Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Karpfenangler Avatar von TorstenH
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    32584
    Alter
    39
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 354 Danke für 132 Beiträge

    Schurempfehlung leichtes bis mittleres Spinnfischen

    Hallo Anglerfreunde !

    Ich suche seit etwa 2 Wochen nach einer Schnur, maximal 0,18 monofil.
    Nach möglichkeit unter Wasser nicht sichtbar und eine geringe Dehnung, damit man direkten Kontakt hat. Ich möchte die Schnur für das Spinnfischen sowie gelegendlich, wenn die Spinner uninteressant sind eine Pose oder Grundmontage einsetzen um Forellen von 0,5 bis 3kg nachzustellen.
    Die Angebote in den vielen Onlineshop´s sind gigantisch. Da gibt es bestimmt vieles was keiner braucht. Dshalb zähle ich auf Angler die Erfahrung haben, das hat sich bisher immer ausgezahlt.
    Danke !

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    HI torsten,
    ich benutze zum Forellenfischen eine 0,10 Fireline Cyristal. Die hat 5.9 kg tragkraft und ist optimal zum Spinnfischen aber auch Schwimmer und Grundfischen. Wie die meisten geflochtenen schwimmt sie. Kann sie nur weiterempfehlen. Ist halt nur etwas teurer.
    Bei den Mono Schnüren musst du dir eine Flureszierende Schnur kaufen, wenn sie "unsichtbar" sein soll.

    Gruß Torben

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Die beste und unsichtbarste Monofile die ich fische ist definitiv die Stroft GTM.
    Etwas teurer aber das Geld isse allemal wert.
    Andere Schnüre schneiden längst nicht so gut ab in der Praxis...
    Wenn ich die ganzen Werbungen immer lese, so fällt mir dazu nur ein Spruch ein..:"Papier ist geduldig!"
    Nimm die Stroft und du fischt nix anderes mehr!
    Willi

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Hm, die Stroft hab ich mir jetzt auch gekauft, nachdem meine aufgespulte 0,22er mono nach zirka 8 Stunden Spinnerfischen ne Perücke gekriegt hat, die für ne Vollglatze gereicht hätte. Nur aufgespult hab ich die noch nicht.
    Die hat mir mein Angelhändler übrigens auch wärmstens ans Herz gelegt, wäre die beste Mono auf dem Markt im Moment.

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2007
    Ort
    14797
    Beiträge
    125
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 33 Danke für 21 Beiträge
    Stroft GTM, das kann ich nur bestätigen, bei der Schnur gibts nix zu meckern, Qualität zeichnet sich eben aus!

  6. #6
    Karpfenangler Avatar von TorstenH
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    32584
    Alter
    39
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 354 Danke für 132 Beiträge

    Danke

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Tipps. Ich werde die Stroft kaufen und hoffentlich hier bald berichten können.

    Hatte die Crytal ins Visier genommen, aber ich denke Monofil ist da besser, oder ?

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ja....ist abriebfester als die komische Crystal, ist weniger zu sehen als die Komische und ist im Drill für Forellen viel besser mit ihrer gewissen Dehnung.

    Willi

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    hi torsten,
    wenn du eine Schnur mit geringer Dehnung willst dann würd ich die Cyrstal nehmen.
    Man spürt jeden einzelnen Zupfer beim Spinnangeln. Ich benutze sie schon ein halbes Jahr ohne eine Perücke oder jegliche Probleme und ich geh in der woche min. 1-2 mal angeln.
    Wie viel kostet denn die Stroft?

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    300 Meter um die 15-18 Euro. Für das winterliche Spinnfischen nehme ich zum Beispiel nur die Stroft...
    Geht es mit Gummifisch los, ist es ganz klar, daß man eine multifile Schnur nimmt (Spiderwire, Power Pro, Titanit und Stroft GTP)
    Hier geht es aber ums Forellenfischen und da denke ich fährst du mit ner monofilen Schnur einfach besser (Sichtigkeit, Abriebfestigkeit usw.)

    Willi

    Torben...einen Glastisch zuhause? Nimm mal deine Crystal und fahre mit ihr mit beiden Händen gespannt ein paar mal über die Tischkante.
    Danach sagst du mir, ob du dich mit diesem Schnurstück traust, einen Fisch zu drillen.

  10. #10
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Zitat Zitat von Jungpionier
    Die beste und unsichtbarste Monofile die ich fische ist definitiv die Stroft GTM.
    Etwas teurer aber das Geld isse allemal wert.
    Andere Schnüre schneiden längst nicht so gut ab in der Praxis...
    Wenn ich die ganzen Werbungen immer lese, so fällt mir dazu nur ein Spruch ein..:"Papier ist geduldig!"
    Nimm die Stroft und du fischt nix anderes mehr!
    Willi

    Recht hat er!!!

    Die einzig Wahre!!!
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    hi willi,
    hab leider kein Glastisch zu Hause aber könnte mir vorstellen das das selber aber auch mit der Stroft passiert.
    Frage:Ist die Abriebsfestigkeit einer Geflochtenen nicht besser als wie bei einer Mono????? und die Sichtigkeit zwischen Stroft und Cyristal ist doch auch ziemlich gleich????
    oder ich hab die Argumente in der Klammer nicht verstanden??

  12. #12
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    1. Mono ist deutlich abriebfester als Geflecht!

    2. Jede Mono ist weniger sichtbar als die komische Crystal!
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Danke Olli... ich konnte nicht mehr!
    Recht hat er

    Willi

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Freddy warte es ab...nach einiger Zeit, wo deine NoName vielleicht nicht mehr fischbar ist, ohne das du es siehst oder merkst, kannst du dich auf die Stroft vollkommen verlassen.
    Nicht umsonst schneidet sie bei allen Tests immer hervorragend ab und die Angaben der Nassknotenfestigkeit stimmen da wirklich!
    Willi

  15. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Question Reicht das!

    So, da ich Ende August und Anfang Oktober noch mal zu einer Hechttour ( Greifswalder Bodden und Peenestrom ) los will wollte ich meine Ruten ( Rollen) mit neuer Schnur bestücken.Bis jetzt habe ich immer eine Rolle mit geflochtener Schnur (0,28 Dyneema sehr Preiswert ,jetzt aber ausgefranzt ) und eine Rolle mit Monoschnur (0,40) bestückt.
    Nun sagte heute mein Kollege der mitfährt ,das geflochtene Schnur von 0,18
    vollkommen ausreichend wäre. Ich habe aber auf dem Bodden mit 0,35 Monoschnur schon schlechte Erfahrung gemacht und wollte mir nun nur die geflochtene zulegen (von GigaFish, ProFlex 0,25mm /Tg.17,9 Kg/ 150 m Spule für 13€). Geangelt wird mit größeren Wobblern und Gummi. Sollte die 0,18 gerade auf dem Bodden wirklich ausreichen sein?
    Na, ich weiß ni !!!


    MfG heiko140970
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen