Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.866
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ03 Neiße / Lausitzer Neiße bei Guben

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    KAV Guben e.V.
    Vorsitzender Jens Lerche
    Coschener Straße 19
    03172 Guben
    Tel.: 03561 550426

    LANDESANGLERVERBAND BRANDENBURG e.V.
    Zum Elsbruch 1
    14558 Nuthetal OT Saarmund
    Telefon:
    (033200) 523916 Sekretariat
    (033200) 523920 Hauptgeschäftsführer
    (033200) 523917 Präsident
    (033200) 523911 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523912 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523914 Bereich Finanzen
    (033200) 523915 Bereich Finanzen
    (033200) 523913 Bereich Sport
    Fax: (033200) 523918
    m.weichenhan@lavb.de
    www.landesanglerverband-bdg.de


    Flußstrecke im Landkreis Spree-Neiße im Bundesland Brandenburg,
    dessen zu befischender Abschnitt
    linksseitig ab Staatsgrenze zur Republik Polen von der Landesgrenze Brandenburg/Freistaat Sachsen, bis zur Mündung des Grano-Buderoser Mühlenfließ (ausschließlich Mündungsbereich) - bis ausschließlich Naundorf KAV Forst verläuft.


    Download Fangbuch

    Übersicht der Angelkartenpreise / Waldfahrgenehmigung / Austauschangelberechtigung

    Gewässerordnung LAVB

    Verbandszeitschrift Ab-, An-, Ummeldung


    Gewässernummer: C 07-201

    DAV / LAVB Gewässer

    Tageskarte 13 €
    Wochenkarte 25 €
    Nachtangelberechtigung für Wochenkarte 13 €
    Tageskarte Kinder / Jugend 5 €
    Wochenkarte Kinder / Jugend 10 €
    Stand Info 2016

    Vollzahler des Jahresbeitrages Vereinsmitgliedschaft DAV Berlin LAV Brandenburg angeln hier kostenlos.

    Größe ca. 48 ha




    Gewässerbilder von unserem User Prinz1

    Hauptfischarten:
    Karpfen, Döbel, Barben, Schleien, Hechte, Zander, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten

    Gewässertipps melden

    Geändert von FM Henry (30.04.2016 um 13:08 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Master of fatal Disaster Avatar von prinz1
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    03172
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 66 Danke für 46 Beiträge
    Hochwasser 10.08.2010 Guben


    Hallo

    hier mal ein paar Impressionen vom aktuellen Hochwasser!
    Hier auf dem Weg zur Frühschicht am 10.08.2010 ca 5.45 Uhr in Höhe Industriegebiet Guben-Süd! Hier die Sicht in Richtung Autohaus Ruprecht!


    Hier die Sicht in Richtung Eingang Industriegebiet!


    Nach getaner Arbeit waren wir doch auch gleich mal in der Stadt schauen, ob alles in Ordnung ist! An der Fußgängerbrücke Richtung Theater-Insel sahen wir das Malheur!


    Auch an der Grenzbrücke war richtig was los!
    Das Wehr ist komplett "hochgezogen", das Wasser kann ungehindert durch rauschen!


    Hier der Blick flussabwärts Richtung BGS-Haus und Theater-Insel!


    Abschließend wollten wir noch in die alte Poststraße, aber das ging irgendwie nicht! Warum? Seht selbst!


    Tja, nun heißt es abwarten! Die Deiche sind durchgeweicht und müssen noch ne Weile dem Druck standhalten!
    Hoffen wir das Beste!!!!

    der Lange
    Geändert von prinz1 (11.08.2010 um 17:18 Uhr) Grund: Datumszusatz

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an prinz1 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Master of fatal Disaster Avatar von prinz1
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    03172
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 66 Danke für 46 Beiträge
    der Tag danach ! Hochwasser Guben 11.08.2010


    Auch heute vor der Frühschicht haben wir mal schnell ein paar Aufnahmen gemacht.
    Gut zu sehen ist der Rückgang des Wassers um ca 60 bis 80 cm!
    Ich glaube, man kann nun erst wirklich von Entwarnung sprechen!
    Die Bilder sind auf der gleichen Stelle wie gestern aufgenommen.




    Auch an der Grenzbrücke war es etwas ruhiger heute morgen!


    Da es heute passte, war ich auch gleich noch am Unterlauf der Neiße in Bresen
    um zu schauen wie es unterhalb des Wehres Guben aussieht. Man sieht auch hier wieder hervorragend die alten Wasserstandsmarken!






    Also ich muß schon sagen, die Kraft des Wassers ist überwältigend! Was hier in Guben abging, ist schlecht mit Worten zu beschreiben!!

    der Lange

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei prinz1 für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger Avatar von pete007
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    027
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 19 Danke für 17 Beiträge
    na dann guck mal in die zittauer ecke, was da abging wenn du dabei schon keine worte findest, dann wirste wohl stumm werden..............


    http://www.mdr.de/galerie/sachsen/di...lbum=224&pos=1

    http://www.mdr.de/galerie/sachsen/di...bum=224&pos=38

    nur kleine beispiele

    is zwar schlimm genug, aber ihr hattet ja vorwarnung

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an pete007 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Master of fatal Disaster Avatar von prinz1
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    03172
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 66 Danke für 46 Beiträge
    Tja Pete007

    die kleinen, teilweise leider komplett verbauten "Flüsschen" in der Zittauer Ecke wehren sich nur gegen die Verbauung durch den Menschen!
    Bei uns an der Neiße ist jede Menge Platz für den Fluss, aber das habe ich seit 1981 nicht mehr gesehen und da war ich grad mal 10 !
    Wenn du 500 Meter neben dem ehemals kleinen bis zu 20 oder 30 Meter breiten Flüsschen Neiße arbeitest, der jetzt zwischen 500 und 800 Meter hat, weißt, das der Damm an 2 Stellen vorm Werkstor schon durchlässig ist, dann schießt dir alles mögliche durch den Kopf! Gott sei Dank: Nix passiert!
    Ich will nicht sagen, hier oder dort oder da sei die Katastrophe größer, das maße ich mir nicht an, aber, das was ich am eigenen Leib spüre, das geht näher als anderes!
    deswegen ist das eben "meine" kleine Katastrophe!
    Ansonsten! Seien wir dankbar, das nicht immens viel passiert ist! Da gab es ja noch andere Hochwasser, an die wir uns gut erinnern sollten und die viel schlimmer waren!
    Wichtig ist auch die Hilfe für diejenigen, die es hart getroffen hat, egal ob Sachsen oder Brandenburg!

    der prinz

    PS: sobald der Wasserstand wieder normal ist, mache ich ein Vergleichsfoto und stelle es ein!
    als Vergleich: 04.08.2010 00.00 Uhr Wasserstand 122 cm
    10.08.2010 11.00 Uhr Wasserstand 627 cm
    Geändert von prinz1 (11.08.2010 um 19:18 Uhr) Grund: wegen PS:

  9. #6
    Master of fatal Disaster Avatar von prinz1
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    03172
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 66 Danke für 46 Beiträge

    Hochwasser Teil 3

    So! Nun ist die dicke Welle ja schon seit `ner Weile durch, trotzdem haben wir immer noch keine normalen Wasserstände an, oder besser in der Neiße!
    Der Regen der letzten Wochen hält den Pegel immer noch auf etwas höherem Niveau!
    Hier dann mal, wie versprochen die Vergleichsbilder, aufgenommen an den selben Standorten wie die Bilder aus den ersten beiden Threads!

    und die andere Seite:


    Auf dem zweiten Bild kann man links im Hintergrund die Neiße erkennen.


    der prinz

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an prinz1 für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen