Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Jan1985
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    56593
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Gewässerwechsel?

    Hi,

    ich war bisher 5 mal Angeln davon 4 mal an der Wied. Die Strecke wo ich angeln war ist zum großen Teil naturbelassen und hat nen frischen Bafo besatzt aus diesem Jahr. Allerdings finde ich die Strecke schwer zu beangeln, hab bisher ne Menge Federn lassen müssen und bin doch immer Schneider geblieben. Würdet ihr da nochmal hingehen? Wirklich viel andere Möglichkeiten hab ich hier nicht die unter 13 Euro/Tag sind und nicht weiter als 30 Minuten Fahrzeit brauchen.
    Zwischendurch war ich auch mal an einem Flussabschnitt weiter oben, hab aber bis auf einen kleinen Dödel auch nichts gefangen. Vorkurzem war ich dann ein einem See der bis auf Regenbogenforellen nur eine Handvoll schwerer Spiegelkarpfen ,die sich die ganze Zeit im schongebiet aufhalten, unmengen an kleinen Weißfischen beinhaltet. Und auch dort hab ich "nur" einen Weißfisch möglichweise ne Rotfeder, wegen der roten Flossen, rausziehen können. Einseits frustriets mich etwas, andererseits ist mir peinlich das ich bisher nichts essbares angeln konnte. Deshalb überlege ich wohin ich noch gehen könnte oder ob ich's nochmal am See oder an der Wied probieren soll.

    mfg, Jan
    Geändert von Jan1985 (17.07.2007 um 14:15 Uhr)

  2. #2
    Petrijünger Avatar von Fisherman11
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    31171
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
    Ich war ebenfalls über Wochen und Monate an einem einzigen Gewässer bei uns angeln und habe nichts außer ein paar Köfis und
    kleinen Barschen gefangen.
    Habe mich davon aber nie entmutigen lassen und eines Tages dann doch Glück gehabt und einen schönen Karpfen erwischt.

    Also, es mag schon frustrierend sein, aber man muss sich dafür nicht schämen als Schneider nachhause zu fahren.

    Auch wenn man, wie in meinem Fall, jedesmal von seiner Frau belächelt wird.

    MfG
    Jens

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Jan1985
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    56593
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von Fisherman11
    Ich war ebenfalls über Wochen und Monate an einem einzigen Gewässer bei uns angeln und habe nichts außer ein paar Köfis und
    kleinen Barschen gefangen.
    Habe mich davon aber nie entmutigen lassen und eines Tages dann doch Glück gehabt und einen schönen Karpfen erwischt.

    Also, es mag schon frustrierend sein, aber man muss sich dafür nicht schämen als Schneider nachhause zu fahren.

    Auch wenn man, wie in meinem Fall, jedesmal von seiner Frau belächelt wird.

    MfG
    Jens
    hm...das macht mir doch mut es wieter an den Gewässern zu probieren. Wahrscheinlich werd ich nochmnal an den See fahren, am Bach muss ich immer soviel Schleppen, da hab ich nicht so lust drauf.

    mfg Jan

  4. #4
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge

    Leider nix gefangen - Gewässer wechseln?

    Hallo Jan, Ich kenne die Wied nur vom Anschauen von der Autobahn aus, weiß aber von anderen Anglern, daß es ein schöner, gut besetzter Fluß ist.
    Wenn Du dort angeln kannst, sei dankbar dafür. Du kannst doch nicht im Ernst erwarten, daß Du eine solches Gewässer von viermal Angeln kennst.
    Laß` Dich nicht entmutigen, schau anderen Anglern, die das Wasser kennen, ein wenig auf die Finger und Du wirst irgendwann auch Erfolg haben. Angeln ist nun mal ein Sport, der viel mit Geduld zu tun hat.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen