Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Ellen
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    15848
    Alter
    61
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    309
    Erhielt 623 Danke für 149 Beiträge

    Mein 2.Versuch am Forellenteich

    Am 6.2.2007 startete ich meinen 2. Versuch am Forellenteich. Dieses mal war das Wetter etwas besser, kein stürmischer Wind, dafür aber war die Temperatur so zwischen 2 und 2,4 Grad. Mit Kaffee und Tee, so wie etwas zu essen starteten wir gegen 10 Uhr in Richtung Forellenhof Fünfeichen. Als wir nach einer knappen halben Stunde angekommen waren, staunten wir doch etwas das dieses mal schon jemand am angeln war. Das konnte uns aber nicht abhalten, hoffte ich doch das ich dieses mal wenigstens eine Forelle landen konnte.
    Also Angelsachen und Lebenserhaltungsmaßnahmen geschnappt und zum Teich, damit man noch einen guten Platz bekam, war ja schließlich schon jemand anwesend. Die übliche Karte geholt, Angeln ausgeworfen und mit dem Gedanken gespielt, das man vielleicht wie beim ersten mal gleich innerhalb der nächsten Minuten eine Forelle landet. Dieses mal sollte es nicht an dem sein, mein Mann sagte mir aber gleich das er nicht ohne Forelle nach Hause geht und wenn er noch einmal nach zahlt. Muss ehrlich sagen, das dieses mal das angeln nicht so entspannend war, nicht weil wir nichts fingen, nein der ältere Herr hatte eine seltsame Art uns dabei etwas zu stören. Irgend wie wurde ich das Gefühl nicht los, das man uns beweisen wollte wie gut man Forellen angeln kann. Lerne ja gerne dazu, aber das Verhalten war etwas überspannt. Fazit davon war, das der ältere Herr in den 4 Stunden nicht eine Forelle fing und man ständig aufpassen musste wo er gerade mit seiner Angel hantierte um sich nicht in seiner zu verwickeln. Kann euch sagen so etwas kann mit der Zeit die Nerven doch ganz schön strapazieren und ich gebe ehrlich zu das ich auf geatmet habe, als er dann endlich nach Hause ging. Eins habe ich wieder fest gestellt, jeder Ansitz ist anders .
    Zwischen zeitlich hatte ich mich in unserem Auto aufgewärmt, denn ich war doch sehr durch froren, ist auch verständlich wenn man im Rolli sitzt, ich wollte ja nicht schon nach 2 1/2 Stunden aufgeben .
    Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir auch kein Glück mit den Forellen, kein einziger Biss. Weis nicht ob es an der Unruhe (ständig ging es plopp, plopp, plopp weil man die Angel auswarf aber auch gleich wieder schnell einzog , oder man hin und her lief) lag, eins steht fest als der ältere Herr weg war, hatte mein Mann auch einen Biss. Er hatte ihn gar nicht bemerkt, erst als ich fragte wo denn seine Pose wäre und er noch sagte keine Ahnung ich sehe sie nicht. Dann aber schnell anschlug und siehe da man hatte eine schöne Forelle ( 36 cm und 600g, dieses mal auf Wurm) am Haken. Ich empfinde es als kurios, als wir alleine am Teich waren sprangen dann auch die Forellen und das auch ziemlich dicht vor unseren Füßen. Auch ich konnte noch einen Biss verzeichnen, aber dusselig wie ich bin habe ich es wieder versemmelt. Habe leider dieses mal zu schnell reagiert und da war die Forelle natürlich weg, habe mich richtig geärgert. Über eine Sache war ich doch sehr erstaunt, da schwamm eine Forelle doch an der Oberfläche direkt auf meine Pose zu. Ganz still saß ich da in meinem Rolli und wartete darauf das sie sich meinen Köder (Wurm) schnappte. Aber nein die Forelle dachte gar nicht daran, sie schwamm um meine Pose und schwamm direkt auf mich zu.
    Mir stockte fast der Atem, leise sagte ich meinem Mann er sollte doch den Kescher schon mal nehmen, warum ich diese Eingebung hatte kann ich nicht sagen. Die Forelle schwamm immer näher zu mir heran. Mein Mann hatte schon vorsichtig den Kescher ins Wasser gelassen, als sie
    dann so ca. 10 cm vorm Ufer war, versuchte mein Mann sie langsam mit dem Kescher ein zu fangen. Woran es lag das sie auf einmal blitzschnell im Wasser verschwand kann man nur vermuten, vielleicht haben wir eine unbedachte Bewegung gemacht oder mein Mann hatte zu ruckartig reagiert, das werden wir wohl nie heraus finden, nur eins, die Forelle war weg. Für mich war diese Aktion ein ganz besonderes Erlebnis, das ich nicht so schnell vergessen werde.
    Das Fazit ist, wir hätten fast 3 Forellen gehabt und ich hatte zur Beruhigung meiner Nerven ( siehe oben geschrieben) eine ganze polnische Schokolade verputzt.
    Wird mich diese Erfahrung vom angeln abbringen ? Die klare Antwort ist NEIN!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Ellen für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Fischfahnder Avatar von Fishking44
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    38709
    Alter
    32
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge
    Ach Ellen,
    ich hoffe du hast bei deinem 3.Versuch,wenn er denn stattfindet, mal richtig richtig richtig viel Erfolg und landest ordentilch Fisch. Verdient hast du es dir nach diesen Torturen auf jeden Fall.
    Ja die leiben Mitangler,davon kann ich auch ein Lied singen.
    Na wenigstens hattest du noch nen schönes Erlebnis, für den nächsten( auf jeden Fall erfolgreichsten Tripp) drücke ich dir beide Daumen.
    Eat,Sleep,Go Fishing!!!

  4. #3
    Petrijünger Avatar von Baumann Hans
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    85107
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 36 Danke für 8 Beiträge
    : Hallo Ellen fand deinen Bericht Klasse und interresant Wünsche dir und deinem Mann für den dritten Versuch viel Erfolg und ein Kräftiges BAYRISCHES PETRI HEIL!! HANS

  5. #4
    Norgefan Avatar von Dorschangler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    30826
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 34 Danke für 10 Beiträge

    glückwunsch

    hallo Ellen. Jeder Versuch macht klug. Eine forelle mit dem Kescher zu fangen ist eigentlich aussichtslos. Das habe ich schon sehr häufig erlebt. Die einzige die ich so fangen konnte war krank. Die Anderen musst Du schon mit dem Haken fangen.
    Weiter so, es werden schon mehr werden.

    Viel Glück und Petri Heil.


    Dorschangler

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.866
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Hallöchen Ellen,

    erneut ein sehr schöner Bericht von Dir - super!

    Man könnte jetzt sagen, Du hast immerhin einen schönen Tag in der Natur verbracht. Aber das hilft Dir fürs nächste Mal natürlich nicht weiter.

    Beschreibe uns doch mal etwas genauer Deine Montage. Was für einen Schwimmer mit welchem Gewicht benutzt Du? Wie stark und in welcher Farbe ist Deine Schnur? Wie groß ist Dein Haken und Hakenköder? Schleppst Du die Pose auch ab und zu bzw. reizt die Forellen oder wartest Du einfach nur auf den Anbiss? Bist Du flexibel und probierst die unterschiedlichen Montagen, Köder und Fangtiefen? Flexibilität ist gerade am Forellenteich sehr wichtig!

    Ein weiterer Punkt ist sicherlich auch die Angelzeit. Wenn Ihr erst um 10:30 Uhr am Wasser seid, könnte es sein, dass die beste Forellen-Beißzeit schon vorüber ist.

    Wir finden Dir garantiert ein paar Trix mit denen Du beim nächsten Tripp erfolgreich sein dürftest. Wichtig ist dabei immer auch die eigene Einstellung. Wenn Du mit der Meinung ans Gewässer fährst, dass ja eh wieder nix beisst, kann das Deinen Erfolg wirklich negativ beeinträchtigen. Falls Du es nicht schon tust, rate ich Dir am Angeltag schon beim Frühstück zu Dir zu sagen: "heute fange ich ganz sicher tolle Fische!" Das klappt meistens!

    Auf jedenfall schon mal ein kräftiges Petri Heil für Deinen nächsten Versuch!
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von RedK
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    59192
    Alter
    62
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    94
    Erhielt 65 Danke für 30 Beiträge
    Hallo Ellen
    schade das es wieder nicht geklappt hat. Aber das nächste mal bestimmt. Ich wünsche Dir jetzt schon Petri Heil. Leider habe ich meistens auch kein Glück am Forellenteich. Naja, aber aufgeben - nie.
    RedK

  8. #7
    Fischmessias
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    51465
    Beiträge
    201
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 81 Danke für 41 Beiträge
    Hi Ellen,

    wie Angelspezi schon sagte, beschreibe einmal, wie du vorgehst am Teich(bitte sehr genau- Köder, Gewässer, Tiefe d. Gew, Montage, etc)

    ich denke, ich kann dir danach ein paar Tips geben. Ich würde mich nicht als super-experte bezeichenen. es gibt einige russische Mitbürger, die das fast Profimäßig betreiben, jedoch unter 10 Forellen gehe ich nie nach hause. Auch nicht im Sommer bei 35°C.

    dazu muss ich sagen, dass ich letztes Jahr keinmal am FoPu war. das kommt immer mal nach Lust und Laune vor.

  9. #8
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge

    beim nächsten Mal wird alles besser...

    Hi Ellen,

    erstmal Glückwunsch zu deinem Durchhaltevermögen . Das ist mal die wichtigste Eigenschaft die man mitbringen muß - sogar am Forellensee.

    "Das Fazit ist, wir hätten fast 3 Forellen gehabt..."

    Auch das kenne ich nur zu gut! Wenn ich mal drüber nachdenke, was ich so alles schon fast gefangen habe, dann müßte die Kühltruhe immer voll sein.

    Letzten Sonntag war ich auch am Forellensee. Wollte doch unbedingt mal wieder ein paar Fische an der Rute spüren. Fazit: kein einziger Fisch (nur die paar, die ich fast gehabt hätte, wie jedesmal...) wahrscheinlich auch, weil ich meine ganze Aufmerksamkeit meiner 7 Jahre alten Tochter geschenkt habe, die unbedingt mal das Angeln probieren wollte... War trotzdem ein schöner Tag, dazu braucht es nämlich keine Kühltaschen voller Fische.

    Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin Geduld und Durchhaltevermögen - dann klappt es sicher auch mit dem Fisch...

    Gruß Thorsten

  10. #9
    Petrijünger Avatar von Karpfer_KING
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    26125
    Alter
    27
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge
    Hallo Ellen,
    ich hoffe, dass es dir am Forellenteich so langsam gefällt. Und mach dir keine Sorgen beim nächsten Mal klappt es bestimmt!

  11. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Hallo Ellen!
    Beim nässten mahl hast du bestimmt mehr Glück den was lange dauert wird bekanntlich gut. M.f.G. heiko140970

    PS: Nim mal deinen Hund mit das bringt Glück!!!!!

  12. #11
    Petrijünger Avatar von liverpool
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    6705
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 63 Danke für 20 Beiträge
    naja ellen du wilst schon etwas fangen die forellen ist ja nich so swer zu fangen man habe ja immer ein biss oder mer dazu hehe viel glyck næksten mall , jens

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen