Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge

    Thumbs up Beifänge mit der Fliegenrute

    hi,
    zeigt mir doch mal eure nicht alltäglichen Fänge (Bilder) mit der Fliegenrute und schreibt a bissal was dazu.
    Ich z.B. fing vor ein paar Tagen erst eine Barbe von 54 cm mit einer 4 Fliegenrute.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von torben{spinnfischer} (21.06.2007 um 16:36 Uhr)

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    09669
    Alter
    33
    Beiträge
    92
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 59 Danke für 22 Beiträge
    Schönes Tierchen! Auf was für ne Fliege (Trocken/Nass/Nymphe/Streamer)?

    Hab bisher nur mit der Trockenfliege gefischt (so gut ich es allein ohne Anweisung hinbekommen hab). Konnte mehrere Döbel um die 30cm zum Anbiss verleiten. Was größeres (z.B Bach-/Regebogenforelle) wär mir schon recht, nicht nur wegen des drills, sondern hauptsächlich wegen des Geschmacks, denn ich angel nicht, weil ich den Rekordfisch landen will, sondern weil ich die Mahlzeit auch noch genießen will.

  3. #3
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Petri Heil Torben,

    eine schöne Barbe hast Du da gefangen, war sicher spannend mit der 4er Rute.

    Das Muster würde mich auch interessieren und auch das Gewässer.

    Petri

    Stephan

  4. #4
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge
    Petri! Schöner Fang ist das!

    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis mit einer Zährte beim Streamern. Sowas macht das Hobby doch erst richtig spannend oder?
    ...sagt Steffen

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge

    Smile Fliegenfischen

    hi stephan,
    der Fluss heißt Mangfall. Doch schau am besten unter der Vereinsseite nach wenn du näheres wissen willst. http://www.kfv-bad-aibling.com/ . Und noch eine Frage: Wenn die Barben Steine "umdrehen" sind sie ja hinter einer speziellen Nahrung her und du weißt sicherlich welche Nahrung das ist als Fliegenfischer. Könntest du mir ein Bild zeigen mit welcher Fliege du Fischen würdest.
    Zur groben Orientierung der Fluss liegt in der nähe von Rosenheim. Als Münchner solltest du diese Stadt denk ich kennen.
    Hier noch das Bild des Köders:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    hi stephan,
    und sag vielleicht noch was zur köderführung.
    gruß torben

  7. #7
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo torben,

    ich kenne die Mangfall - vermutlich suchen die Barben Köcherfliegenlarven oder Bachflohkrebse, wende selbst mal vor Ort einen Stein, dann siehst Du was da so rumkriecht.

    Bei Barben gilt grundsätzlich so dicht am Grund wie möglich anbieten.

    Gute Muster sind auch die Killerbiene und Arthofer.

    Petri Heil
    Stephan

  8. #8
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge
    Hi Torben!

    Zur Köderführung bei gründelnden Barben kann man meistens einfach sagen: schwer, Grund, langsam. Barben beißen meist sehr zaghaft und vorsichtig. Also bei jedem Rückchen am Bissanzeiger anschlagen.

    In der Fliegen-Fischen wurde empfohlen einen Meter der Spitze von der Fliegenschnur Flussab zu legen und den Rest wieder nach oben zu menden, damit der Köder langsam über Grund schleift und man Bisse gut erkennt. Der Bogen hinter der Schnurspitze sollte dann aussehen wie eine "Haarnadelkurve".

    Wie schon beschrieben suchen Barben steine und kKrautfahnen in der Strömung nach Beute ab, nehmen daher klassischerweise keine zügig treibenden Köder.

    Versuchs mal und schreib uns, wenn Du Erfolg hast! Petri Heil!
    ...sagt Steffen

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    ja ich werds mal probieren. Ist zurzeit etwas schlecht weil es Gestern den ganzen abend geregnet hat. Deshalb hat die mangfall a bissal Hochwasser und is trübe.
    Das mit der "Haarnadelkurbe" hört sich gut an. Vielen Dank für die Tipps.
    MfG torben

  10. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge

    Beifänge mit der Fliegenrute

    Hallo Torben,
    Glückwunsch u. Petri Heil zu der schönen Barbe. Dann hat es ja doch geklappt und das auch noch mit einer so leichten Rute. Muß eine aufregende Sache gewesen sein. Ich schließe aus Deinem Bericht, daß Du auch Deine Vorfachprobleme in den Griff bekommen hast.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen