Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Angelhaken
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    19059
    Alter
    46
    Beiträge
    284
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 64 Danke für 38 Beiträge

    Unhappy Zwillingshaken mit extra Bleikopf

    Heute möchte ich eine meiner neuen (zweifelhaften) Errungenschaften hier vorstellen.

    Einen Zwillingshaken für einen Shad oder Twister mit einem extra Bleikopf mit Einhänger.



    Ich habe das ganze gestern mal am Wasser getestet, und muss sagen, ich war überhaupt nicht begeistert.

    Entgegen dem Verhalten auf einem "normalen" Jighaken kippte der Gummifisch bei langsamer Führung um ca. 45° nach links oder rechts.

    Ist ja eigentlich auch ganz einleuchtend, denn durch den Haken wird der Schwerpunkt des Gummifisches nach oben verlagert, so dass er das Bedürfnis hat, auf dem Rücken zu schwimmen.
    Dem entgegen wirkt natürlich die Bleikugel, die natürlich absolut "senkrecht" hängt. Aber durch die lose Verbindung von Kugel und Haken, hat der Haken einen Spielraum von ca. 90° um zu kippen (45° nach jeder Seite)

    Die Grundidee ist natürlich nicht schlecht, denn man braucht nicht für jedes unterschiedliche Bleigewicht einen extra Haken, sondern tauscht nur die Bleikugel aus.

    Am Twister, denke ich, funktioniert das auch relativ gut, aber am Gummifisch???


    Tja, vielleicht habt ihr da noch Meinungen zu?!?!?!


    MFG, Daniel
    Gruss, Daniel

    Mit dem, was ich nicht weiß, könnte man ganze Bibliotheken füllen

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Cool Hallo !

    Ist schon ein seltsames Teil, und ich denke mal das der Zwillingshaken die Fängikeit des Köders nicht verbessert. Da wird ein ANGSTDRILLING bestimmt mehr Sinn machen denke ich mal. Habe mit so etwas in der Art auch noch nicht geangelt. Aber die Hersteller lassen sich ja immer gern mal was neues einfallen.
    Wenn die optimale Köderführung auch noch beeinflusst wird, wie du schreibst, halte ich das Teil für nicht so gut. Aber ich probiere auch gern mal neue Sachen aus und bin manchmal damit nicht zufrieden gewesen.

    VERSUCH MACHT KLUG ODER PROBIEREN GEHT ÜBER STUDIEREN !!!

    PETRI HEIL und MfG heiko140970

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Diese Erfindung ist von der Fa. Canell und die haben für dieses System extra
    Gummifische im Angebot. Diese Gummifische haben einen mittigen Kanal für den Zwillingshaken.
    Gruß Andreas

  4. #4
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    That's right ...

    Ein 15er Schlappen oder größer (länger) lässt sich auf solch einen Vorschaltkopf im Stillwasser übrigens ganz vorzüglich zuppeln ...

    Diese Vorschaltköpfe sind im übrigen schweineteuer im Ladenverkauf ...

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Daniel...wenn du dich mit Gummiködern näher beschäftigen möchtest...
    www.Gummifreun.de
    Oder auch ein recht informativer Internetshop...AS-Tackle.
    Dein Zwillingshaken erscheint mir rehct groß, für deinen PB Gummifisch.
    Übrigens sind die Vorschaltköpfe ein recht alter Hut von der Firma Profi Blinker.
    Ein Mod des Forums, Liebhaber oder sogar Teilhaber der Firma, fischt die Sachen schon längere Zeit sehr erfolgreich!
    Darek ist zwar gerade von der Ostsee wieder nach Hause gekommen (ich hoffe mit viel geilen Bildern und ordentlich gefüllten Kühltruhen) wird aber dazu hoffentlich noch was schreiben können!
    Willi

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Angelhaken
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    19059
    Alter
    46
    Beiträge
    284
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 64 Danke für 38 Beiträge

    Thumbs up Dank, danke....

    Tja, vielen Dank erstmal für die Antworten...


    @Heiko...wie du schon sagst...VERSUCH MACHT KLUG ODER PROBIEREN GEHT ÜBER STUDIEREN !!!

    @Andreas...der mittige Kanal bei den Fischen ändert doch aber auch nichts an dem nach oben verlagerten Schwerpunkt, oder?

    @Thomas...bei einem größeren Fisch kann ich mir durchaus vorstellen, dass das besser funktioniert, da dass Gummi im Verhältnis zum Haken doch entsprechend schwerer ist...bei schnellerer Führung funktioniert es sowieso...

    @Willi...danke für die Links...vielleicht liegt es auch wirklich daran,dass, wie du schon schreibst, der Haken zu gross für das kleine Fischchen ist...ja, mal sehen, was Darek dazu schreibt... "Teilhaber der FA PB" find ich sehr gut ...wahrscheinlich hat er die Hälfte der jemals bei PB ausgelieferten Gummiköder bei sich zu Hause...


    Daniel
    Gruss, Daniel

    Mit dem, was ich nicht weiß, könnte man ganze Bibliotheken füllen

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Daniel...das könnte durchaus sein
    Jedenfalls habe ich bis jetzt noch keinen anderen kennengelernt, der es so meisterhaft versteht die "Lorkowski" Technik erfolgreich umzusetzen.
    Habe schon selber daneben gestanden, als Darek mit beschwerten Ködern gut gefangen hat.
    Das Vorschalten der Blei ist ja so neu nicht, der Zwillingshaken von der Fa.Canell gefällt mir presönlich nicht allzu gut. Eine Flunke mehr am Köder, der sich im Gewässerhindernis verhaken kann.
    Der Grund dieses Bleies war, fast so gedacht, wie du es beschrieben hast. Der Köder sollte nach dem Auftreffen des Bleies langsamer umfallen um dem Räuber mehr Zeit zum Einsaugen zu lassen. Dabei dürfte es so ziemlich egal sein wie er umfällt. Beobachtet man ein im Todeskampf befindlichen Köderfisch, so fällt der auch nicht "planvoll" um.
    Und genau das gilt es zu imitieren. Denn der Räuber nimmt eher diese leicht zu jagende Beute.
    Wer diesen Tanz meisterhaft nachahmt, der fängt auch!

    Willi

  8. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Die Gummifische von Chanell sind im Verhältnis zu, ich sag mal normalen,
    Gummifischen länger und im Schwanzstiel dicker so das sich der Schwerpunkt
    kaum ändert.
    Gruß Andreas

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Ihr meint sicherlich den sogenannten Doppelkopf.....eine,man kann es so sagen,Innovation im Bereich des Spinnfischen,die sich so recht hat nicht durch setzen könne.Liegt wahrscheinlich an den sehr sehr hohen Preisen,die die Firma Profi Blinker verlangt.Der Grundgedanke war eigentlich der,Fische in der weiten ferne mit möglichst kleinen Köder erreicht zu bekommen.

    Fische ich ein fünf Gramm Jighaken,so lässt sich ohne weiteres ein 15Gramm Doppelkopf ran hängen,ohne das Spiel des Köders zu beinträchtigen.Auch die Schwierigkeit des Einsaugens aufgrund des hohen Gewichts ist nicht gegeben,da der Fisch nich beide Gewicht einatmet,sondern nur den 5Gramm schweren Jighaken.Im Klartext man fischt ein 5Gramm schweren Köder,wirft aber wie mit einem 20Gramm schweren Kunstköder.Eigentlich ein sehr sinnvolle Überlegung,nur schandhaft teuer.Bei gewichten um 30-50Gramm bei drei Kugeln mit einem normalen Wirbel,werden zwischen 4-6Euro verlangt.....Ich finde es völlig Realitätsfern,für drei Bleigewicht soviel Geld zu verlangen.Ein weiterer Vorteil ist die Verlagerung der Bleigewichte,die waagerecht zueinander stehen.Somit wird bei jedem auftreten auf einen weicheren Grund als Stein,direkt der Köder immer stets nach oben zeigen.....Sand oder Kies.Die Aussicht das ich etwas festsetzen könnte,fällt viel geringer aus,als bei der üblichen Methode.

    Zurück zu kommen auf den Doppelhaken.Ich kann mich nur dem Willi anschliessen,erstes Augenmerkmal....grössere Wahrscheinlichkeit eines Hängers als mit einem Einzelhaken.Da ich selber noch nie mit diesem Sytsem gefischt habe,kann ich nicht viel zu sagen......als das ich mich auf die Aussagen verlassen kann,derer die es schon mal gefischt haben.Übrigens auch die Doppelkopf-Montage fische ich nicht,das Geld für Bleikugelchen raus zu schleudern ist mir zu teuer......
    Geändert von D@nny (02.05.2007 um 23:35 Uhr)

  10. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Angelhaken
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    19059
    Alter
    46
    Beiträge
    284
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 64 Danke für 38 Beiträge

    Talking Wenn ich das so lese....

    fällt mir da noch eine Verwendungsmöglichkeit, zumindest für die Bleiköpfe ein...

    Doppelkopfmontagen hatte ich auch schon einmal in einem Video von PB gesehen. Schön dass du es nochmal direkt angesprochen hast, Darek.

    Denn so gesehen kann ich den Gummifisch an einem "normalen" Jighaken mit Bleikopf (z.B. 5 Gramm) fischen, und wenn ich mehr Gewicht brauche, hänge ich einfach eine von meinen Bleikugeln zusätzlich vor den Jigkopf.

    Damit erledigt sich automatisch das "Kippen" des Köders, da der Schwerpunkt durch den normalen Jighaken nach unten verlagert wird, und ich kann ein und denselben Gummifisch in unterschiedlichen Gewichten fischen, ohne den Haken wechseln zu müssen.

    Das werde ich demnächst gleich mal testen...aber zuerst ist mal der Hornhecht beim nächsten Angeltrip dran.


    Danke, Daniel
    Gruss, Daniel

    Mit dem, was ich nicht weiß, könnte man ganze Bibliotheken füllen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen