Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Neid und Missgunst unter Anglern

    Hallöchen liebe Petrifreunde,

    in unseren Foren sind soviele Fangberichte zu lesen wie wohl kaum in einem anderen Forum oder gar in Angelzeitschriften. Diese Berichte werden wesentlich häufiger gelesen als viele andere Themen, da es doch immer wieder interessant ist zu sehen was am Wasser so alles geschieht, wie jemand einen kapitalen Fisch überlisten konnte, welche Angelmethoden oder Köder angewandt wurden, außergewöhnliche Fotos bewundern usw.

    Was jedoch meiner Meinung nach erschreckend ist, wie oft auf die tollsten Berichte negative Kommentare folgen. Gut, man könnte sagen im Vergleich zur Benutzerzahl bzw. zu den Lesern die sich über unseren "Thanks-Button" bei den Berichterstattern bedanken, sind diese paar negativen Beiträge gering. Aber andererseits will weder der Fänger, der gutmütig seine Infos und seine Freude mit uns teilen will, noch die sonstigen Leser solche negativen Beiträge lesen. Schließlich handelt es sich hier um eines der schönsten Hobbys der Welt, das so naturverbunden und entspannend ist, wie kaum ein anderes Hobby!

    Ich gebe hier jedoch folgendes zu Bedenken. Wir Deutschen leben in einem Land mit verdammt vielen Einschänkungen (man verzeihe mit den Ausdruck), wie fast in keinem anderen Land auf dieser Erde. Das heißt, man hat aufgrund Diskussionen in der Vergangenheit unsere Entscheidungsfreiheiten bereits stark eingeschränkt. Sollten wir aber auch in den letzten uns verbliebenen Dingen, in denen wir eigenverantwortlich entscheiden dürfen bzw. in denen die aktuelle Gesetzeslage nicht eindeutig über "gut" oder "böse" entscheidet, nicht eine feste Einheit bilden, wird uns der Gesetzgeber sicherlich irgendwann auch diese letzten Entscheidungsmöglichkeiten abnehmen!

    Folglich sollte jeder Angler eigenverantwortlich und seinem Fanggewässer bzw. der vorhandenen Fischpopulation entsprechend, mit seinem Fang umgehen. Und als Angekollegen sollten wir uns einfach nur freuen, wenn jemand einen schönen Fang macht und dass diese oft außergewöhnlichen Fänge in unseren Gewässern überhaupt noch möglich sind. Schließlich sind viele Fänge auf irgendwelche Fanginfos eines netten Kollegen, einer Angelzeitschrift oder eines Anglerforums überhaupt zurück zu führen. Würde man sonst wissen, welchen Fischbestand, welche Maximalgrößen und welche Angelmethoden für ein Gewässer erfolsgversprechend sind? Ich sage nein! Und daher sage ich allen Anglern ein kräfiges Dankeschön für Ihre Bereitschaft Angelinfos, Angelberichte, Angelwissen und eben auch Angelfreuden mit den Kollegen zu teilen. Jeder profitiert davon, sonst hätten wir auf unseren Seiten sicherlich nicht solche enormen Besucherzahlen.

    Im vielen anderen europäischen Ländern sieht es in den Anglerforen ganz anders aus. Ich lese regelmäsig in ausländischen Foren um zu sehen was denn alles so läuft und was denn schönes im Ausland gefangen wird. Auffallend ist jedoch, dass man sich dort fast zu 100% mit dem Fänger einfach nur freut, sich für die Infos bedankt und dem Fänger gratuliert. Wieso ist es in Deutschland nicht so? Wieso wird nur nach Fehlern gesucht? Wurde der Fang in der Schonzeit gemacht? Hat der Fang auch das entsprechende Mindestmass? Ist die Fangstrecke nicht gesperrt? Wurde der Fang nicht oder bei mehreren Fischen wenigstens teilweise zurückgesetzt? Wurde nicht ein verbotener Köder verwendet? Klar, sollte man manchmal bestimmten Leuten einen Gedankenanstoss geben. Oftmals auch zurecht. Oft aber auch nur egoistisch mit dem Hintergedanken an den Fang, den man nun selbst nicht mehr machen kann. Wenn man aber die näheren Fangumstände und Gewässergegebenheiten nicht kennt, sollte man seine Vermutungen einfach für sich behalten. Anstatt einem netten informationsfreudigen Kollegen den Spaß an seinem Fang zu verderben und damit evtl. noch Leute, die unser Hobby zwar nicht ausüben aber evtl. Entscheidungsträger für manche Regeln an unseren Gewässern sind, geradezu auf solche Dinge zu stossen.

    Denkt daran, wir dürfen heute "noch" angeln, da wir Fische auch essen. Würden wir rein aus Spaß, Sports- oder Wettbewerbsgedanken angeln, so können wir uns in der Zukunft garantiert ein neues Hobby suchen. Gönnt jedem seinen Fangerfolg, der garantiert auch bei den besten Anglern nicht alltäglich ist. Oft steckt viel mehr Arbeit und Schneidertage dahinter, als man vermutet und oft sind die Fischbestände besser als es den Anschein hat. Mein Appell hier, denkt einfach mal darüber nach!

    P.S.: Dies soll keine Debatte zum Thema "Catch& Release" sein.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*


  2. #2
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge
    Zitat Zitat von Angelspezi
    Hallöchen liebe Petrifreunde,
    Denkt daran, wir dürfen heute "noch" angeln, da wir Fische auch essen. Würden wir rein aus Spaß, Sports- oder Wettbewerbsgedanken angeln, so können wir uns in der Zukunft garantiert ein neues Hobby suchen. Gönnt jedem seinen Fangerfolg, der garantiert auch bei den besten Anglern nicht alltäglich ist. Oft steckt viel mehr Arbeit und Schneidertage dahinter, als man vermutet und oft sind die Fischbestände besser als es den Anschein hat. Mein Appell hier, denkt einfach mal darüber nach!
    P.S.: Dies soll keine Debatte zum Thema "Catch& Release" sein.

    Dieser letzte Absatz im gesamten Text ist mit das Beste, was ich in der letzten Zeit hier im Forum gelesen habe - ich sage einfach mal DANKE!

    Munter bleiben, irgendwie geht alles weiter;
    manchmal auch ohne uns
    CLIFF
    .................................................. .................................................. ................
    Geändert von Cliffhänger (06.02.2007 um 11:33 Uhr)

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ralf im Großen und Ganzen teile ich deine Meinung.
    Fakt ist, wir haben zuviel Gesetze und Verordnungen, die uns Anglern das Leben schwer machen.
    Aber warum werden solche Gesetze erlassen?

    Nicht wegen mahnende Zeitgenossen...Nein..wegen Zeitgenossen, die den Rachen nicht voll genug bekommen.
    Wer stopt die Angler, die dem Nachfolger den Fang nicht gönnen.
    Allzu oft habe ich diese Meinung schon gehört...:" Wenn ich sie nicht fange, fängt sie ein Anderer!"...und meine Meinung dazu...
    Na und!... dann kann sich eben ein anderer auch an seinen Fang erfreuen.

    Respektvoll mit den Ressourcen der Natur umgehen, dazu gehört auch, es einfach mal genug seien zu lassen.
    Bei z.B. mal angenommenen drei entnommenen Großhechten, warum muß dann der Vierte auch noch sein?
    Eine Nachfrage diesbezüglich würde ich immer tolerieren, wenn sie ordentlich und in einem vernünftigen Ton gestellt wird.
    Und auf die Erklärung desjenigen bin ich genauso gespannt, wie auf die immer widerkehrenden tollen Fangberichte.

    Und gerade diese tollen Fangberichte häufen sich in letzter Zeit und dafür kann man den Usern nur großen Dank sagen.

    Die mahnende Stimme wird es immer geben..sei es aus Neid oder Mißgunst, sei es aus falsch verstandener Naturliebe oder eben einfach nur um Stunk zu machen.
    Da gehört ein Riegel vorgeschoben...

    Die mahnende Stimme, die aber Hintergründe hinterfragt, die auch mal ehrliche Kritik in ordentlicher Form äußert... muß meiner Meinung nach, auch gehört werden.
    Warum soll man sich damit nicht auseinander setzen....wir sind doch ein Forum, wo nun mal mehrere Interessen und Ansichten aufeinander prallen.
    Geschieht das in ordentlichen Bahnen, so kann man sicherlich viel voneinander und miteinander lernen.
    Der der seine Fänge ins Wasser entläßt hat genau die gleiche Berechtigung wie der, der eben auch mal ein schönes Fischgericht zaubert.
    Hüten würde ich mich aber vor der Meinung, das Angeln aus reinem Nahrungserwerb zu betreiben.
    Denn dann geht der Spaß am Hobby völlig flöten und genau dann werden auch Methoden eingesetzt, die der Gesetzgeber dann wieder unterbinden muß.
    Ich hoffe es geht in geordneten Bahnen weiter und es wird nicht wieder allzu viel in meine Zeilen herein interpretiert.
    Jedem Tierchen sein Plessierchen...ABER BITTE MIT SAHNE
    soll heißen...korrekt, ordentlich und fair... auch der Kreatur Fisch und der Natur gegenüber

    Willi der Meckerfritze

  4. Folgende 15 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Ganz richtig Willi! Es ist jedoch immer zu bedenken, dass wir hier in einem öffentlichen Forum mit hohen Besucherzahlen sind, in dem auch Nichtangler mitlesen. Sollen wir diese direkt mit der Nasenspitze draufstossen, dass ein Angler mal nicht richtig gehandelt hat? Sollten wir nicht lieber an das eh schon schlechte Ansehen der Angler in Deutschland denken? Sollten wir nicht eher die Leute direkt am Wasser auf ihr Vergehen ansprechen? Leider ist dies eben meist nicht der Fall. Viele Angler wollen am Wasser ihre Ruhe haben bzw. die Freizeit geniessen und sehen über so manche Verstösse von Mitanglern hinweg. Anstatt diese Ding direkt vor Ort zu klären, ist es natürlich viel einfacher in einem anonymen Forum so richtig die Luft abzulassen. Was aber meist wohl genau das Gegenteil bewirkt, da sich der normale Forumuser über die Gestaltung seiner Freizeit in einer Internetdiskussion kaum etwas sagen lässt bzw. daraus wohl kaum sein handeln überdenkt oder gar ändert. Zudem entfallen so wichtige und auch unterhaltsame Angelerlebnisse, da sich mancheiner gar nicht mehr traut seine Erlebnisse zu teilen. Wenn wir die Leute direkt vor Ort ansprechen, würden wir garantiert viel mehr erreichen und der Gesetzgeber wird erst gar nicht auf solche Probleme aufmerksam. Schwarze Schafe gibt es überall, also warten wir nicht ab, bis auch die verantwortungsbewussten Angler für das falsche handeln einzelner Personen in Form von neuen Einschränkungen bestraft werden, sondern gehen die Sache umgehend und direkt vor Ort an. Da ist jeder einzelne von uns gefragt!
    Geändert von Angelspezialist (06.02.2007 um 12:08 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  6. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    48153
    Alter
    49
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 10 Danke für 5 Beiträge
    Tach zusammen.
    Ein wahrlich schöner Beitrag, der meiner Meinung nach schon lange überfällig war.
    Leider habe ich ihn etwas zu spät bemerkt und somit schon einen kleinen Meinungsbeitrag zum Thema geschrieben ( siehe Zander + Barsch = Hecht ).
    Deshalb will ich mich hier nicht ein weiters mal darüber auslassen und möchte den Beitrag auch nicht so gerne verschoben sehen. Ich halte ihn am aktuellen Ort für passend platziert.
    Das stete Kritisieren und Kleinreden ruft schon eine menge Ärger auf den Plan und hat nichts mit gerechtfertigter Kritik zu tun.
    Es geht wohl eher um Neid, Geltungsbedürfnis und mangelndes Wissen.
    Daher bin ich froh, dass dieses Problem mal separat angesprochen wird und nicht in unzähligen Einzelbeiträgen, quer durch die Foren, verzerrt wird.

    MfG

    Joschi
    " Jeder Tag ist Angeltag...... aber noch lange net jeder ein Fangtag "

    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ^^

  8. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ralf...keine Wiederede, genau meine Meinung und auch Vorgehensweise.
    Siehe das damalige Einschreiten gegen die Reißangler

    Ach so doch noch was...genau weil wir im Fokus der Öffentlichkeit stehen, genau deswegen sollten schöne Bilder gemacht werden.
    Genau deswegen sollte man es vermeiden, sich als raubendes und rodendes Menschlein zu präsentieren.
    Man kann ruhig auch mal das Gespräch mit dem Passanten suchen und schwärmt man dem was von dem schönsten Hobby der Welt vor, so hat sich so manches mal schon die Meinung über uns grundlegend geändert.
    Willi

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von Jungpionier
    Ralf...keine Wiederede, genau meine Meinung und auch Vorgehensweise.
    Siehe das damalige Einschreiten gegen die Reißangler
    Das war ein Musterbeispiel, das leider seinesgleichen sucht. Ihr habt sofort reagiert und die entsprechenden Stellen informiert - Komliment nochmal nachträglich! GENAU SO sollte es sein (anstatt sich nachträglich in einem Forum über die Handlungsweise anderer zu beschweren...)! Wenn das nur alle tun würden, dann könnten wir auch künftig friedlich und unbesorgt unserem Hobby nachgehen.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  10. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Und nun mal die Folgen unserer Bemühungen, denn dieses ist geradezu ein Paradebeispiel.

    Der zuständige Fischer hat aufgrund der Ereignisse des Vorjahres seine Schonzeiten eigenmächtig verändert.
    Er bestraft damit natürlich auch die Angler, die in diesem Abschnitt vernünftig geangelt haben.
    Der normale DAV Verbandsangler darf oberhalb der Schleuse weiterhin das ganze Jahr auf Raubfische angeln. (eine besondere Situation in Brandenburg)
    Unterhalb der Schleuse ist jetzt wieder eine halbjährige Schonzeit.
    Der DAV-Verband läuft schon Sturm dagegen...
    Ich kann aber den Fischer auch verstehen, der seine Jungzanderbestände verständlicherweise vor der Räuberei schützen will.

    Wer hat nun "Schuld" an der Schonzeit?
    Derjenige, der Kritik an die Vorgehensweise der Angler geübt hat oder derjenige, der sich nicht an Gesetze, Vorschriften und allgemeinen Gepflogenheiten gehalten hat?

    Bewegt man sich wie ein normaler Mensch in seiner Umgebung, so gibt man auch kein Anlass zur Kritik.
    Fahre ich ins Ausland, so werde ich mich den Gegebenheiten und Gesetzen des Gastlandes unterordnen.
    Spiele ich aber wie gewohnt die Besatzermacht, braucht man sich über so manche Meinung über " die Deutschen" nicht zu wundern.
    Oft genug am eigenen Leib erfahren.

    Bitte jetzt nicht verallgemeinern. Es gibt immer solche und solche!
    Wir sind jedenfalls die Guten

    Willi

  11. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Eins möchte ich gerne noch erwähnt haben......bei den Kritikern handelt es sich keines Wegs ,nur um Neider und welche die einem etwas nicht gönnen würden.
    Ich bin davon auch überzeugt,das die Absichten, bei den meisten, eine ganz andere ist,als es in der Überschrift des Threads, der Fall ist.Es gibt nämlich Kritiker ,die auch positives bewirken möchten.......nur halte ich die Art und Weise,für falsch.
    Ganz wenige,um nicht zu sagen,kaum einer,lässt sich gerne belehren oder massregeln........schlimmer finde ich noch Beiträge,bei den entscheidenes Hintergrundwissen fehlt,sich manche aber das Recht raus nehmen,Vermutung an zu stellen und aus der Not heraus,fälschlicher Weise,Dinge rein intepretieren, die der Tatsache einfach nicht entsprechen.Es gibt auch einen Begriff dafür...."Rufmord"....

    In der Zeit wie ich hier bin,habe ich eins gelernt....der Ton macht die Musik.Da das belehren und das massregeln für die meisten ,einen recht herben Beigeschmack hat,gibt es nur eine Möglichkeit für mich,wie ich den Neulingen,Junganglern und anderen Usern meine Botschaft vermitteln kann.......hammer geile Berichte,professionele Fotoaufnahmen und gezielte kurz Videos,in den ich genau darauf eingehe, was mir wichtig ist..........und wo für ich stehe........

    Wie man sieht,kommt diese Art und Weise sehr gut an...und seien wir doch mal ehrlich,wer sein ganzes leben lang ein BMW gefahren ist,der wird in den seltesten Fällen,sich von irgend jemanden einen Opel aufschwatzen lassen,erst recht nicht,wenn man seine Person, als solches untergräbt....

    Man wächst mit der Zeit.......jeder von Uns hat mal ganz klein angefangen,das sollte man nicht vergessen.Die Entwicklung schreitet vorran,in der Fachpressse,in einem Forum und in dem Angler selbst......dafür sollten man jedem die nötige Zeit gewähren.

    Gruss D@nny.

  13. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei D@nny für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Neid kenne ich persönlich überhaupt nicht ... ich freue mich über jeden Fisch, den jemand fängt, mit dem ich anglerisch unterwegs bin.
    Ich freue mich auch mit denen, mit denen ich nicht unterwegs war ...

    Meine Missgunst (im wahren Wortsinne) lässt sich dagegen sehr sehr leicht 'erringen'

    Dafür muss man unter meinen Augen 'nur' ...

    ... Untermaßige abschlagen, Schonzeiten nicht beachten, Reißangeln betreiben oder andere verbotene Montagen fischen,sich am Wasser in bezug auf Rücksicht untereinander und Fischbestand wie ein Raubritter verhalten, lebende KöFis laufen lassen, Höchstmengen bei evtl. Anfütterung überschreiten, Wettangeln veranstalten, mangelhafte Achtung vor / Liebe zu der Kreatur Fisch sowie der gesamten Natur an den Tag legen und /oder seinen Angelplatz wie eine Müllkippe zurücklassen.

    Soll heißen: ich habe mich letzte Woche als ehrenamtlicher Fischereiaufseher für Berlin zur Verfügung gestellt.

    Eine Ausweitung der Kontrolltätigkeit auf Brandenburg ist in Vorbereitung ...

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Zitat Zitat von Thomsen
    Eine Ausweitung der Kontrolltätigkeit auf Brandenburg ist in Vorbereitung ...
    Tja,denn lass hören...........mir wurde ne Absage erteilt,mit der Begründung, mein Hauptwohnsitz würde nicht in Brandenburg liegen.Bin gespannt was bei Dir raus kommen wird.....Viel Glück.

  17. #12
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Wir brauchen uns doch nichts vormachen, es gab, gibt und wird auch weiterhin Neider geben.

    Kleines Beispiel; vom Spinnangeln hatte ich NULL AHNUNG. Ich bin erst damit in Kontakt gekommen beim " Oder Treffen " mit Willi, Danny usw.
    Es hat meine Neugier geweckt, also hab ich fragen ohne ende gestellt und genau zugeschaut.
    Beim Motzner Treffen mit Willi + danny usw. hatte ich dann die Chance mit einer Rute von Willi das erste mal diese Angelart auszuzüben.
    Willi hat mir auch sehr viel über Köderführung und allem dazu erklärt, und... der Virus war in mir.
    Auch hat Henry mir sehr viel gezeigt und erklärt, beiden noch einmal ein Danke dafür.

    Man sollte sich eigentlich mit seinen Angel Kollegen über ihren Fang freuen und nicht alles Madig machen.
    Wer zuhört, fragt und zuschaut kann viel lernen, wenn man es will !
    Und hier sind einige die jede Frage so gut wie möglich beantworten, sowie gute Tips geben.
    Aber vorm PC fange ich keine Fische ( höchstens Silberfischchen ).
    Also, seit frisch zueinander.... und geht ans Wasser, wenn es geht.
    Geändert von Don Rolando (07.02.2007 um 18:39 Uhr)
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  18. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Don Rolando für den nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    90480
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
    Ich will einfach nur sagen: Echt geiler Beitrag von unserm Angelspezi. Genau meine Meinung

  20. #14
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Hallo Angelspezi!
    Habe Deinen Beitrag leider erst heute gelesen. Ist ne glatte Punktlandung !!!!!!
    D A N K E !!!!!!!!
    Gruß
    der Alte Däne

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen