Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge

    Question Fried- und Raubfische parallel anfüttern?

    Hi, Angelkollegen!

    Mir ist neulich eine Idee gekommen:

    Da ich an einem Gewässer angle, das sowohl Hecht und Aale als auch Karpfen und Schleien beheimatet, habe ich mir überlegt, ob ich einen großen futterplatz anlegen könnte, auf dem ich Friedfischfutter und zerstückelte Köderfische platziere.
    Macht das Sinn?
    Kann man Friefischfutter und zerstückelte Köderfische am selben Platz ausbringen, oder schließt das eine das andere aus?

    Danke!


    Gruß

    Marcus
    Manche lernen´s nie - andere noch später...

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Ein Anfutterplatz in Abseits des anderen,dürfte funktionieren......aber alles an einem Platz zu versenken.......das bringt nichts.....Wenn sich ein gewaltiger Räuber auf deinen Anfutterplatz einstellt,kannst Du deine Schleien und Karpfen vergessen.
    Umgekehrt glaube ich,das die friedlichen sobald du deren Kollegen am Platz versenkst,sich nicht unbedingt davon angezogen fühlen werden.Sie werden das weite suchen...............Stelle dir mal vor,die Räuber bleiben aus,was meinst Du wie es an deinem Platz aussehen wird......die ganzen Köderfische und was sonst so versenkt wurde,fängt an zu stinken,faulen,gären.....und sonstiges.Das einzige was Du damit an den Platz bekommst dürfte Krebse oder Krabben sein,aber kein Fisch.

    Ich würde es sein lassen,es ergibt kein Sinn,kostet nur unnötig Geld und versaut das Gewässer.
    Geändert von D@nny (19.02.2007 um 15:03 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    66482
    Alter
    40
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    248
    Erhielt 39 Danke für 21 Beiträge
    Hallo und Petri Heil,

    möglich ist alles aber ob das Sinn macht ist eine andere Frage.

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung dir mitteilen, dass in der Regel, wenn ich auf Friedfisch gehe und einen schönen Futterteppich anlege, automatisch die Räuber mitkommen.
    Die Hechte z. B. kommen mit Sicherheit sobald sie Unterwasser eine Versammlung an Friedfischen wahrnehmen, es dauert paar Stunden aber sie sind da.
    Daher würde ich nicht zusätzlich noch Fischfetzen auslegen. Diese Versuche unternahm ich früher ebenfalls aber konnte keine zusätzliche Erfolge verzeichnen. Vielleicht haben andere Petrijünger andere Erfahrungen gemacht.

    In der Regel ging ich mit einer Angel auf Friedfisch und mit der anderen auf Raubfisch und war meistens sehr erfolgreich. Gemeinsam mit einem Angelfreund stellten wir immer wieder fest, dass der Hecht dem Lärm folgt. Ich legte auf Friedfisch und Karpfen aus und er legte links und rechts von mir auf Hecht aus. Ohne Hecht gingen wir selten nach Hause. An guten Tagen sogar mit zwei, drei!!!

    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Gruß

    Gregor
    Yuma77

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gregor Grzesiak für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.04.2005
    Ort
    79106
    Alter
    46
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    124
    Erhielt 81 Danke für 33 Beiträge

    Talking

    Hallo !

    Wenn ich auf Friedfisch gehe und angefüttert habe , ist es nicht das erstemal das auch die räuber mitkammen.

    Plötzlich ging kein Biss mehr auf Friedfisch, als ich dann mit Gummi über die Angefütterte stelle zog , war ein hecht da und dran.

    Mit zusammen auf Beides anfüttern kann ich mir nicht vorstellen, daß das fuktioniert.Aber probieren geht über studieren, vielleicht hast die absolute Methode gefunden.
    Wenn vor einigen Jahren einer geschrieben hätte er will mit einem Stück Gummi auf Räuber gehen, hätte man Ihn belächelt .......

    Ich würds mal probieren, wer weiss, aber halt so das hinterher wenn doch nichts gehen sollte nicht der ganze See umkippt

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der Fischflüsterer für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2007
    Ort
    14797
    Beiträge
    125
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 33 Danke für 21 Beiträge
    Hallo,
    kann mich da der Meinung meiner Vorgänger nur anschließen. Hast Du erst mal ausreichend Friedfische am Platz brauchst Du Hechte nicht mehr anfüttern.
    Wären jetzt in diesem Gewässer Zander, dann würde ich das Manöver eher für sinnvoll halten. Muss aber dazu sagen dass auch Zander nicht in jedem Gewässer mit Fetzenköder angefüttert werden können. Da wo es möglich ist, da ist dann aber auch die Menge an Fetzen in einem vernünftigen Maße einzubringen...!
    Doch insgesamt ist es wesentlich erfolgversprechender die Friedfische anzulocken. Damit sind dann die Raubfische sozusagen gleichermaßen angelockt.
    lg tinkatinka

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an tinkatinka für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen