Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Badenser Angler
    Registriert seit
    24.06.2007
    Ort
    76646
    Alter
    51
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge

    Rücken - Lippköderung

    Hallo,
    ich als Anfänger wurde gerne wissen wie so eine Rücken - Lippköderung gemacht wird. Kann das jemand genau beschreiben?
    Danke im Vorraus

    Mike

  2. #2
    Mefoschreck
    Gastangler

    Talking Das wäre ja ein Wunder!

    Entweder ich oute mich jetzt als totales anglerisches Brot, oder aber es müßte schon ein anatomisches Wunder sein, wenn man eine Rücken- Lipp- Köderung machen könnte.
    Sicher meinst Du aber die Anköderungsweise je separat.
    Also Lippenköderung: Der Köfi wird durch die Lippe angeködert- soviel ist klar. Am Besten sticht man mit dem Haken durch den Oberkiefer, da dieser fester ist und sich der Köfi nicht schon beim Wurf verabschiedet. Wichtig ist ausreichend große Haken zu nehmen, die recht kurzschenklig und stabil sein sollten. Die Hakenspitze muß deutlich freibleiben, so daß ein Räuber dann auch gehakt werden kann. Soll der Köfi an der Pose angeboten werden, sollte man die Schwimmblase durchstechen, so daß dieser auch untergehen kann. Ein paar zusätzliche Schnitte ins Fleisch entlocken dem Köfi zusätzlich Duftstoffe.
    Also Rückenköderung: Gleiche Haken, nur eben im Rücken eingehakt. Man sollte hierbei darauf Acht geben, daß der Köfi hernach in seiner natürlichen Schwimmhaltung darn hängt. Also etwa am Anfang der Rückenflosse einhaken. Auch hier sollte man bei einer Posenmontage die Schwimmblase durchstechen. Es machen sich s.g. Ryderhaken gut, da bei denen der kleine Haken ins Fleisch kommt und der eigentliche Haken gut in des Räubers Maul fassen kann.

    Na dann Petri Heil!

    Mefoschreck

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Jan1985
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    56593
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Hi,

    auch mal ein Bild zur Nasen/Lippenköderung.

    mfg Jan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Fischfreund Avatar von Hecht und Zander ALEX
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    59590
    Beiträge
    460
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 120 Danke für 53 Beiträge
    Ich würde bei der Rückenanköderung aber eher einen Drilling als einen Ryderhaken nehmen. Ryderhaken gibts bei uns nur bis Gr.8, wie ich finde viel zu klein. Also lieber einen Drilling
    Kragen hoch,
    mieser Blick,
    irgendwann sieht man sich

    Joe Rilla "Aus der Gegend" (Deutschrap Hooligan)

  5. #5
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    67067
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo zusammen,
    nehme selbst einen nicht zu kleinen einzelhaken, damit bei einem eventuellen Schnurbruch der Fisch eine größere Überlebenschance hat.
    Mit Drilling,wird schnell das Maul vernagelt.

    Jürgen

  6. #6
    Mefoschreck
    Gastangler
    Zitat Zitat von Hecht und Zander ALEX
    Ich würde bei der Rückenanköderung aber eher einen Drilling als einen Ryderhaken nehmen. Ryderhaken gibts bei uns nur bis Gr.8, wie ich finde viel zu klein. Also lieber einen Drilling
    Wenn es bei Euch Ryderhaken nur bis Gr. 8 gibt, solltest Du mal in diversen Internetshops danach suchen- oder den Angelladen wechseln! Ich habe welche in Gr. 4 und 2, mit 70 cm gelochtenem Vorfach von Cormoran. (Die sind ausnahmsweise mal zu gebrauchen.....) Es gibt jene natürlich auch in Gr. 1 und auch von anderen Firmen!

    Das mit dem Drilling sehe ich auch wie Jürgen B. , allerdings sollte schon die gesamte Montage so ausgerichtet sein, daß soetwas weitestgehend vermieden wird. Als Grundsatz gilt immer: So fein wie möglich, aber so stark wie nötig!
    Abgesehen davon, habe ich mit Ryderhaken deutlich bessere Erfahrungen sammeln können als mit Drillingen.

    Petri Heil!

    Mefoschreck

  7. #7
    Fischfreund Avatar von Hecht und Zander ALEX
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    59590
    Beiträge
    460
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 120 Danke für 53 Beiträge
    Hier gibts drei Angelladen in der Umgebung und alle führen nur Ryderhaken bis Gr.8, einer sogar nur bis Gr.10. Mit einem Drilling ist mir noch nie ein Fisch verloren gegangen und haben sich nicht am Maul oder woanders verletzt, sodass man sie super zurücksetzen kann. Ryderhaken finde ich zu unsicher wenn es um Hechte geht, bei Zanderangeln benutze ich sie auch lieber als Drillinge.
    Kragen hoch,
    mieser Blick,
    irgendwann sieht man sich

    Joe Rilla "Aus der Gegend" (Deutschrap Hooligan)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen