Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    Sandro Probst Avatar von Hechtspezialist
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    81245
    Alter
    41
    Beiträge
    1.320
    Abgegebene Danke
    1.674
    Erhielt 858 Danke für 435 Beiträge

    Exclamation Monsterkarpfen

    Servus liebe Karpfenangler,
    hier ein link zu dem Fang eines Monsterkarpfens
    http://www.hr-online.de/website/fern...&jm=7&jmpage=1.
    Viel spaß & Petri
    *fishing is flow*

  2. #2
    Allrounder Avatar von Florian R.
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    06846
    Alter
    33
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    332
    Erhielt 403 Danke für 106 Beiträge
    wow! monsterkarpfen triffts da aber richtig. 1,62m und weit über 50 kilo der hammer!

    glückwunsch dem angler und euch auch ein dickes petri heil

  3. #3
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Schöner Fisch-Wunderbar!
    Recht hat der gute Mann....von wegen Fisch des Lebens und zum Thema C&R...hat er wohl nicht übertrieben.
    Netter Beitrag der die mit angenehmste Seite unseres schönen Hobbies zeigt.

    Mfg Ted
    Geändert von Ted-Striker (11.07.2007 um 19:19 Uhr)

  4. #4
    drachenjäger :)
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    89365
    Alter
    26
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 17 Beiträge
    soeinen will ich jetzt auch haben alter schwede is das ein monster

  5. #5
    my time is now!!!!! Avatar von Esox_Hunter
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    59192
    Alter
    26
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    krasses teil
    ...petri...eSoX_hUNtEr

  6. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge
    62 kg... ein wahnsinn!
    Hier ein paar Bilder von mir...

  7. #7
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Da können sich die Karpfenspezis mal ne Scheibe von abschneiden.So werden Karpfen gefangen.
    Petri Heil dem Fänger !

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    90480
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
    Interessanter Beitrag. So einen hätt ich auch mal gern an meiner Angel zappeln.
    Fett

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von aalhaken 2
    Da können sich die Karpfenspezis mal ne Scheibe von abschneiden.So werden Karpfen gefangen.
    Petri Heil dem Fänger !
    Ich gebe dabei zu bedenken, dass ein Marmorkarpfen ein reiner Planktonfresser ist! Dass heisst dieser Fisch zieht durchs Wasser, sperrt sein Maul weit auf und filtert das Plankton aus dem Wasser. Nahezu alle Fänge von Marmorkarpfen erfolgen beim Spinnfischen oder durch "Reißen". Es gibt dann noch eine spezielle Technik bei denen ein Paternostersystem mit leeren Haken in einer Futterwolke angeboten werden und die Asiaten dabei durch Zufall den Haken inhalieren. Und aus eigener Beobachtung kenne ich Situationen in denen Marmorkarpfen, die oft zu zweit oder zu dritt durchs Gewässer streifen, in der Paarungszeit - sicherlich um den Partner zu schützen - die Montage angreifen. Aber mit dem klassischen Karpfenangeln hat das alles nichts zu tun. Dies nur nebenbei als Info.

    Ich habe von dem Fang bereits seit einem Monat Fangfotos vorliegen - siehe Anhang. Laut meinen Recherchen hat der Fisch nicht eine Länge von 162cm sondern 152cm. Gefangen wurde er übrigens auf einen Gufi!
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  10. #10
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Gibt es deine eine "reine" Methode nur auf diese Graser?Vielleicht eine in der der Fisch beißt und es "weiß" also keine zufalls Bisse ??
    Wäre sehr interessant

    Danke Spezi

    Mfg Ted

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von Ted-Striker
    Gibt es deine eine "reine" Methode nur auf diese Graser?Vielleicht eine in der der Fisch beißt und es "weiß" also keine zufalls Bisse ??
    Wäre sehr interessant

    Danke Spezi

    Mfg Ted
    Ich habe vor Jahren sehr intensiv an den unterschiedlichsten Gewässern auf Marmorkarpfen gefischt. Dabei konnte ich auch einige tolle Fische zum Landgang bewegen. Ein gezieltes Befischen ist jedoch nahezu unmöglich so dass ich nahezu alle Fänge eher für Zufall halte. Am richtigen Zeitpunkt am richtigen Platz und es kann passieren, dass ein Marmorkarpfen den Haken inhaliert. Der Köder ist nach meinen Erfahrungen absolut Wurscht (habe wirklich alles probiert, nur bei einem Kokosteig hatte ich mal kurzzeitig gedacht es würde den Geschmack der Marmorkarpfen treffen, weitere Versuche an anderen Gewässern zeigten jedoch dass meine Fänge wohl Zufall waren). Ansonsten sind es eben meist Angriffe auf Kunstköder wegen Partner- und Revierverteidigung, aber keinenfalls wegen Hunger. Dies sind wie gesagt nur meine persönlichen Erfahrungen. Andere Angler behaupten wiederum anderes, nur eine klare Beweislage ist in allen Fällen nicht vorhanden...
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  12. #12
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Klingt doch eigentlich nach einer extrem großen Herausforderung.Also nich das ich damit sagen will das das "normale" Karpfenangeln langweilig und immer einfach ist aber ein Fisch zu befischen von dem nicht wirklich was über Fangmethoden bekannt ist ,wäre doch echt eine Herausforderung.
    Nur man braucht wohl leider auch Gewässer an dem man sich sicher sein kann das es ihn da überhaupt gibt.Kannst du mir da was sagen mach mich gleich mal schlauer-hab den Köder geschluckt

  13. #13
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Ich hab vor ein paar Jahren mal von einer Methode gelesen,ähnlich Spezis Kokusteig,wo hauptsächlich mit Kokusmehl angefüttert wird.Und in dieser milchigen Wolke wird dann der Köder präsentiert.Wie von Spezi angedeutet ist der Marmorkarpfen ein reiner Planktonfresser der sich dann an den Schwebteilchen des Kokusmehls zu schaffen macht und dabei den Köder mit aufnimmt.Ich sehe es genauso
    das es keinen Köder gibt um den Marmorkarpfen gezielt an den Haken zu bringen.
    Aber trotzdem bleibt es doch der Traum eines jeden Karpfenanglers solch einen BROCKEN auf die Schuppen zu legen. Gruss Mario

  14. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von aalhaken 2
    Ich hab vor ein paar Jahren mal von einer Methode gelesen,ähnlich Spezis Kokusteig,wo hauptsächlich mit Kokusmehl angefüttert wird.Und in dieser milchigen Wolke wird dann der Köder präsentiert.Wie von Spezi angedeutet ist der Marmorkarpfen ein reiner Planktonfresser der sich dann an den Schwebteilchen des Kokusmehls zu schaffen macht und dabei den Köder mit aufnimmt.Ich sehe es genauso
    das es keinen Köder gibt um den Marmorkarpfen gezielt an den Haken zu bringen.
    Aber trotzdem bleibt es doch der Traum eines jeden Karpfenanglers solch einen BROCKEN auf die Schuppen zu legen. Gruss Mario
    Hallöchen Mario,

    ja, das mit der Futterwolke aus Kokosmehl ist meine Methode! Die hatte ich vor Jahren schon mal irgendwo hier im Forum vorgestellt und das hat dann die Runde gemacht.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #15
    Angler
    Registriert seit
    10.07.2007
    Ort
    46446
    Alter
    23
    Beiträge
    118
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 23 Danke für 8 Beiträge
    Moin :P

    Das ist mal ein richtiger Brocken
    Mein Lob an den Fänger, war bestimmt schwer ihn rauszuziehen.

    Petri Heil!!
    PETRI HEIL ... ... ... ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen