Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    PhilippJ
    Gastangler

    Question Geflochtene oder Monofile zum Aalangeln?

    Hallo,

    wollte euch mal fragen was Ihr für eine Schnur nehme würdet.

    Zum Nachtangeln auf Aal in einem Fluss bei mittlerer Strömung. Breite des Flusses ca. 4-6m.

    Geflochten oder Monofil?

    MFG
    Philipp Jestädt

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Monofil...0,30er

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Ich habe mit mono als auch mit geflochtener Schnur auf Aal geangelt und keinen Unterschied im Beißverhalten feststellen können.Aber ich denke mal , das die Art des Vorfachmateriales für den Erfolg ausschlaggebend ist.Wenn ich mit Wurm angele, nehme ich ein Monovorfach ( 0,25 ) von guter Schnurqualität. Bei Verwendung von Köderfisch oder Fetzenköder nehme ich ein sehr dünnes Teflonvorfach, weil sich doch schon mal der eine oder andere Hecht oder Zander den Köder schnappen kann. Damit bin ich immer gut beraten gewesen und die Aale stört es nicht.
    Sind nur meine persönlichen Erfahrungen.

    PETRI HEIL und MfG heiko140970

  4. #4
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo,

    ich benutze die Shimano Technium 0,30mm mit einer Tragkraft von 9,8 Kg. Weiterhin hab ich eine 30lbs geflochtene Schlagschnur (THE ROPE von Pelzer ca. 25m ) vorgeschaltet. Ist nicht in jedem Gewässer erforderlich, aber ich fische überall so. Hab nie Probleme damit gehabt!!!

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  5. #5
    Petrijünger Avatar von Allrounder Junior nrw
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    41469
    Alter
    22
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    AM BESTEN MONOFILE 0,30 mm

    aber ich habe auch schon 1meter aale mit der federrute und 0,20 mm schnur gefangen

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Also ich angel schon immer mit monofiler 0,30mm auf Aal.

  7. #7
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    30er Mono ist in hindernisreichen Gewässern meiner Meinung nach unzureichend.
    Ich fische teilweise mit 28er geflochtenen Schnüren, damit man auch die Fische an Land oder ins Boot kommen die in ihren Verstecken (Steinen, großen Ästen oder Schilf) verschwunden sind.
    Solange ein sauberer Abzug der Schnur mit möglichst wenig Wiederstand (von der Rolle und durch das Grundblei) gegeben ist spielt die Stärke der Schnur nur eine untergeordnete Rolle und selbst Zander nehmen den Köder an dicken geflochtenen ohne Probleme.
    Wichtig bei der Verwendung von Schnüren mit hoher Tragkraft sind sehr stabile, dickdrähtige Haken (die eher brechen als verbiegen), gute Wirbel und entsprechende weiche Vorfächer mit hoher Tragkraft.

  8. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    30er Mono ist voll ok. Wichtig ist immer das der Aal nach dem Biss schnellstmöglich
    vom Grund wegkommt. Was nutzt mir ne 28er geflochtene wenn der Aal sich am
    Grund festgesetzt hat. Da muß das Vorfach ja wenigstens die gleiche Tragkraft
    haben. Was benutzt Du denn als Vorfachmaterial, Andreas s?
    Ich angel meist am See oder anderen Weihern und da können die Aale schon mal
    heikel sein. Deswegen nehm ich eine 025er Triana mono und als Vorfachmaterial
    nehme ich seven strand in 3,5kg, schön langgebunden. Auch beim Fischen mit
    Wurm. Mir hat nämlich mal ein dicker Blanker ein 040er Vorfach einfach
    durchgescheuert und kurz vorm Kescher isser dann flöten gegangen.
    MFG Armin

  9. #9
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Bei mir is nur Geflochtene und zwar ne 0,16 ner. Aal fange ich auch gut damit.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  10. #10
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Hab den Namen leider nicht im Kopf, aber werde heute mal schauen wie es heist.
    Hat mich aber auch überrrascht wie sich die Bisse und Bissausbeute, besonders bei den Zandern, trotz des hohen Durchmessers des Vorfaches, gesteigert haben.
    Evt. ist Weich das falsche Wort ... aber eine andere Bezeichnung ist mir nich eingefallen .

  11. #11
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Also das Zeug heist Mach2 (von JP), Durchmesser 0,40 mm, 25 Meter Spule ca. 10,- €
    MfG Andreas

  12. #12
    Southern Carp Hunter Avatar von Aalglöcken
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    88214
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    450
    Erhielt 356 Danke für 113 Beiträge
    Hi,
    Ich fische mit ner 0,30mm !Geht gut!


    Gruss und tight lines,
    Andre

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen