Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.04.2006
    Ort
    04425
    Alter
    43
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    26
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Stippen auf Karpfen

    hallo zusammen,
    Mir passiert es regelmäßig das ich beim Köderfisch stippen Karpfen dran habe.
    Landen konnte ich bisher nur Karpfen bis 55cm größe. Die meisten, die sonst beißen, bekomme erst gar nicht zu sehen. Sie zerreißen sofort die Montage, selbst wenn ich eine durchgehende 25er Schnur verwende.
    Hat jemand eine Idee welche Montage ich an der unberingten Stippe verwenden kann, um Köfis und Karpfen über 60cm zu bändigern? Vielleicht Gummizug einziehen?
    Verwende ich die Match- oder Feederrute, beißt komischerweise nichts großes.
    Zudem macht das "Karpfenstippen" unheimlichen Spaß , wenn die Rute zum Halbkreis gebogen ist.

    chiao r-wirth

  2. #2
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Ne 0,30er muss reichen oder mach noch ein Vorfach dran mit größeren Haken und dickerer Schnur


    Hannes

  3. #3
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Mach doch einfach 0.10 geflochtene als Hauptschnur dran sieht aus wie Fadenalgen wo Rotaugen normalerweiße ihre Nahrung suchen und als Vorfach 0.08 geflochtene das hält genug aus. Und falls das nicht klappt ne bambusrute kaufen die dann einfach mitg rein ziehen lassen, Foto machen irgendwann aufhängen und drunterschreiben größter schwimmer der je auf dem Weier war. Und wenn man dann sieht das der Karpfen Ufernähe ist heran schleichen und ihn mit dem Kescher rausholen. Des is mir mal passiert als ich mit de Bambusangel geangelt hab. Ich hatte keine Maden mehr nur noch Bolieteig ganz wenig drangemacht 10 Minuten später war ein 7kg schwerer Karpfen dran.^^
    Aber für Nachahmungen würde ichs nicht empfehelen nur im Notfall^^.

    Mfg
    Stipper07 ^^
    Petri Heil

  4. #4
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    was hälst du denn von fireline cristal ..... die dürfte auf jeden fall helfen

  5. #5
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Zitat Zitat von Hannes Knoblauch
    Ne 0,30er muss reichen oder mach noch ein Vorfach dran mit größeren Haken und dickerer Schnur


    Hannes
    Was ist den das für ein Unsinn ?! 30er Schnur und ein noch dickeres Vorfach ?! Hunter74 möchte Köderfische stippen.
    Da dort regelmäßig Karpfen an den Haken gehen würde ich auf jedenfall zur Matchrute greifen.Als Montage empfehle ich eine Pose bis 2 g Tragkraft,20er Hauptschnur und ein 18er Vorfach.Das reicht um einen Karpfen der mittleren Gewichtsklasse zu bändigen und Köderfische fängt man damit auch.Wichtig ist hierbei auch das die Rolle eine 1A funktionierende Bremse hat.
    Gruss Mario

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Ellen
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    15848
    Alter
    61
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    309
    Erhielt 623 Danke für 149 Beiträge
    Wo fängt man denn Karpfen beim stippen ? Mir ist sowas leider noch nicht passiert, wenn ich stippe habe ich immer nur köfis dran,nen Karpfen wäre nicht schlecht.

    Petri Ellen

  7. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Wenn du unbedingt bei ner Unberingten bleiben willst mußte auf jeden Fall nen Gummizug einbauen! Bringt auch an nem Fluss was wenn mit Barben zu rechnen ist. Wenn du einfach ne stärkere Schnur dranmachst oder sogar ne geflochtene ist ruckzuck deine Spitze abgebrochen, was bei ner teuren Kopfrute extrem ärgerlich ist!
    Würd auch von geflochtener Schnurr abraten, viel zu unflexibel zum stippen.

  8. #8
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Wo fängt man denn Karpfen beim stippen ? Mir ist sowas leider noch nicht passiert, wenn ich stippe habe ich immer nur köfis dran,nen Karpfen wäre nicht schlecht.

    Petri Ellen
    Ellen bei uns passiert so etwas regelmäßig, aber sei lieber froh das dir das noch nicht passiert ist ohne geflochtene geh ich nie wieder Stippen.
    Ronnie das macht nixmit ner geflochtenen zu Angeln wenn man sie net deirkt auf den ''Endring'' ran knotet ich mach immer so ein Doppel-Karabiner-Wirbel dran und das hält mittlere Karpfen locker aus.
    Geändert von Stipper07 ^^ (16.07.2007 um 12:12 Uhr)
    Petri Heil

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Zitat Zitat von Ellen
    Wo fängt man denn Karpfen beim stippen ? Mir ist sowas leider noch nicht passiert, wenn ich stippe habe ich immer nur köfis dran,nen Karpfen wäre nicht schlecht. Petri Ellen
    Passiert bei mir im Vereinsgewässer auch immer mal wieder, vor allem mit den im Frühjahr eingesetzten nachm Anfischen am 1. Mai. Erfahrungsgemäß läßt das dann aber ziemlich zügig nach, die Viecher gewöhnen sich schnell ans Gewässer und werden wesentlich vorsichtiger.
    Mir ist am Neckar mal ein kleiner Wildkarpfen auf meine 11m Kopfgerte gegangen, da bin ich ganz schön am Ufer entlanggewetzt, zum Glück ist der nicht mit der Strömung geflohen, da hät ich ihn vermutlich nicht haltern können.....

  10. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hunter machs wie Mario schreibt. Mit ner unberingten Stippe kommste einfach nicht mehr klar bei Karpfen ab einer bestimmten Größe.
    Mario ich machs sogar nochn Schlag dünner. Komme mit ner 018er Tubertini
    gut zurecht, auch wenn maln Karpfen über 50 beißt.
    Liegt auch ein bischen an der Rute. Matchruten haben da ja ihre eigene Charakteristik
    Geflochtene haben bei mir an der Stippe oder auf der Match nichts verloren.
    Mfg Armin

  11. #11
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    evtl. könntest du mal rumfragen ob jemand in deiner nähe die Fisch und fang vom märz 2007 besizt da war mal wieder ne DVD bei....es wurde fireline crystal getestet gleich der erste beitrag mit einem angelprofi geht ums angeln mit der stippe auf karpfen der zeigt da auch seine montage mit fireline und die dazugehörigen knoten vielleicht hilft dir das und durch die semitransparenz ist die crystal wirklich fantastisch und auch sonst zum feedern stippen oder matchangeln zu gebrauchen.... schauts euch ruhig mal an^^

  12. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Bei der Geflochtenen gehts doch in erster Linie darum den Schnurdurchmesser
    zu verringern und die Tragkraft zu erhöhen.
    Beim Matchfischen oder an der Kopfrute ist das aber alles nicht so einfach.
    Denn wenn an der Matchrute die Rollenbremse nicht irgendwann Schnur
    freigibt kommts zum Rutenbruch. Da ist es doch egal ob die Bremse bei 80%
    Tragkraft der Schnur oder bei 40% Tragkraft freigibt. Die Belastung der Rute
    ist die Gleiche. Genauso bei der Kopfrute. Auch diese Ruten sind nicht unbegrenzt
    belastbar.
    Ach so, den Unterschied macht der Preis. Das Bespulen meiner Matchrolle würde
    mich das gut 4 fache kosten wenn ich die Fireline Crystal gegen meine
    Tubertini austauschen würde.
    Außerdem war meine Lieblingsmatch einfach zu teuer um sie diesem Experiment
    auszusetzen.
    Mfg Armin

  13. #13
    Petrijünger Avatar von Nico Brenneisen
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    99625
    Alter
    41
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 22 Danke für 15 Beiträge
    Geflochtene ist unsinnig.
    Was mache ich wenn ich festhänge.die rute wird Schaden nehmen bevor die Schnurr reißt.
    Benutze einen starken Hohlgummizug mit 20er Hauptschnurr und 18er Vorfach.
    Damit bändigst du spielerisch die Karpfen.
    Ich habe so schon Fische von 16pf gefangen.
    Es macht riesigen Spaß und ich lege es damit auf Karpfen an.Kleinfisch ist Beifang.
    Auch angele ich gerne mit der Schwingspitze wobei auch Kleinfische keinen
    großen Wiederstand spüren und man kann größere Entfernungen überwinden.
    Ich fange mit diesen Methoden mehr als doppelt soviel wie andere Angler mit gröberen Montagen.
    Viel spaß beim Drillen und schöne Stunden am Wasser.
    denkt an die Bestandserhaltung.

  14. #14
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von Nico Brenneisen
    Geflochtene ist unsinnig.
    Seh ich genauso!
    Geflochtene ist zwar eine richtig tolle Sache,hat beim Posenfischen im Normalfall aber nichts zu suchen!





    Wieso fischst du nicht mit einer beringten Stippe wenn soviele Karpfen zu erwarten sind?
    Matchrute tät sich auch anbieten...
    MfG Lorenz

  15. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    Zitat Zitat von hunter74
    hallo zusammen,
    Mir passiert es regelmäßig das ich beim Köderfisch stippen Karpfen dran habe.
    Landen konnte ich bisher nur Karpfen bis 55cm größe. Die meisten, die sonst beißen, bekomme erst gar nicht zu sehen. Sie zerreißen sofort die Montage, selbst wenn ich eine durchgehende 25er Schnur verwende.
    Hat jemand eine Idee welche Montage ich an der unberingten Stippe verwenden kann, um Köfis und Karpfen über 60cm zu bändigern? Vielleicht Gummizug einziehen?
    Verwende ich die Match- oder Feederrute, beißt komischerweise nichts großes.
    Zudem macht das "Karpfenstippen" unheimlichen Spaß , wenn die Rute zum Halbkreis gebogen ist.

    chiao r-wirth
    welchen köder bzw anfutter verwendest du?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen