Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    08523
    Alter
    25
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 41 Danke für 24 Beiträge

    Angry Hechtfang in Fließgewässern - Warum klappt es nie!?

    Moin alle zusammen.
    Ich wollte euch fragen ob ihr mir Tipps für den Hechtfang in Fließgewässern geben könnt, denn egal was ich versuche es klappt nicht.Zu beachten wäre das es ein Salmonidengewässer ist(Hechte gibts trotzdem viele und große )also nur ein Haken pro Köder und nur Spinnangel.Das Gewässer ist an der Stelle ungefähr 2-3m tief.Wer sie kennt es ist die Weisße Elster am VOMAG-Wehr.
    Ich bedanke mich jetz schonmal für alles.
    mfg Mali

  2. #2
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Das wichtigste ist auf jeden Fall die richtige Stelle!

    Weißt Du wo sich die Forellen aufhalten (Wo oft welche gefangen werden)?
    Dann hast Du auch schon den Hecht gefunden.

    Dann einen Blinker genommen, den Drilling gegen einen Einzelhaken getauscht und es müsste klappen.
    Kannst es ja mal mit einem Köder im Forellendesign probieren.

    Aber das wichtigste ist wie gesagt erstmal eine gute Stelle zu finden.
    Nehm Dir mal Zeit und beobachte das Gewässer, geh ein bißchen spazieren und beobachte.
    Wenn Du Glück hast verraten sich ein paar Hechte von alleine
    Und an diesen Stellen probierst Du es dann.

    Nicht aufgeben, irgendwann klappt es schon!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge

    Fangen, fangen, fangen ...

    Hi Mali !

    Ich denke Olli hat schon ganz recht. Gewässer erkunden und möglichst naturidentische Spinnköder anbieten. Deine Hechte sind mit ihren leckeren Salmoniden warscheinlich sehr verwöhnt. Nimm Blinker wie sie Olli empfiehlt. Oder auch Gummifische im Salmonidendesign. Kannst auch experimentieren indem Du diese Köder über Nacht in Fischöl einlegst (z.B. Thunfischdose oder so). Oder nimm Fischfetzen am passenden Haken mit einem Blei davor als Spinnköder. Auf jeden Fall gucken wo die Hechte stehen. Viel Glück, und berichte uns von Deinen Fängen ...

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Illex hat Dir schon das richtige mit auf den Weg gegeben.......immer am Ball bleiben.Für den Fang deines ersten Hechtes,würde ich Blechköder wie Spinner oder Blinker,dem Gummi vorziehen....erst einmal.........Die Standplätze der Hechte in einem Fluss,sind Plätze aus den Sie ungehindert zu packen können,ohne ständig in Bewegung zu sein.Also.......strömungsarme Standplätze....das können Hafenanlagen,Mündungsbereiche,unebenheiten im Flussverlauf,Brückenpfeiler,Bäume im Wasser und andere Gegebenheiten sein,an den der Hecht, seine nötige Ruhe findet...................Viel Glück!!!!!!!

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    95152
    Alter
    45
    Beiträge
    122
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 20 Danke für 16 Beiträge
    hallo nie aufgeben klappt schon
    2-3hundert würfe sind bei mir keine seltenheit
    köderwechsel inklusive
    hatte auch schon das ich nix gefangen hab und am nächsten tag hohlt einer nen hecht über nen merter auf nen toten köderfisch am grund raus
    leider verloren für mich und petri heil für den anderen
    hab ich halt die falsche methode angewannt
    probier und lass dich nicht entmutigen
    grüße aus oberfranken

  6. #6
    Schniepelfänger Avatar von Laubi
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    427
    Abgegebene Danke
    2.301
    Erhielt 397 Danke für 161 Beiträge
    Hallo Mali,

    wo genau ist denn das VOMAG-Wehr?

    viele Grüße
    Stephan

  7. #7
    Allrounder/Norgefan Avatar von Aalete
    Registriert seit
    03.02.2007
    Ort
    39418
    Alter
    52
    Beiträge
    170
    Abgegebene Danke
    97
    Erhielt 259 Danke für 50 Beiträge
    Also wenn du schon alles(?) probiert hast,dann lass mal sämtliche Eisen und Gummis zuhause.Einfach einen Köfi auf Einzelhakenmontage mit der Spinnrute schleppen,daß wäre für mich in so einem Fall allererste Wahl.

    Gruß,Aalete!
    Nicht jeder Angeltag ist auch ein Fangtag!

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Hallo also an Wehren fische ich wenn ich auf Hecht aus bin eigentlich nur mit nem 3er Mepps werf dann direkt in das Rauschende Wasser und zieh ihn dann möglichst Bodennah durchs Kehrwasser .In a Spree einfach unschlagbar die Methode und der Köder !

    MfG Nico

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    Hallo Mali.
    Kann dir aus meiner eigenen Erfahrung sagen , selbst wenn du den Standort eines Hechtes kennst, haste ihn noch lang nicht am Haken.
    Kann ja auch sein der Gute oder sie hat sich gerade den Bauch Vollgeschlagen und braucht dann auch eine Zeit lang zur Verdauung.
    Wie gesagt immer am Ball Bleiben und alle freie Zeit die du ermöglichen Kannst den Hecht so richtig Reizen bis es im zu bunt wird dann packt er zu.Und sei es nur deswegen um sein Revier zu verteidigen.
    Ich wünsche dir viel Petri Heil, und lass wieder von dir hören.
    Carmen.
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

  10. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Hi Mali,

    das Problem kenne ich auch...

    Du weißt ganz genau das sie da sind, du weißt sogar wo sie stehen aber was auch immer du tust, kein Hecht beißt an. So ging mir das letztes Jahr an meinem Lieblingsbach, der sicher kleiner und überschaubarer ist als die weiße Elster.
    Die Wende kam dann, als ein befreundeter Angler mit mir zusammen unterwegs war und auf einen 1er Mepps-Spinner einen 50er Hecht herausgeholt hat.
    Ich (und mein Sohnemann) habe seitdem eigentlich immer was gefangen (allerdings nicht nur Hechte), wenn wir mal für 2 Stunden unterwegs waren. Der Witz ist, die Biester beißen wirklich nur auf diesen einen Spinner. Sogar der gleiche Spinner mit schwarzem statt rotem Puschel wird verschmäht. Ich habe schon alle möglichen KuKö's ausprobiert - mit nur ganz mäßigem Erfolg.

    Also, wenn du den Standort der Hechte herausgefunden hast, hilft nur probieren, testen und wieder probieren. Hast du dann mal den ersten Kontakt bekommen, bleibe für eine Zeit bei dem Köder und dann .... viel Erfolg!

    Gruß Thorsten

  11. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    08523
    Alter
    25
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 41 Danke für 24 Beiträge
    Also @ Laubi das VOMAG Whr ist beim Mediamakt Plauen in der Nähe .
    Nach dem Wher gehtz leider nicht da ist schon eine Richtige Salmonidenstrecke(also it Salmonidenschein).Das es dort Hechte gibt weis ich auch hab schon kleinere gesehen ca 30 -40cm. Brassen gibt es auch viel ich werde es mal mit dem Blinker versuchen, hatte ich noch nicht weil es halt reht flach ist aber mal schauen. ich sag euch bescheid wenn es geklappt hat .
    mfg Mali

    PS: Wäre nicht der erste Hecht in der Pirk war schonmal einer, 27cm.
    Nicht der knaller aber besser als nichts.

  12. #12
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Wenn es dort sehr flach ist, empfehle ich Dir auf jeden Fall einen dünnwandigen Blinker,
    der sinkt dann nicht so schnell ab und ist bestens für das flache Wasser geeignet.

    Wichtig ist auch erstmal den Köder kennen zu lernen, führ ihn erstmal in Sichtweite,
    um zu sehen bei welchem Tempo dieser optimal taumelt und variiere ihn dann einfach mit Tempowechsel und gelegentlichen Pausen.

    Jetzt aber los, und nicht aufgeben.
    Jede Stunde am Wasser bringt Dich eine Stunde weiter!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  13. #13
    Schniepelfänger Avatar von Laubi
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    427
    Abgegebene Danke
    2.301
    Erhielt 397 Danke für 161 Beiträge
    alles klar,
    versuch mal einen schwimmbobbler, falls du hast, am besten im forellendekor oder malst den halt ein bisschen an. den kannst du dann erstmal paar meter treiben lassen und dann langsam ruckweiße einholen, ansonsten mit pose und köfi.

    viele grüße
    stephan

  14. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    08523
    Alter
    25
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 41 Danke für 24 Beiträge
    Naja Pose und köfi sind dort nicht erlaubt ist doch Salmonidengewässer .
    Ich versuchs heute mal mit dem was ich hab:2 Gummifische(Braun und grün)
    2 Wobbler(Forelle und Barschdekor)
    X Spinner
    1 Miniwobbler
    2 Silberne Heintzblinker
    Wünscht mir Glück, wenn kein Hecht Barsch beißt immer.
    mfg Mali

  15. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.05.2007
    Ort
    32549
    Alter
    27
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Und was ist, wenn man einfach keine markanten Stellen findet? Ich habe letztes Jahr viel in der Weser in Dehme (Minden) "gespinnt", wir haben in unserem Bereich Bühnenköpfe und ansonsten ist die Strömung sehr stark, habe also versucht im Buhnenkopf und vor allem im hinterem Teil des Kopfes, wo die Rückströmungen sind, zu angeln, habe dabei jedoch nur Barsche und einen 37er Döbel gefangen, aber Hecht blieb aus.

    Was ist in solchen Fällen ratsam? Soll ich in die sehr starke Strömung werfen, oder einfach mal andere Köder nehmen (Ich hab eigentlich Spinn-mäßig alles außer Gummifisch probiert), wo (vor allem auf welcher Höhe) sitzen im Fluss die Hechte??

    PS: Ich hoffe mal ich schweife nicht zu sehr vom eigentlichem Thema ab^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen