Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.867
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ16 Kellenseen bei Stendenitz

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    KAV Ruppin e. V.
    Fritz Spuhl
    Forststr. 24
    16827 Alt-Ruppin
    Tel. 03391 / 75003

    LANDESANGLERVERBAND BRANDENBURG e.V.
    Zum Elsbruch 1
    14558 Nuthetal OT Saarmund
    Telefon:
    (033200) 523916 Sekretariat
    (033200) 523920 Hauptgeschäftsführer
    (033200) 523917 Präsident
    (033200) 523911 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523912 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523914 Bereich Finanzen
    (033200) 523915 Bereich Finanzen
    (033200) 523913 Bereich Sport
    Fax:
    (033200) 523918


    See im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

    bei 16827 Stendenitz.


    Größe: ca. 7,4 ha


    Bild von unserem User Bernd Zimmermann

    Hauptfischarten: Karpfen, Schleien, Brassen, Güstern, Welse und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (11.09.2014 um 06:51 Uhr) Grund: aktualisiert
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    13189
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Hallo,

    die Kellenseen sind zwei mit einander verbundene idyllische Waldseen.

    Brassen, Plötze, Güster, Karpfen, Schleie und Wels soll es dort geben. Die ersten 3 Fischarten sind von mir dort schon gefangen worden.
    Das Wasser ist drübe. Wenige gute Angelstellen, da die Bäume oft stören.

    Mfg

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Philfix für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Habe gestern die Kellenseen besucht, zwei Waldseen die miteinander verbunden sind.
    Sehr idyllisch gelegen.
    Das Gewässer ist sehr trübe. Seerosen vorhanden
    Zwei Angelkollegen haben auf Karpfen angesessen, allerdings ohne Erfolg.
    Habe beide Seen mit der Spinnrute umrundet, außer einen 52 er Hecht konnte ich keinen weiteren Fisch verhaften. Der Hecht biß in den Seerosen, Köder Gummifisch, er hat den Köder voll inhaliert.
    Es sind Karpfen bis 20 Pfd vorhanden, auch sollen große Hechte vorkommen.
    Werde die Seen irgendwann wieder aufsuchen.
    Als Anhang ein paar Bilder.

    Gruß Bernd
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.867
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Karausche:

    Fänger: unser Mitglied Holger Jüppner
    Fangmonat/-jahr: 08 / 2009
    Länge: 037 cm
    Gewicht: 1 Kilo 200 Gramm



  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    16816
    Alter
    36
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 32 Danke für 13 Beiträge
    Die Kellenseen...ein schönes Gewässer! Gut zu Fuß zu umrunden. Dicke Barsche, ein paar Hechte. Und Karpfen ohne Ende. Durch den regelmäßigen jährlichen Besatz is immer ein mittlerer drin, ich hatte sogar auf Wobbler schon einen.

    Problem is nur, daß der See in der Saison stark beangelt ist, so daß man schonmal Nummer ziehen muss...Aber ein schöner Fisch ist mit einigen Tricks immer drin.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Vermesser für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    16818
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ich habe mal 2013 mein Glück versucht, da ich nur 8 km weit wegwohne.
    Der See ist stark besucht und vorsicht beim blinkern, das wird teilweise zur Materialschlacht weil viele Äste und Bäume im Wasser liegen.Auch in den Bäumen hängen sehr viele Blinker. Da müssen meine Vorgänger gute Verluste eingefangen haben.

    Der Fischbestand ist es sehr mager.
    Hat folgenden Grund.
    Der Winter 2012 zu 2013 war so streng das kiloweise Fisch verendet ist.
    Der See ist nicht sehr tief und deshalb der große Verlust.
    Er hat zwar unterirdische Quellen, hat aber nichts genutzt.
    Das wird noch sicherlich 2- 3 Jahre dauern bis der Besatz sich wieder normalisiert hat.
    Hatte 20 Jahre Angelpause gemacht und klappere jetzt mal die Seen so ab.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flugelche für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen