Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Fangbericht eines kapitalen Karpfens

    Unser Mitglied Patrick Florea aus Leonberg fing am 12.05.2007 seinen Fisch des Lebens in einem Baggersee bei Karlsruhe. Nachfolgend teilt er seinen Fangbericht mit uns.



    Bericht Patrick Florea 26,5 KG Schuppenkarpfen

    Mein Trip an den See war schon 2 Wochen im voraus geplant. Meine bestellten Boilies waren jedoch bis kurz vor dem Trip noch nicht da. Danke an dieser Stelle an Helmut von Masterbaits dass sie dann doch noch so fix kamen. Dann endlich war es soweit, nach ca. 90min fahrt mit dem Auto war ich am See angekommen.

    Der Regen kam in Strömen auf mich herab. Meine Frage war in diesem Augenblick: "Soll ich raus aus dem Auto?" Natürlich ich war schon so heiß, dass ich es kaum aushalten konnte um die Ruten endlich ins Wasser zu bringen. Also gut, Boot aufpumpen, Angeln auspacken und alles bereit machen. Und ab ging es auf meinen Platz. Etwas angefüttert und Montage hingelegt. Passt. Jetzt war ich endlich beruhigt, aber total nass. Naja macht nix ich hab ja noch ein paar Klamotten dabei.

    In der ersten Nacht bewegte sich nix. Es hatte die ganze Nacht durch geregnet und ich gab die Schuld dem Regen. Morgens dann um 5 Uhr hörte der Regen endlich auf.

    Ich lag immer noch entspannt in meinem Brolly, so entspannt dass ich auch wieder eingeschlafen bin. 7.30 Uhr ... Piieeeeeeppppp "Vollrun"! Raus aus den Federn die Schuhe an und ab an die Rute. Nach kurzem Drill war ein 17 Pfund Spiegler auf der Matte. Ich war schon etwas erleichtert. Rute erneuert rausgebracht und das warten ging weiter.

    Ist schon sehr langweilig alleine am See zu sein. Zum Glück hatte ich das Radio bei mir. Aber auch dieses machte mich verrückt mit der Wettervorhersage: "Schauer in ganz Baden-Württemberg". Nun gut der restliche Tag verlief sehr sehr ruhig. Abends um 17 Uhr lag ich mal wieder auf der Liege, und natürlich bin ich wieder eingeschlafen. 17.30 Uhr Piiieeeeepp Pieeeepp "Vollrun"! So jetzt aber zack raus, Schuhe an und die Schnur lief ab und lief ab.

    Als ich Kontakt zum Fisch aufnahm, spürte ich schon etwas mehr Gegenwehr als beim Drill am Morgen. Erleichtert war ich als er endlich im Kescher war: ein 24 Pfund Spiegelkarpfen!

    Ja also, es wird ja immer besser. Schnell wieder Ruten ausgelegt und wieder hingelegt. Was bleibt einen auch anderes übrig wenn man alleine am See sitzt. In dieser Nacht schien es nicht zu regnen, und ich war voller Hoffnung. Bis um 1 Uhr nachts leider keine Bewegung. Ok vielleicht läuft es ja dann wieder morgens. Wieder Eingeschlafen.

    3 Uhr Nachts Piiieeep Pieeeeppppp "Vollrun"! Voll verschlafen wachte ich auf meine Funkbox piepte was das Zeug hält. Ich war noch ganz verraft und hab die "******" Schuhe nicht anbekommen. Endlich draußen an den Ruten, Anschlag Kontakt zum Fisch und irgendwie ist er mir bereits in die Bäume geflüchtet. Sch... . Leider habe ich nix gesehen, da es Stockdunkel war. Die Kopflampe ist mir auch unterwegs im Brolly runter gefallen und so stand ich da. Nach kurzem Schütteln und ziehen ist der Fisch dann auch zum Glück wieder raus aus dem Baum gekommen. "puuuh"

    Aber weiter gings. Er kämpfte ununterbrochen. Ich hab mir schon gedacht das muss jetzt was richtig Schwereres sein. Leider lag die Kopflampe immer noch im Brolly, Ok Rute hingelegt Bremse ein bisschen gelockert und ab ins Brolly Kopflampe suchen. Gefunden, schnell an die Rute ist er noch da?! Ja und wie, er lief immer noch ab. Junge das muss ein Apparat sein, meine linke Rute nahm er auch noch mit. Toll. Und ganz alleine da. Nachdem ich ihn dann Richtung Ufer pumpen konnte und das erste Keschern erfolglos war, da er wieder seitlich wegschwamm, klappte es dann beim zweiten Mal. Ich sah ihn nun endlich. Ein Schuppenkarpfen. Ich konnte nicht genau einschätzen was er wiegt. Ich dachte mir "40" Pfund hat er bestimmt. Alleine konnte ich ihn ja nicht wiegen, und nach der Ladnung ab in den Sack.

    Schnell rüber zu meinem Kollege Willy, der nun auf der anderen Seite des Sees fischte. Das Wiegen des Schuppis ergab unglaubliche 53 Pfund! Ich war erstaunt und zugleich erschrocken wie viel der Schuppi doch auf die Waage brachte. Nachdem ich meinen Kollegen Martin anrief, und dieser natürlich noch in den Federn lag, willigte er ein spontan vorbei zu kommen. Er glaubte mir natürlich im ersten Augenblick nicht. 2 Stunden später stand er auch schon da.

    Nachdem wir den Fisch nochmal gewogen haben, kam die Fotosession. Danach durfte der Fisch auch schon wieder schwimmen.

    Gefangen wurde der Fisch auf „Masterbaits Premuim Tutti Frutti 20mm“

    Es war ein tolles Erlebnis. Mein Personal Best war gelandet. Einfach super!

    An dem restlichen Tag und die darauf folgende Nacht hat sich nix mehr bewegt.

    Ich möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich bei Helmut vom Team Masterbaits bedanken für diese Top Boilies.

    Außerdem meinen Dank an Martin Dworatzek, der mir noch geholfen hat.

    Petri an alle

    Patrick Florea



    Geändert von Angelspezialist (08.07.2007 um 14:13 Uhr) Grund: Noch zwei Fotos ergänzt

  2. #2
    drachenjäger :)
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    89365
    Alter
    26
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 17 Beiträge
    dazu sag ich nur noch

    mir hätte der 17 pfünder schon gereicht

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    Hallo .
    Meinen Respekt und Gratulation an den Fänger. Da hat sich das Angeln aber gelohnt. Wünsche dir weiterhin viel erfolg beim Angeln und denke mal das wir weitere schöne Berichte von dir zu Lesen Bekommen.
    Carmen.
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

  4. #4
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    GRATULATION !!!

    ein echter Kracher und ein schöner Bericht dazu - Danke Patrick.

    Nachdem offenbar mehrere Fotos gemacht wurden, könnte man da schon noch eines nachlegen bei so einem Prachtkerl.

    Petri Heil

    Stephan

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.07.2007
    Ort
    67067
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hallo gratulation ein wunderschönen schuppi war bestimmt ein langer und anstrengender drill.

  6. #6
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    88250
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für den tollen Bericht und weiterhin viel Erfolg.

  7. #7
    Leben und leben lassen!!! Avatar von Alex77
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    35510
    Alter
    40
    Beiträge
    286
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 41 Danke für 31 Beiträge
    Schöner Bericht!!! Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.

    Grüsse Alex

  8. #8
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    71229
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Sorry das ich mich nicht zu wort melden konnte ...

    Bedanke mich bei euch ...

    Wünsch euch dicke Fische :-)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen