Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    26125
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 1 Beitrag

    Drop-Shot vom Ufer möglich?

    Hallo,

    ist es möglich und sinnvoll mit der Drop-Shot Montage vom Ufer aus zu angeln (Zielfisch Barsch und Zander)?

    Diese Technik ist ja gerade in aller Munde und wird hochgelobt, leider sieht es bei mir in Sachen Bootsangeln eher schlecht aus.

    Deshalb die Frage:

    1. Ist es sinnvoll?
    2. Welche Gewässer sind geeignet?
    3. Welche Eigenschaften sollte die Rute haben?
    4. Wie sollte die Montage für Drop-Shoten vom Ufer aussehen?

    Vielleicht hat ja jemand einen oder mehrere Tipps

  2. #2
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    44805
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hallo auge
    ich schlage dir eine andere montage vor . du soltest einen twister auf einen normalen haken ziehen . das vorfach läst du 1m lang . das vorfach wird mit einem wirbel an der hauptschnur befestigt . weiterhin nimmst du ein blei (7-15g) an einem 20cm langen stück schnur .dieser seitenarm kommt ebenfals in den wirbel . diese montage kannst du dan langsam und stückweise über den grund ziehen . der fisch merkt so keinnen wiederstand und du siehst den biss an der spitze und merkst jeden zupfer in der rute

    P.s. viel erfolg

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Natürlich kann man vom Ufer auch mit dem Drop-Shot Rig fischen.
    Genug Literatur habe ich davon schon gelesen nur ausprobiert habe ich es selber noch nicht. Wird aber dieses Jahr auf alle Fälle nachgeholt.
    Die passenden Gewässer sind eigentlich Kanäle, die mit langen Spundwänden gesegnet sind. Dort könntest du dann die Drop Shot Montage fischen, ja sogar Verticalmontagen könnten zum Einsatz kommen.
    Beim Drop Rig mußt du jetzt nur lernen, den Anhieb verzögert zu setzen. Ich denke das wird das Schwierigste, auch für mich. Man ist es eben als ""normaler"" Spinnangler gewöhnt, jeden Kontakt so schnell wie möglich zu beantworten.
    Die Montage von meinem Vorredener möchte ich noch etwas verbessern.
    Das klappt nämlich auch ohne einen Wirbel udn ist dadurch nicht ganz so auffällig. Gerade Großbarsche sind in dieser Hinsicht recht anfällig.
    Du bindest einfach eine große Schlaufe und schneidest sie ungleichmäßig auf.
    Ans kürzere Ende kommt ein längliches Blei...dieses taucht einfach leiser ein als ein rundes und setzt sich nicht so schnell fest.
    Am andere Ende kann man dann prima unbeschwerte Twister, Gummieels, Gummiwürste (Illex) oder Gummifische (Softjerks) schleppen.

    Über den Aufbau der Montage und dem nützlichen Zubehör findest du im Netz bei dem Online-Händler A.S. Tackle sehr viel

    Petri Heil

    Willi

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Zitat Zitat von Auge

    Deshalb die Frage:

    1. Ist es sinnvoll?
    2. Welche Gewässer sind geeignet?
    3. Welche Eigenschaften sollte die Rute haben?
    4. Wie sollte die Montage für Drop-Shoten vom Ufer aussehen?
    1. Jeder Methode ist sinnvoll,wenn man sich die Frage beantwortet,welchem Zweck sie dient.Die Drop-Shot-Methode kommt aus den USA und wird dort recht erfolgreich auf Schwarzbarsch und andere Räuber eingesetzt.Die Drop- Shod-Methode würde ich persönlich vorwiegend,vom Ufer einsetzen.Da ich genau mit dieser Methode sehr grosse weiten erzielen kann,die ich mit einem einfachen Kunstköder kaum erreichen werde.Auch der Einsatz vom Boot aus ist möglich,doch wozu diese Methode,wenn ich mit einem Boot jeder beliebige Stelle ansteuern kann.........

    2.Jedes Gewässer kann damit befischt werden ob See,Teich,Kanal oder Fluss....dementsprechend muss man dann die Gewichte optimieren.

    3.Nach irgend welchen speziellen Ruten zu suchen,halte ich für ein Fehler.Eine ganz normale Spinngerte,wie man sie sonst nutzt,sollte völlig ausreichend sein.

    4.Seitenarm,den passenden Haaken,Kunstköder und das nötige Gewicht dazu.

    Zu Drop-Shot-Methode meine eigene Meinung.Es ist eine überlaufende Methode,die in anderer Form schon öfters von Angler angewandt wurde.Das ganz drum herum zum jetzigen Zeitpunkt,ist nicht anderes als den Boom dieser Methode zu nutzen,um ein Stück vom Kuchen ab zu bekommen.Schon anfang der Neunziger gab es Angler die vor einem Problem sicherlich standen,wie erreiche ich als Uferangler die Kante in der ferne....Ich persönlich hatte mich ganz normalen Birnenblei und einem schwimmenden Jig beholfen........Die Montage sah aus wie ein ganz normale Grundmonatge aus,man warf diese aus und zog sie über den Grund.Auch an schwierigen stark strömenden Flüssen ist so etwas möglich,um den Hauptstrom befischen zu können.

    Mittlerweile ist es doch so,es gibt Drop Shot Köder,Haken ja selbst Bleigewicht die zu einem überteuerten Preis über die Ladentheke gehen.Muss man es denn zwangsläufig haben,wenn man mit viel günstigeren Alternativen den selben Erfolg erzielen kann.....????????
    Ich brauche es jedenfalls nicht und spare mir so,unnötige Ausgaben,die ich an einem anderen Ende,ausgeben kann.

    Ich hoffe mein Kollege Illex Master wird demnächst etwas berichten können.Er fischte die Drop Shot Methode sehr lange und sehr erfolgreich und kann noch genauere Angaben machen,als ich.

    Gruss D@nny.

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    26125
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 1 Beitrag
    Vielen Dank für eure Antworten und auch Meinungen zum Thema Drop-Shot.

    Werde es nachdem Ende der Schonzeit mal Testen und falls sich Erfolge
    einstellen sollten werde ich berichten.

    Weitere Erfahrungsberichte sind natürlich willkommen.

  7. #6
    Petrijünger Avatar von holle
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    01067
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 39 Danke für 16 Beiträge
    natürlich kannst du vom ufer aus dropshotten.

    beim fliessenden gewässer hat sich die seitenarm-montage bewährt da der köder so besser in der strömung spielt und auch besser eingesaugt werden kann.
    seitenarm- oder beifänger-knoten

    im stehenden gewässer ist diese montage auch ganz fängig.
    allerdings sollte man dabei darauf achten schwimmende, oder auftreibende gummis zu benutzen. zb die illex darts oder auch crosstails. (sonst verwickeln sich die schnüre)
    ich selbst fische im stehenden wasser die normale dropshot montage mit palomarknoten.



    die rute sollte eine einigermassen empfindliche spitze haben um die bisse anzuzeigen und bei gestraffter schnur und überraschendem biss dem köder noch genug spielraum zu geben eingesaugt zu werden.
    beim biss rutenspitze senken um dem fisch das einsaugen des köders zu ermöglichen, nicht anschlagen sondern mit ein zwei schnellen kurbeldrehern den haken setzen und einkurbeln. (für uns spinnfischer schwer, aber machbar) das hat den vorteil, dass der fisch, falls der haken nicht gegriffen hat, nochmal die chance hat zuzupacken. beim üblichen anschlag wäre der köder ausser sichtweite und der fisch wohl auch verschreckt.

    bei den bleien sollte man die dropshotbleie verwenden da diese spezielle wirbel haben durch die man die schnur nur zieht und das blei festklemmt.
    (keine angst, die teile halten auch bei gewaltwürfen) das hat den vorteil das man einerseits das blei gut auf der schnur verschieben kann und somit den köder verschiedene höhen abarbeiten lassen kann, andererseits ist auch ein schneller wechsel auf ein anderes gewicht möglich.
    die besten und zur zeit günstigsten dropshot-bleie gibts hier bei jigmaster.


    übrigens kannst du auch auf hecht dropshotten. und wie das dropshot-rig mit stahlvorfach aussieht siehst du hier
    Versuch macht kluch !

    Meine Köderbau-Homepage

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei holle für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Petrijünger Avatar von holle
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    01067
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 39 Danke für 16 Beiträge
    ps: dropshotten mit tauwurm oder regenwurm kannste auch jetzt schon
    Versuch macht kluch !

    Meine Köderbau-Homepage

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Hi Holle,

    jetzt schon in Janas Fischinteam gelandet oder warum machst du in allen einschlägigen Foren Werbung für sie?

    Ps.: ich bestelle auch gerne bei ihr
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  11. #9
    Petrijünger Avatar von holle
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    01067
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 39 Danke für 16 Beiträge
    @ lahnfischer vom piketime-fishingteam

    erstens weils passt, zweitens weils einfach ein guter shop ist, drittens weil wir ossis zusammenhalten und viertens damit du fragen kannst...

    wenn du auch gern bei ihr bestellst ist doch alles bestens, oder?

    kann mich übrigens noch gut an deine piketime-werbegänge erinnern
    Versuch macht kluch !

    Meine Köderbau-Homepage

  12. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ist möglich...
    Geändert von Jungpionier (30.06.2007 um 21:11 Uhr)

  13. #11
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Und auch noch einen fängigen dazu, Willi!!!

    Kann das Drop- Shotten auch immer nur wieder empfehlen, vor allem wenn die Barsche mal nicht wollen.
    Mit Drop- Shot bekommt man immer den einen oder anderen überredet!

    Es wurde ja jetzt doch schon viel geschrieben hier im Forum und in den Zeitungen etc.

    Möchte nur nochmal auf die Wichtigkeit der Rute hinweisen.

    Die Rute sollte weich sein um dem Räuber das Einsaugen des Köders zu ermöglichen, und dann gilt es einfach nur Spitze und Schnur im Auge zu behalten!
    Sobald die Schnur zuckt oder sich sogar die Spitze biegt, nachgeben und kurz warten.
    Bei guten Haken genügt es in der Regel wirklich eine schnelle Kurbldrehung zu machen um den Fisch zu haken.

    Oftmals wird auch in Artikeln behauptet das man diese Methode nur für das Vertikalangeln benutzt.
    Dieser Aussage möchte ich hier deutlich wiedersprechen!
    Sie lässt sich auch sehr gut auswefen und fängt auch in weiter Entfernung!
    Allerdings würde ich sie für solche Zwecke nur verwenden wenn die Räuber nicht so recht wollen.
    Es dauert nämlich verhältnismäßig lange einen Bereich damit abzufischen!

    Und das Wichtigste ist sich nicht entmutigen zu lassen, wie D@nny schon geschrieben hat,
    es ist unglaublich schwer bei einem Biss nicht anzuschlagen, sondern zu warten!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  14. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Genau Olli..das Schwierigste daran ist es wirklich...
    Du trainierst dir über Jahre die Schnelligkeit an, den kleinsten Zupfer mit einem Anhieb zu beantworten und nun so was
    Deswegen fische ich fürs Drop-Shot´en bisher nur Monofile. Die Dehnung verzögert das ganze sowieso.
    Gestern an den Elbgewässern gemerkt, daß in mittlerer Strömung es beinahe am besten funzt.
    Der Raubfisch muß dort sehr schnell entscheiden ob er fressen will oder nicht. Deswegen werden die Köder brutal eingesaugt und der Anhieb muß meistens gar nicht so stark gesetzt werden.
    Eine Methode, die mir wirklich viel Spaß bringt und die auf alle Fälle perfektioniert wird.
    Wenn ich dran denke, was da an Rapfen direkt vor meinen Füßen langgeschwommen ist meine Güte gar nicht auszudenken so ein Drill an der UL-Rute.
    Jetzt weiß ich auch warum der Olli so süchtig danach ist.
    Hast mich ordentlich angefixxt Kleena
    Danke...

    Willi

  15. #13
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Bitte, bitte, immer wieder gerne!

    Zum Drop- Shoten benutze ich übrigens auch lieber Mono.

    Die Elbe wäre natürlich auch mal interessant,
    aber ich glaube die Barsche jucken mich noch mehr
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  16. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Is in Arbeit, wenn diese Bullenhitze etwas runtergeht und der Willi Urlaub hat, bekommste DIE Chance
    Willi

  17. #15
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Ist schlimm wenn man erst einmal damit angefangen hat, oder?

    Drop- Shot kann auch zu einer Sucht werden, also pass lieber auf...

    Der Barsch kann sich ja wohl sehen lassen.

    Petri Willi
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen