Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    PhilippJ
    Gastangler

    Bestes Aalgewässer in Deutschland?

    Hallo,

    ich wollte euch mal Fragen, was nach euer Meinung nach das Beste Aalgewässer in ganz Deutschland ist. Also wo man die Dicksten, Längsten und meisten Aale fängt.

    Vielleicht könnt Ihr mir auch noch ein Top Gewässer für Aale in Hessen nennen.

    Danke

    Philipp

  2. #2
    Petrijünger Avatar von Karpfer_KING
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    26125
    Alter
    27
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge
    Hallo Philipp,
    das ist eine schwere Frage, denn ich glaube niemand hat schon alle Aalgewässer beangelt. Für mich ist die Hunte bei Oldenburg das beste Aalgewässer, aber an so vielen anderen Orten war ich auch noch nicht.
    Schöne Grüße,
    Karpfer_KING

  3. #3
    Fischfahnder Avatar von Fishking44
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    38709
    Alter
    32
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge
    Ich denke mit so einer Frage bekommst du 1000 Antworten.
    Jeder wird sein Gewässer für das Beste halten. Das wo er die meisten Erfolge hatte.
    Wenn du gezielt nach einer bestimmten Region fragen würdest,hättest du mehr Chancen auf einen Erfolg als Antwort.
    Zumal noch die Anzahl von Anglern dazukommt die ihr Geheimnis nicht verraten will!!!
    Eat,Sleep,Go Fishing!!!

  4. #4
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    hi,
    wie fishking44 schon erwaehnt hat, wird Dir auf diese Fragestellung keiner eine präzise Antwort geben können. Da Du nach Gewässern in Hessen fragst, kann ich Dir die Lahn empfehlen(mein Heimatgewaesser). Ich bin zwar kein grosser Aalangler, aber bei einigen wenigen Ansitzen(auf Wels), waren letztes Jahr einige Aale dabei.
    Ich weiss zwar nicht was für einen Aalangler wirklich gross ist..... die grössten waren gut 80cm und ziemlich dick(alle auf tauwurm).

    P.S. meine Angaben beziehen sich auf die Lahn bei Limburg, 2km unterhalb eines grossen Wehres.

    Rein von der logik her(wäre ich Aalangler), würde ich es an den groesseren Flüssen, wie Rhein und Main versuchen. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass die Chancen auf grosse Aale, je näher man dem Meer kommt, steigen.
    Geändert von zottel (11.02.2007 um 12:33 Uhr)

  5. #5
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo Philipp,

    ich muss Dir wirklich mal ein Lob aussprechen, denn eine solche Frage zu stellen, bedarf schon etwas Mut!!!
    Ich komme selber auch aus Hessen (37269 Eschwege) und war schon viel unterwegs in der BRD, um Aale zufangen, nur eine wirklich gute Antwort auf eine solche Frage habe ich noch nie bekommen. Jeder möchte seine Bank (Topgewässer) nicht verraten.
    Meine Heimatgewässer werden nicht mehr mit Aal besetzt und die Fische die in den Seen vorhanden sind sind wirklich alt und kapital!!! Nur stell Dir bitte den Fang eines kapitalen Aales nicht so leicht vor, ich habe um die 4 Pfd. Marke zu knacken 5 1/2 Jahre gebraucht.
    Die anderen Aale waren nicht gerade kleiner, aber jeder sieht einen Kapitalen anders und Du musst viele Fische fangen, die "NUR" durchschnitt sind, um an die wirklich "GROßEN" zu gelangen!!
    Gute Aalnächte sind sehr sehr selten und die dicken Brocken werden auch nur vereinzelt gefangen (es gibt natürlich auch Ausnahmen). Stell Dir bitte nicht vor, dass Du selbst in einer guten Aalnacht 3, 4 oder noch mehr kapitale Aale fängst. Da muss ich Dich schwer enttäuschen!! Meine besste Aalnacht in 17 Jahren Aalanglerkarriere brachte mir 12 Aale in einer Nacht, wobei der schwerste 2 1/2 Pfd. wog. Diese Aale sind alle wieder in ihrem Element gelandet.
    Ich gehe viel an die Werra um meine Räucheraale zu fangen, diese sind bei mir 350-500g schwer und ich entnehme auch nur die Fische die ich wirklich sinnvoll verwerten kann!!! Aale unter 350g werden zurückgesetzt, weil beim Räuchern von kleineren Fischen würde nichts zum Essen bleiben.
    Bei den Großaalen wird ein Foto gemacht, Länge, Umfang und Gewicht festgestellt und dann dürfen die Fische über 500g bei mir wieder schwimmen. Deshalb immer ganz vorsichtig mit den Tieren umgehen, lieber den Haken am Maul abschneiden wie eine Operation am offenen Herzen durchzuführen!!! Der Fisch wird es Dir mit Leben "DANKEN"!!!!
    MfG Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen