Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    PhilippJ
    Gastangler

    Würmer attraktiver machen

    Man schüttet einfach etwas Öl von einer Sardienendose auf die Würmer. So macht man sie Atracktiver für Aale.
    Geändert von PhilippJ (22.01.2007 um 19:24 Uhr)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an PhilippJ für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    U-Boot-Jäger Avatar von razor
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14550
    Alter
    34
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 11 Beiträge
    Hallo Philipp,

    dann kann man aber doch gleich ne Büchse Sardinen nehmen und die kompletten Sardinen als Köder nehmen oder nicht???

    MfG

    Maik
    Jeder Tag ist ein Angeltag, aber nicht jeder Tag ist ein Fangtag!!!

  4. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Es geht um das fischige Flavour, das den Aal locken soll.
    Die Bewegung der Würmer und der Geruch, verleiten dann zum Anbiß
    Es geht wirklich nur um ein paar Tropfen, die man der Wurmerde beimengt.
    Zuviel Lockmittel bewirkt meistens genau das Gegenteil von dem, was man wirklich damit erreichen will.
    Willi

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    U-Boot-Jäger Avatar von razor
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14550
    Alter
    34
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 11 Beiträge

    Thumbs up

    Danke für die Info Willi!!!

    MfG

    Maik
    Jeder Tag ist ein Angeltag, aber nicht jeder Tag ist ein Fangtag!!!

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    Hallo Philipp hab auch noch einen Tip man kann die Würmer auch mit einem Pulver leuchtend rot einfärben. Gibt es im Angelgeschäft ist sehr ergiebig man kann damit auch Maden , Teig ja sogar Gummifische einfärben. Das Pulver wird erst in Verbindung mit Wasser knallrot und hält ca eine halbe Stunde. Ich glaub das gibt es auch noch in anderen Farben bin mir da allerdings nicht so ganz sicher müßte ich noch mal schauen beim nächsten Besuch im Angelladen.

    Gibt es einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
    Den gibt es in der Tat.
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Vor einigen Jahren, hab ich mit einem Freund den Versuch gewagt,mich mit manchen Lockmittel mehr auseinander zu setzen,um zu prüfen,was taugen diese chemischen und biologischen Wunderwaffen.
    Der Erfolg beim Aal angeln,war nur mässig,um nicht zu sagen schlecht.Ich habe in einigen Nächte,teilweise doppelt so viele Bisse verzeichnen können,an der Rute mit dem unbehandelten Wurm,im gegensatz zu dem präparierten Köder.

    Deswegen bin ich verdammt skeptisch,was den Einsatz von Lockstoffen auf Aal angeht.Für mich haben die Mittel mehr eine Scheuchwirkung,als die Tatsache das sie nun gegenüber der Natur als solches,besser fangen würden.Auch die Berichte aus der Fachpresse bezugs Lockstoffe,halte ich persönlich für Augenwischerei............das muss natürlich angebracht werden,bezogen auf die Gewässer bei mir.

    Ich könnte mir sehr wohl vorstellen,das an bestimmten Gewässern,manche Lockstoffe einschlagen könnten,wie eine Bombe.Nehmen wir z.B. Krabbenöl,was nützt mir dieses an einem Gewässer,wo kaum Krabben vorhanden sind,die Aale darin mit so einem Geruch kaum etwas an zu fangen wissen,weil es nicht zur ihrem Speiseplan gehört.
    Nehme ich nun die grossen Ströme,die ein beachtliches natürliches Vorkommen an Krabben haben,wie etwa die Elbe,könnte ich mir vorstellen,das dort diser Lockstoff punkten könnte.......habs aber bis heute noch nicht ausprobieren können.

    Natur bleibt Natur und ist meiner Meinung mit irgend welche Zusatzmittel kaum zu übertreffen.......und wenn wir schon beim Aalfischen sind,kann ich jedem nur das Anfüttern mit normalen Würmern ans Herz legen.Das ist das beste Lockmittel,mit der ich so manche Nacht schon retten konnte.Da ich mir meine Würmer nach einem regnerischen Abend selbst suche,tut es keines wegs den Geldbeutel weh,einige Hände voll am Angelplatz zu versenken.

    Was das Anfüttern angeht,ich habe wirklich schon Nächte erlebt,da tat sich rein garnichts an der Pose,kaum waren einige Bälle bestehend aus zerschnittenen Würmern und Erde am Angelplatz versenkt,dauerte es nur einige Minuten bis die ersten Schlangen am Haken hingen.Eins fiel mir auch auf,wenn Angefüttert wird,sind es meistens die etwas dickeren Schleicher die vorbei schauen,die Schnürsenkel,sind eher, mangelware.

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei D@nny für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    71272
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Meist hatte ich das Problem das die Würmer am Haken schnell den Geist aufgegeben haben sprich ohne Bewegung am Haken hingen.
    Lösung: Würmer aus der Erde nehmen und in Kaffeepulver legen somit sind Sie länger fit am Haken

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen