Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    58135
    Alter
    26
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Forelle und Barbe doch wie Füttern

    Ich wollte mal nach der Forellenschonzeit die bei uns am 15.3 endet ein Versuch auf Barben und Forellen machen.

    Ausrüstung , Platz , alles schon ausgewählt!

    Nun mein Problem wie soll ich angeln? Grund und mit Pose treiben lassen ?

    Welches Futter ?


    Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps & Tricks sagen !

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Was willst Du jetzt fangen Barben oder Forellen
    Könntest Du mal was genaueres zum Gewässer sagen
    Wie tief, Bodenbeschaffenheit, Strömung

  3. #3
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Ohne jetzt das Gewässer zu kennen.......

    Angeln auf Barbe:
    -Grundangeln
    Am Besten nimmst du dir eine Feederrute.
    Grundfutter mischen mit Käse oder fertiges "Easy Cheesy" verwenden welches man noch mit Paniermehl etwas "strecken" kann.
    Als Hakenköder kommt ein großes Stück Käse auf den Haken.
    Geangelt sollte in der Strömung werden, da Barben Strömung lieben.

    Angeln auf Forelle:
    -Sbirolinoangeln
    -schwimmenden oder sinkenden Sbirolino verwenden.
    -langes Vorfach, ca. 2m, verwenden.
    -Forellenteig

    Good luck!
    Bitte verschont mich mit PN's in denen ihr mich nach (m)einer Meinung über Wobbler etc. fragt!
    Du möchtest eine eigene Webseite (mit oder ohne CMS Joomla) haben? - PN me! Tausch möglich!
    Mainschleifen-Angler Webseite |
    Neue T-Shirts zur Einführung sehr günstig im Mainschleifen-Angler-Shop
    Bitte keine Anfragen zum Rutenbau mehr, das Gewerbe ruht! Unikate Angelrute nach Euren Wünschen!

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    58135
    Alter
    26
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Durchschnittlich 2m tief , mittlere Strömung ,
    Breit: 25m

    Bodenbeschaffenheit: sandig, kiesig, ->> mehr steine als Sand!

    Ich möchte auf beides fischen ! Forellen sind aufjedenfall da und die Barben sind mehr im unteren Teil des Flusses wobei dort dann keine Forellen mehr sind deswegen habe ich eine Stelle gesucht wo beide vorhanden sind !


    wenn ihr noch tipps & tricks habt nur her damit ;-)
    Geändert von Angler>Hagen (04.03.2007 um 14:01 Uhr)

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    70567
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    ich habe die Erfahrung gemacht das es wie Revilo beschreibt auf Barbe am besten geht doch ich würde zum Futter noch Casein o. trockene zerstampfte Vitamin C Brausetabletten hinzu fügen.

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Die Brausetabletten kannst Du Dir sparen, Waki ... Vitamin C ist wasserlöslich (Casein hingegen nicht).

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Ja Feeder ist da Gut.
    Für Barben das Vorfach kurz nehmen so ca. 50 cm. Futter sollte etwas
    schwerer sein z.B. Mosella Allround. Als Verstärker auf einen Liter Futter ca.
    100-150gr. Parmesankäse gerieben(gibt´s bei Aldi fertig zu kaufen).Eine Portion Maden soll nicht fehlen. Als Köder dann Maden oder Käse. Toll ist Tigerkäse oder alter Goada den Du ca. 3 Std. in Milch eingelegt haben sollst.
    Goada mußt Du allerdings am Haar fischen.
    Für Forellen gleiches Futter aber ohne Käse Vorfach ca. 1.5m lang und ca.50cm vor den Haken eine kleine Korkkugel oder ähnliches damit der Köder etws vom Boden abhebt.
    Wenn`s funktioniert hat, gib mir bitte kurz bescheid.Bei uns an der Donau
    geht´s auf alle Fälle.Habe momental leider keine Digi um Fotos einzustellen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen