Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge

    Meeresfrüchtetopf XXL

    Für 6 Personen. 1 gekochten Hummer ca 1kg (TK)
    12 Riesengarnelen
    125 ml bestes Olivenöl
    200 g Zwiebeln feingehackt
    3 Knoblauchzehen feingehackt
    2 rote Paprikaschoten entkernt, fein gewürfelt
    50 g Serranoschinken fein gewürfelt
    1 El Tomatenmark
    750 g Tomaten geschält, entkernt, grobgehackt
    100 g gemahlene Mandeln
    1 Lorbeerblatt fein zerrieben
    4 Briefchen Safranpulver
    Salz, schwarzer Pfeffer
    125 ml trockener Weißwein
    125 ml trockener Sherry
    Saft einer halben Limette
    12 Miesmuscheln
    12 Herzmuscheln
    12 Venusmuscheln
    250 g Jacobsmuschelfleisch (TK)
    Halbes Bund glatte Petersilie

    1. Die Scheren vom Hummer abdrehen, und aufschlagen. Kopf vom
    Schwanz abdrehen, längs halbieren. Darm im Schwanzende entfernen,
    Schwanz in 2 cm lange Stücke schneiden. Dabei alles Fleisch im Panzer
    belassen.
    2. Riesengarnelen auslösen, dabei Köpfe nicht abtrennen. Die Därme
    entfernen.
    3. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln,Knoblauch,Paprika
    darin 5 Minuten glasig dünsten. Schinken und Tomatenmark zugeben
    und weitere 5 Minuten dünsten. Tomaten und Mandeln zugeben. Mit
    zerriebenem Lorbeer, Safran, Salz und Pfeffer würzen. (Safran mit etwas
    heißem Wasser anrühren dann zugeben)
    4. Den Saucenansatz unter ständigem Rühren in etwa 7 Minuten dicklich
    eínkochen, mit Weißwein und Sherry ablöschen. Limettensaft und halben
    Liter Wasser dazu, dann alles 15-20 Minuten bei milder Hitze kochen.
    5. Riesengarnelen, alle gepuzten und gewaschenen Muscheln zugeben und
    2-3 Minuten garen. Jacobsmuscheln und Hummerstücke zugeben.
    Deckel drauf und 5 Minuten ziehen lassen. Nicht kochen sonst werden
    die Jacobsmuscheln wie Leder.
    Vorn Servieren mit Petersilienblätchen bestreuen.
    Dazu frisches noch heißes Baquette oder italienisches Weißbrot und einen
    kräftigen trockenen Weißen.

    Zum Umgang mit Muscheln.
    Immer nur taufrisch, was vorm Kochen offen ist und sich bei Berührung
    nicht schließt ab in die " Mülltonne".
    Was nach dem Kochen nicht von selbst aufgegangen ist aus dem Gericht
    entfernen und wegwerfen.
    Darum immer etwas mehr Rohware einkalkulieren.

  2. #2
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Magicflash
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    60437
    Alter
    49
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    813
    Erhielt 912 Danke für 269 Beiträge
    Das ist ein Rezept das Lust macht sich mal in die Küche an den Herd zu stellen !
    Wird ausprobiert, und wehe es schmeckt nicht so wie es sich liest

    Gruß Jens

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen