Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.10.2006
    Ort
    34439
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Berkley Kunstköder, wie gut sind sie wirklich?

    Hallo an alle Angler,

    ich wollte hier mal das Thema rund um die ganzen Kunstköder von Berkley starten. Zielfisch ist hier die Forelle. Wie oft nutzt ihr zB die Kunstmaden oder die neuen Minitwister. Was habt ihr für Erfahrungen? Ich glaube über den Forellenteig brauchen wir hier nicht mehr zu reden, den kennt jeder zu gut. Ausser den ganz neuen Teig, den ich noch nicht probiert habe. Da gibt es ja 4 neue Sorten, wie Pelletgeschmack oder so. Hat die schon jemand getestet?

    Danke für Antworten

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    80939
    Alter
    49
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Servus aus Bayern,

    habe Kunstmaden schon ein paar mal mit eher mäßigem Erfolg auf Forellen eingesetzt. Mir sind natürliche Maden lieber, habe bei einem Freundschaftsfischen im letzten Herbst besonders gut auf Bienenmaden gefangen. Wenn Du künstliche Maden einsetzt, achte darauf, daß die Hakenspitze ein kleines Stück aus dem Kunstköder herausschaut. Habe mehrfach den Anschlag vermasselt, weil der Haken durch den relativ festen Gummikörper nicht richtig durchdringt.

    Viele Grüße
    Mani

  3. #3
    Fischfahnder Avatar von Fishking44
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    38709
    Alter
    32
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge
    Also ich habe die künstlichen Maden,die Zuckmückenlarven die Tauwürmer und die Pnkies getestet,mein Urtei ist, das die Dinger sehr gut funktionieren wenn Strömung im Gewässer herrscht, bei stillen Verhältnissen sind es nur die Zuckmückenlarven die wirklich überzeugen können, der Mais ist ebenfalls nicht gerade der Hit, alles in allem fängt Natur besser und ist auch billiger. Einzig beim fischen im Fluss sind die Köder zumindest gleichwertig wie die NAturköder
    Eat,Sleep,Go Fishing!!!

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.10.2006
    Ort
    34439
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    wie kommt das zustande? könnte mir vorstellen, dass bei fliessendem gewässer die kunstköder besser drehen, und die forellen das anzieht. Stimmt?

  5. #5
    Fishermann
    Gastangler
    Mit Kunstmaden (besonders rote!) habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, obwohl sie doch übertrieben teuer sind. Dafür kannst Du sie jedoch lange benutzen. Besonders fängig ist, wenn Du 1-2 lebende Maden aufziehst und anschließend(!) eine Kunstmade; denn 1. erhöht das die Aufmerksamkeit, 2. werden die Lebendmaden nicht gleich ausgelutscht und 3. wenn unbemerkt die Lebendmaden abgeknabbert worden o. abgefallen sind, ist meistens noch die Kunstmade drauf, die noch fangen kann!
    Übrigens hatte ich im vorigen Frühjahr eine Kombi von 2 Lebendmaden mit einer roten Kunstzuckmücke beim Feedern und damit zwei Satzkarpfen dran, obwohl es eigentlich mit feinstem Zeug auf Plötze u. Brassen ging... (die K schwimmen natürlich wieder). Seitdem hab ich sie immer dabei. Bei unserem Vereinsangeln sind sie sogar verboten, da zu fängig. Zum Forellenangeln sind sie auch bestens geeignet, aber wenn ´s in den F-Puff geht, ist deren Einsatz meistens auch untersagt (vorher informieren).

    Petri!

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Ohne jemanden die eigene Erfahrung streitig machen zu wollen,ein kurzer Anreiz aus meiner sicht........

    Nehmen wir z.B. die mini Twister,die normalerweise zu den Centartikel gehören.Wie erziele ich ein möglichst grösseren Umsatz und grössere Gewinnspanne....in dem ich versuche etwas neues auf den Markt zu werfen.Eine neue Innovation die uns Anglern den Angelalltag noch fängiger gestalten lässt,alte Nachteile somit ausgegrenzt werden und wir das Gefühl dafür erhalten,etwas besonderes und fängiges in der Hand zu halten.Sei es ein Gummiköder,Blechköder oder eine neue Montage.

    Für mich persönlich gibt es nicht ein einzigen ersichtlichen Grund ,mich mit künstlichen Naturköderimitaten ein zu decken,wenn die Natur ,erstens besser fängt und zweites günstiger im Einkauf ist.

    So nochmals auf den mini Twister zurück zu kommen,dieser wird mit Lockstoff oder anderen Mitteln präpariert,der Preis wird teilwiese um das doppelte bis dreifache angezogen,mit welcher Begründung.......frage ich mich...??????
    Die Begründung wäre gegeben,wenn ich mit diesem Köder durch aus besser fangen würde,fangen präparierte oder unpräparierte Köder gleichermassen gut,so nehme ich die günstigere Variante,weil es kein ersichtlichen Vorteil gibt,der mich dazu bringen sollte,mehr Geld zu bezahlen.

    Ein paar Berichte,ein paar gute Fotos und eine aussagekräftige Werbung,ist noch nicht alles.Die Produkte müssen das halten was Sie in der Werbung versprechen und das ist gerade in der Angelszene,nicht immer der Fall.Stichwort Fireline Crystal............die Werbung, als die Schnur raus gekommen ist,war beachtlich,die Fachpresse war voll von der neuen Innovation.......nun sind einige Monate, seid der Einführung, vergangen,ich frage mich ,was ist aus der innovativen Jahrhundertschnur geworden............lesen tut man kaum noch etwas........haben die Menschen die Werbetrommel durschaut....????

    Wäre schön, wenn es jemand gibt,der ein paar ehrliche Sätze zu der neuen Fireline verlieren könnte,denn bis jetzt,habe ich nichts positives hören können.

    Ich kann jedem ans Herz legen,Vorsicht walten zu lassen.Lasst euch nicht von einer aussagkräftigen Werbung oder dem ein oder anderen tollen Bericht,das Geld aus der Tasche ziehen.

    Gruss D@nny.
    Geändert von D@nny (31.01.2007 um 08:54 Uhr)

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei D@nny für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Fischfahnder Avatar von Fishking44
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    38709
    Alter
    32
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge
    Wie in meinem Bericht geschrieben,habe ich ja auch gesagt das Natur besser fängt und vorallem billiger ist. Das jeder Hersteller kräftig die Werbetrommel rollt ist ja wohl klar und Hersteller wie Berkley,die mit dem uns allen bekannten Powerbait, sich einen Namen gemacht haben,haben es auch leichter,gläubige Angler zu finden die ihre Produkte kaufen und das für überteuerte Preise.Fest steht, ja sie funktionieren, als Notlösung, jedoch ist der Natur immer Vorrang zu geben,wenn es geht. Und zu der neuen Fireline, vollkommen richtig, also mein Kumpel hat die getestet und sie reisst, bricht und bringt nichts! Nur für Berkley wird es immer ein Kampf um den Kunden bleiben und sie werden weiterhin in allen Sparten versuchen sich zu etablieren!Ob Gummifisch, Teig, Naturimitationen oder sonstiges, Angeln ist, wenn auch von vielen belächelt ein Geschäft das Millionen erwirtschaftet und das ist es worum alle Firmen mit jeglicher Macht kämpfe. Es ist wie im normalen Leben, steht Adidas auf dem Schuh kostet er gleich mehr weil man den Namen mitbezahlt und diese Entwicklung gibt es im Angelbereich leider auch!!!
    Eat,Sleep,Go Fishing!!!

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fishking44 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen