde ich dann schon die kräftige Wallerrute und das passende Seil empfehlen.

    Solche Aussichten möchte ich mal haben.

    Petri Heil
    Stephan

  9. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Es handelt sich um einen mehrfach bestätigten Wels um zwei Meter Länge
    aus unserem kleinen Kiesabbau. Der See ist extrem hindernisreich und stark
    strukturiert. Das Fischen auf den Wels ist auch nur aussichtsreich von einem
    Standplatz aus möglich (Halbinsel).
    Der Fisch müßte unbedingt gehalten werden sonst ade.
    Mfg Armin

  10. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Das hört sich ja nach einer anspruchsvollen Aufgabe an, da wünsche ich Dir viel Glück und Petri Heil.

    Hoffentlich hören wir von Dir wie es gelaufen ist.

    Viele Grüße
    Stephan

  11. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Stephan, einfach isses sowieso nicht. Erstmal muß er zum beißen überredet
    werden.
    Da auf meinem Thread nur sehr wenige ihre Meinung zu meinem geplanntem Kauf
    geäußert haben( Ich habe gedacht bei den vielen Wallernicknames ist auch einer
    bei der wirklich ein Spezialist ist) habe ich schon gedacht gar nicht zu kaufen
    sondern das zu benutzen was vorhanden ist.
    Nämlich eine 130 Rute, Rolle 14/0 mit Dacron bespult. Brense zu, die Füße in ein
    gegrabenes Loch einstemmen, auf den Boden setzen und mit blockierter Bremse
    gegenhalten bis sich nichts mehr rührt.
    Denn raus soller, so oder so.
    Mfg Armin

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Das wundert mich, dass sich von den Wallerfreaks da keiner zu Wort gemeldet hat, aber die haben auch gerade Hochsaison und verbringen wohl einen Großteil der Freizeit am Wasser und nicht vorm Rechner.

    Mit dem beschriebenen Material und dem Schützengraben würde ich es auf alle Fälle versuchen und mit dem nötigen Quäntchen Glück sollte es auch klappen.

    Waller lassen sich jedenfalls auch anfüttern, damit würde ich schon einige Tage vorher beginnen wenn Du so standortgebunden bist.

    MFG SW

  14. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Ja Stephan mich wunderts eigentlich auch. Kann schon sein das die alle
    unterwegs sind
    Raus musser der Wels. Wir haben schon seit Jahren Probleme mit Karpfen
    und Schleiennachwuchs. Von den Aalen will ich gar nicht reden.
    Aal wäre warscheinlich auch der beste Köder aber das ist in Niedersachsen
    nicht erlaubt(gottseidank).
    Einer wird ne schon kriegen.
    Mfg Armin

  15. #12
    drachenjäger :)
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    89365
    Alter
    26
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 17 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerking
    Danke!
    Da hät ich noch eine Frage. Fische zur Zeit mit einer Wallerrute Wurfgewicht 300-500 gramm, große Stationärrolle bespult mit 60er monofiler Schnur. Hab auch schon einige Waller damit gefangen. Bei uns sind die durchschnittlichen Waller so zwischen 130 cm - 170 cm. Ich hab mir jetzt eine etwas leichteres Gerät auf Waller zugelegt, da es sich etwas leichter fischen lässt.(eine Karpfenrute mit 3 lbs etwas größere Stationärrole bespult mit 250 m 45er monofilen Schnur Tragkraft der Schnur ca. 25 kg) Jetzt wollt ich wissen, ob ich damit auch Waller in dieser Größenregion damit landen kann???

    jo ich denke schon das es reicht ich bin jetzt nicht wirklich so der profi musste halt aufpassen ich fisch auch nur mit einer schnur die 5kg mehr aushält du wirst halt vielleicht ein problem kriegen wenn wirklich mal ein größerer dranhängt und ich sag mal der keinen zucker tut weil er sich am grund festsetzt tja da heißt es pumpenund dann auch mit der dehnung einen gescheiten anhieb mei is halt etwas schwieriger das ganze als wie mit geflochteneraber 25 kg sollten eigentlich reichen allerdings bei 170 können sie schon ein schönes kampfgewicht auf die wage bringen eine gute rolle ist aufjedenfall wichtig beim big game werden auch teilweise fische gefangen die normalerweise klar die schnur fetzten hätten müssen

  16. #13
    Petrijünger Avatar von michi15993
    Registriert seit
    21.04.2008
    Ort
    88339
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge
    Hallo ich hab mal ne frage: Also im Steegersee gehen die Welse jetzt auf Geflügelinnereien so jetzt wollte ich mal wissen wie ich das ambesten montiere? Der Pächter hat gesagt ich soll irgendwie die Innereien an 2 Drillingen anhaken und dann einfrieren. Aber wie mach ich das genau hat da jemand ne ahnung und was brauch ich noch außer die 2 Drillinge.

    LG & Petri Heil Michi

  17. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Michi ,

    je nach Ködergröße reicht ein Drilling am Stahl- oder Kevlarvorfach vollkommen aus.
    Fertige Vorfächer findest du im Programm von Askari ab Seite 296 oder in jedem anderen Versandhandel , auch im Angelgeschäft in deiner Nähe.
    Je nach Gewässer und der zu erwartenden Waller angle ich mit Drillingen der Größe 3 ( 2 Stück am System) bis 8/0 ( 1 Drilling) oder mit Systemen die einen verschiebbaren Einzelhaken und einen festen Drilling haben.
    Bei Innereien würde ich persönlich einen einzelnen Drilling der Größe 3 bis 3/0 verwenden .
    Wenn du dir die Vorfächer selber basteln willst brauchst du noch Kevlar-oder Stahlvorfach(7x7) ,Wirbel und bei Bedarf Klemmhülsen und Klemmzange.
    Die Innereien montieren und in einem verschlossenen Gefrierbeutel einfrieren.

    mfg Jacky1

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  19. #15
    Petrijünger Avatar von michi15993
    Registriert seit
    21.04.2008
    Ort
    88339
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge
    Naja der Weller wird so 2m lang sein.

    Danke für die Tipps
    LG & Petri Heil Michi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen