Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge

    "Geheimtipp" für Forellenangler !

    Hi !,
    Eigentlich habe ich dieses Geheimnis noch niemanden anvertraut,
    trotzdem hab ich mich gerade dazu gezwungen, es loszuwerden.
    Diese Methode habe ich allerdings nur in Seen ausprobiert!
    Ihr kennt sicherlich die Monate oder auch Wochen,
    wo auf Forellen überhaupt keine Chance besteht, eine zu überlisten, oder?
    Mein Vater und ich haben zumindest in unseren Gewässer Oberösterreichs eine Methode herausgefunden,
    um in dieser Zeit, die kapitalen Regenbogenf. "herauszufangen".
    Jedoch ist diese Sache nicht die billigste...

    So gehts:
    Kaufe ca. 3 oder 4 Sardinendosen mit Haut und ohne Gräten UND eine Shrimps - Packung (je fester die Shrimps, desto besser).
    Eventuell noch ein paar Würmer.

    Die Montage sieht folgendermaßen aus:
    Hauptschnur etwas stärker, sprich 22 bis 25er Mono.
    Und ein kurzes 20 - 22er Mono - Vorfach mit 40 cm und Wurmaken oder Karpfenhaken beliebiger Größe.
    Ein Futterkorb in der Größenordnung 40 - 60 Gramm ist ideal.
    Diese Montage in Tiefen mit ca. 3 - 10 m anbieten.
    Mitten im Kraut, wenn es dieser Monat erlaubt,
    habe ich am meisten Erfolg unterzeichnen können.
    In den Futterkorb kommen die Sardinendosen, an den Haken die Shrimps(!).
    Wenn diese nicht fangen, einen Tauwurm mit Shrimps an den Haken.
    Anfangs sehr oft an die gleiche Stelle mit neuen Sardinen im Futterkorb platzieren,
    und nach ca. 30 - 60 Minuten müsste es losgehen.
    Während die anderen "alten Hasen" keinen einzigen Fisch erwischten,
    haben wir eine kapitale Forelle und auch Saiblinge nach der anderen erwischt!
    Dieses "Geheimnis" hat bei uns bis jetzt IMMER geklappt, jedoch nur,
    wenn die Forellen allgemein sehr schlecht bissen.

    Ich hoffe ich konnte euch helfen!

    Ich freue mich auf erste Berichte, wie ihr gefangen habt!
    Ps.: Nehmt bei dieser Angelei immer ein Handtuch mit, denn das Öl der Sardinen
    bekommt man schlecht von den Fingern ab!

    Petri Heil!
    mfg. Mario


  2. #2
    Sonntagsangler Avatar von Sonntagsangler
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    55116
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Thumbs up

    Super Tipp. Danke Friedfischer.
    Ist schön mal wieder einen Petrijünger anzutreffen der Freude daran hat, anderen Tipps und Tricks beizubringen und mit ihnen sein Erfolg teilt.
    Weiter so.
    Solche brauchen wir im Forum.

    Mfg Sonntagsangler
    Aachener Jäger und Angler

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sonntagsangler für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge
    Wie gesagt, ich habs mir überlegt, ob ich es überhaupt irgendwen sage...
    Bitte probiert es aus, wenn ihr die Möglichkeit habt, und berichtet mir, wie ihr gefangen habt!
    ich will unbedingt wissen, ob das nur in unseren Gewässern geht, oder auch woanders!
    Danke im Voraus!

    mfg. Mario

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Friedfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ich habe dazu mal ne Frage..sind das Forellen aus Zuchtteichen oder sind das Forellen aus natürlichen Gewässern?

    Willi

  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge
    Forellen aus natürlichen Gewässern.
    Forellenteiche sind bei mir das Letzte wo ich angle.
    Wie gesagt hatte ich Erfolge im Attersee / Schwarzensee / Nussensee.
    Diese Seen befinden sich alle in Oberösterreich.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Friedfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Finde ich sehr erstaunlich, das es keinen Anderen wundert, daß freilebende Forellen auf so einen beachtlichen Trick reinfallen?
    Denn ich kenne keine natürliche Nahrung, der diesem Köder ähnelt.
    Jeder weiß doch, das die Forelle eigentlich ein Augenjäger ist.
    Vielleicht seid ihr gerade deswegen so erfolgreich auf die größeren, trägeren Tiere
    Na denn noch ordentlich Petri mit eurer Methode und ich hoffe ich sehe mal ein schönes Fangbild mit dementsprechender Meldung bei uns in der Hitparade.

    Willi

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge
    Das stimmt allerdings.
    Schade, dass mein Vater eine schöne Seeforelle mit dieser Methode verloren hat!...
    Haben wir uns geärgert!
    Jedoch war das ein Zeichen, dass sogar Seeforellen darauf ansprechen.
    Saiblinge mit über 1 kg haben wir auch gefangen,
    und manchmal auch den einen oder anderen 2 kg Döbel...
    Ich habe keine Ahnung, warum dieser Köder soooo erfolgreich ist!
    Wichtige sind dabei jedoch die Duftspuren, die die Fische anlocken.
    Mehr kann ich auch nicht sagen, außer, dass alle mit dieser gefangen Fisch dieses Zeug im Magen hatten!

  12. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ich habe keine Ahnung, warum dieser Köder soooo erfolgreich ist!
    Wichtige sind dabei jedoch die Duftspuren, die die Fische anlocken.
    Mehr kann ich auch nicht sagen, außer, dass alle mit dieser gefangen Fisch dieses Zeug im Magen hatten!
    Ich vermute leicht zu bekommende Proteine, die jeder Fisch gerne nimmt.
    Energie zu bekommen ist wichtig im Tierreich und wenn man die so gekonnt serviert kriegt, da sagt wohl keiner "Nein"!
    Könnte mir auch gut vorstellen, daß diese Montage und Köder auf Aal ganz gut funktioniert.
    Werde ich mal ggf. ausprobieren
    Petri

    Willi

  13. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    23568
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 30 Danke für 15 Beiträge
    Ich denke, so abwegig ist der Gedanke gar nicht. Fremder, stark duftender Köder wie Makrelen und Heringe wurde vor etlichen Jahren bei Hechtanglern auch erst belächelt. Als der Erfolg sich aber einstellte, lachte keiner mehr.
    Auch ich habe mit in Heringsöl getauchten Ködern schon häufig schöne Erfolge in den sogenannten "Forellenpuffs" erzielen können.

  14. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge
    Zitat Zitat von Jungpionier
    Ich vermute leicht zu bekommende Proteine, die jeder Fisch gerne nimmt.
    Energie zu bekommen ist wichtig im Tierreich und wenn man die so gekonnt serviert kriegt, da sagt wohl keiner "Nein"!
    Könnte mir auch gut vorstellen, daß diese Montage und Köder auf Aal ganz gut funktioniert.
    Werde ich mal ggf. ausprobieren
    Petri

    Willi
    Habe ich auch schon probiert, jedoch finde ich persöhnlich, dass dieser nicht wirklich besser fängt. Könnte auch Pech gewesen sein... Doch Fangerfolge hatte ich trotzdem!
    Würde mich trotzdem freuen, wenn du es probierst, und mir von deinem Meteraal berichtest ;-)

  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    48153
    Alter
    49
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 10 Danke für 5 Beiträge
    Tach zusammen,
    das mit dem Aal klingt gar nicht mal so übel.
    Auch wenn es beim Friedfischer nicht geklappt hat, so glaube ich, dass diese Methode Potenzial haben könnte.
    Die Sardinen sind dem Heringsöl wohl nicht so unähnlich ( auch wenn sie bei weitem nicht so schlecht riechen ) und durch ihre feste Konsistenz können sie Aroma und Proteine über einen längeren Zeitraum abgeben als getauchte Köder.
    Das ganze im Futterkorb, auf Aal, klingt für mich irgendwie richtig gut... theoretisch müsste es funktionieren. Theoretisch!!
    Ich werde es auf jeden Fall versuchen und von den Erfolgen berichten oder beschämt schweigen.

    Joschi

    PS: Wenn man keinen Erfolg hat, so geben die Sardinen zumindestens einen schmackhaften Mitternachtsimbiss ab. Ganz im Gegenteil zum Heringsöl!!
    " Jeder Tag ist Angeltag...... aber noch lange net jeder ein Fangtag "

    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ^^

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Yesariel für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    5351
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 362 Danke für 61 Beiträge
    Zitat Zitat von Yesariel
    Tach zusammen,
    das mit dem Aal klingt gar nicht mal so übel.
    Auch wenn es beim Friedfischer nicht geklappt hat, so glaube ich, dass diese Methode Potenzial haben könnte.
    Die Sardinen sind dem Heringsöl wohl nicht so unähnlich ( auch wenn sie bei weitem nicht so schlecht riechen ) und durch ihre feste Konsistenz können sie Aroma und Proteine über einen längeren Zeitraum abgeben als getauchte Köder.
    Das ganze im Futterkorb, auf Aal, klingt für mich irgendwie richtig gut... theoretisch müsste es funktionieren. Theoretisch!!
    Ich werde es auf jeden Fall versuchen und von den Erfolgen berichten oder beschämt schweigen.

    Joschi

    PS: Wenn man keinen Erfolg hat, so geben die Sardinen zumindestens einen schmackhaften Mitternachtsimbiss ab. Ganz im Gegenteil zum Heringsöl!!
    Das werde ich heuer etwas intensiver probieren, und dann sehen wir, ob das auch geht!
    Hier ein paar Bilder von mir...

  18. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    22453
    Alter
    47
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
    Hallo allezusammen,
    es hört sich sehr interessand an auch ich kann mir sehr gut vorstellen das diese Angelmethode sehr gut auf Aal sein wird .Ich werde sie mal ausprobieren auf der Forelle wie beschrieben und auf den Aal mal sehen ob man seine fangchancen nicht verbessern kann.

    Peter H.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen