Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    PhilippJ
    Gastangler

    Freilaufrolle beim Aalangeln??

    Hallo,

    mein Freund hatte sich letztens eine neue Rolle mit Freilauf gekauft. Jetzt wollen wir nächste Woche über Nacht auf Aalangeln.

    Was meint Ihr ist eine Freilaufrolle fürs Aalangeln gut oder sollte man lieber eine ganz normale Stationärolle nehmen.
    Bitte begründet eure Antworten.

    Danke

    MFG

  2. #2
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge

    Freilaufrollen beim Aalangeln?!

    Hallo Philipp,

    die Schnürsenkel beißen auch wenn sie Widerstand merken, aber die Kapitalen sind sehr wählerisch und manchmal übervorsichtig (oder auch nicht, jeder hat ein anderes Gewässer und Erfahrungen).

    Kein Freilauf kann so fein eingestellt werden, dass der Fisch keinen Widerstand merkt!!!

    Meine Rollen, die ich benutze, sind zwar auch die Shimano Baitrunner 10000XTE Aero, aber meine Ruten haben auch einen sehr guten Lineclip am Rutenblank. Beim Raubfischangeln im Steh-/ und Fließgewässer (auch auf Aale) verwende ich diesen Clip immer, ohne Ausnahme. Wenn der flüchtende Fisch Schnur nimmt, zieht er diese aus dem Lineclip und die Schnur läuft frei von der Rolle, weil der Rollenbügel dabei immer (bei mir) geöffnet ist!!!

    Die Shimano Baitrunner (Rollen) benutze ich, weil sie

    1. SEHR GUT sind

    und

    2. DIE OPTION auf alle möglichen Fische zu Angeln (Karpfen, Raubfisch und bei starkem Wind) sind mit einer solchen Rolle einfach größer als mit einer normalen Rolle (die Shimano sind zwar nicht wirklich ein Schnäppchen aber auf die Dauer sind sie ihr Geld wert und Du brauchst nicht 1000 Rollen für jede Fischart oder Angelart zu kaufen!

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.07.2005
    Ort
    88279
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    Also ich gehe nur mit Freiläufern auf die Schleicher.
    Bissanzeiger ist ein leichter Kunstoffring, wodurch die Schnurr dann gut über einen Meter frei läuft und erst dann der Freilauf angeht.
    Der freilauf hat den Vorteil, wenn mal mal den Biss verpasst, oder der Aal doch gleich flüchtet, die Rute bleibt wo sie ist

    Einmal hatte ich eine Stationäre dran, und beim Wurmsuchen ( biss schon 3 Stunden nix ) klapperte es gewaltig und meine Rute folgte dem Aal .....
    Die Rute verhing sich aber am Geländer und der Aal wurde gelandet.....
    Aber den Spurt den ich vom Wurmsuchen bis zur Rute machte ...
    schaffte mich ebenso wie der Drill dem Aal zusetze

    Gruß

    Stephan

  5. #4
    Berufs-Hobbyangler
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    36391
    Alter
    36
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 29 Danke für 15 Beiträge
    Ich mach meistens einfach die Bremse auf, da ist der Bissanzeiger durch das Klicken gleich integriert :D
    Die meistens Bisse laufen dann folgendermaßen ab: kurzes Zucken in der Spitze, das mehrmals; dann folgt ein kurzes Abziehen, dann nochma kräftiges Zucken und dann kreischt die Bremse weil er weiter schwimmt. Manchmal kreischt aber auch von gleich auf jetzt die Bremse und der Fisch zieht ab.
    Ich hab damit kaum Fehlbisse; muss halt die Bremse immer wieder zudrehen, aber sonst gehts so ganz gut!

  6. #5
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    also ich kann die freilaufrollen nur empfehlen!

    muss ja keine baitrunner von shimano sein!
    obwohl die echt super sind!

    gibt auch schon günstigere modelle :siehe firma sänger/balzer und co


    ich denke für aal sind diese freilaufrollen super geeignet!

    und ich denke auch das er keinen wiederstand spührt wenn ich sie auf ganz locker stelle !
    für aufmerksame angler reicht dann auch das abziehen der schnur als bissanzeiger!da die rollen bei aktivierten freilauf ein ähnliches klickgeräsch erzäugen wie als wenn die bremse voll aufgedreht ist!

    da ich gern aber radio nebenbei höre ; kombiniere ich die freilaufrolle immer noch mit einen affenkleterer oder nen elektr.bissanzeger!

    alles in allen ist die freilaufrolle an sich eine hammer erfindung !
    ich möchte sie nicht missen !

    da sie sich für fast alle ansitzangelarten eignet !

    also kannst getroßt damit aal angeln geht echt super!

    natürlich ist eine freilaufrolle nicht zwingend notwendig!
    aber wenn ich zum bsp mit köderfisch bzw. fetzen angel dann ist es einfach besser da nur eine kurbelumdrehung nodwendig ist um den freilauf zu schliessen und dies geschied während des anhiebes!

    nachteil:kenn ich eigentlich keinen!

    bis auf den:wenn du vorher mit normalen rollen geangelt hast dann kann es passieren das du die kurbelumdrehung vergisst

    eigene erfahrung!

    dies passiert dir jedoch bloss einmal!glaub mir dann hast du draus gelernt!

    da dann bei einen vernümpftigen anhieb ein schönes knäuel schnurr deine rolle verziert!

    petri heil
    Geändert von blackpike (24.05.2009 um 16:14 Uhr)

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von korni
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    89079
    Alter
    25
    Beiträge
    179
    Abgegebene Danke
    184
    Erhielt 62 Danke für 19 Beiträge
    ich habe auch eine Shimano Baitrunner
    wenn du meinst das der freilauf nicht fein genug ist und du hast einen e-bissanzeiger, dann kannst auch einfach n bischen schnur vor dem bissanzeiger frei lassen (geht nur bei stehenden Gewässern).
    Aber meiner Meinung nach kann man den Freilauf fein genug einstellen (bei mir am fluss ist es sogar so, wenn ich den freilauf zu leicht einstell das die Strömung Schnur nimnt)
    Gruß Korni

    I will never give up

  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von korni
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    89079
    Alter
    25
    Beiträge
    179
    Abgegebene Danke
    184
    Erhielt 62 Danke für 19 Beiträge
    ich habe auch eine Shimano Baitrunner
    wenn du meinst das der freilauf nicht fein genug ist und du hast einen e-bissanzeiger, dann kannst auch einfach n bischen schnur vor dem bissanzeiger frei lassen (geht nur bei stehenden Gewässern).
    Aber meiner Meinung nach kann man den Freilauf fein genug einstellen (bei mir am fluss ist es sogar so, wenn ich den freilauf zu leicht einstell das die Strömung Schnur nimnt)
    Gruß Korni

    I will never give up

  9. #8
    Bohne
    Gastangler
    So wie Aalschreck es schon beschrieben hat mache ich es auch. Allerdings sind meine Rollen die Shimano Baitrunner GTE 5000.

  10. #9
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Hallo

    Ich verwende nur Freilaufrollen wenn ich Angeln gehe. habe Shimano 9500 GTE die Stelle ich so eine das die Strömung es grade noch nicht schafft die Schnur abzuziehen.Fische fange ich damit ordentlich. Es gibt dir auch mehr Zeit auf den Biss zu reagieren.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen