Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.837
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ16 Vier Torflöcher im Ruppiner Luch

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    KAV Ruppin e. V.
    Fritz Spuhl
    Forststr. 24
    16827 Alt-Ruppin
    Tel. 03391 / 75003

    LANDESANGLERVERBAND BRANDENBURG e.V.
    Zum Elsbruch 1
    14558 Nuthetal OT Saarmund
    Telefon:
    (033200) 523916 Sekretariat
    (033200) 523920 Hauptgeschäftsführer
    (033200) 523917 Präsident
    (033200) 523911 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523912 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523914 Bereich Finanzen
    (033200) 523915 Bereich Finanzen
    (033200) 523913 Bereich Sport
    Fax:
    (033200) 523918


    See bzw. vier Torflöcher im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

    bei 16766 Kremmen.


    Gewässernummer P 11-101

    Größe: ca. 3,92 ha

    Hauptfischarten: Karpfen, Schleien, Hechte, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (11.09.2014 um 07:19 Uhr) Grund: aktualisiert
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Habe den 4 Torflöchern im Ruppiner Luch mal einen Besuch abgestattet.
    Die 4 Torflöcher sind landschaftlich sehr schön gelegen.
    Bei meinen ersten Besuch im Herbst habe ich den Biber zu Gesicht bekommen der gemütlich seine Runden geschwommen ist. Bei den eingestellten Bildern ist die Tätigkeit des Bibers gut zu sehen.
    Die Torflöcher liegen hintereinander und sind durch Deiche von einander getrennt. Die Ufer sind sehr dicht bewachsen was ein leichtes Angeln nicht immer zuläßt.
    Durch die Tätigkeit des Bibers liegen sehr viele Bäume und Äste im Wasser was gute Einstände ermöglicht, aber auch ein Blinkergrab ist. Habe an diesen Tag 3 Mepps verloren.
    Der Eisvogel ist auch vertreten, da sich sehr viel Kleinfisch im Wasser befindet.
    Vorhandene Fischarten Hecht, Barsch, Rotauge, Karpfen, Aal, Schleie, über ander Fischarten kann ich keine Angaben machen.
    Mit Fischriesen ist hier nicht zu rechnen.
    Wer mal die Seele baumeln lassen will und nicht das Fangen in den Vordergrund stellt der ist hier gut aufgehoben.
    Die Rotaugen und Barsche sind sehr farbenprächtig.

    Gruß Bernd
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen