Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    49393
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Hilfe Makrelen Angeln

    Hilfe Fahre im Juni Makrelen angeln und hab es noch nie gemacht.Bitte tips (was für geschier ,köder,Technick usw.)
    Geändert von Marius84 (22.01.2007 um 13:30 Uhr)

  2. #2
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Nimm eine leichte Pilkrute mit Multirolle. Als Köder einfach ein Makrelenpaternoster und einen kleinen Pilker. Wenn ihr einen Schwarm angefahren habt einfach die Montage runterlassen bis der Schwarm erreicht ist. Es dauert keine 2 Sekunden, da hast du an jedem Haken eine Makrele.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei digdouba für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile Meine erste Makrelentour in diesem Jahr ist schon geordert....

    Zitat Zitat von Marius84
    Hilfe - Fahre im Juni Makrelenangeln und hab es noch nie gemacht.Bitte Tips (was für Geschirr ,Kunstköder,Technik usw.)
    Hallo Marius,
    Du stellst ja in letzter zeit nur "verzweifelte" nfragen - aber Dir soll geholfen werden:

    In der Sommerzeit ab Mittel Juni bis Ende August, demnächst wahrscheinlich auch bis September (Klimaveränderung) fahren die Krabbenkutter an der dt. Nordseeküste nicht nur zum Granat-, Schollen- oder Seezungenfang zwischen den Inseln ´raus aufs Meer, sondern weil sich immer wieder Makrelenangeler zur Tour zusammenfinden und sich beim Käptn zum Angeln anmelden.

    Zur Ausrüstung: Meeres-Steck- oder Teleruten in den Längen von 2,10 Meter bis 2,40 Meter Länge und einem Wurfgewicht (WG) bis 200 Gramm sind genau richtig, etwas mehr WG ist auch in Ordnung. Größere Stationärrollen in der 50er-Größe mit Frontbremse sind angesagt, 0,35 bis 0,40 mm-Mono-Schnur oder auch 0,20 - 0,25 mm-geflochtene sind auch okay. Je dünner man die geflochtene nimmt, umso filigraner angelt man, aber wenn dein Vorfach erst mal durch 5 - 7 Schnüre von anderen Mitanglern geht, dann merkst Du spätestens beim Auseinandertüdeln, warum "dicke" Mono-Schnur günstiger ist, wenn Du nämlich das Gefluche deiner Nebenleute hörst, weil Ihr mitten im Schwarm seid und keiner kann angeln.........

    Am Ende der Schnur kommt ein Meerwasser-Karabiner-Wirbel und das obligatorische Makrelen-Vorfach mit 3 - 5 Makrelen-Fliegen an 1,0-Haken. Am Schluss kann man einen Pilker z.B. 100 Gramm (mit oder ohne Drillings-Haken) oder ein entsprechendes Birnenblei nehmen, das ist fast schon Glaubenssache. Beim Makrelenangeln werden am Pilker auch schon Kabeljau (Dorsch) gefangen.

    Dann wird wie in der Ostsee gepilkt, allerdings mehr im Mittelwasser, und wenn man im Schwarm ist, dann sind ganz schnell auch alle 5 Haken "besetzt". Dann läuft es auch nicht so wie auf einem Ostseekutter, dass Gaffhilfe geleistet wird, sondern die Makrelen werden über die Rutenspitze von jedem Angler selbst über die Reling eingeholt - darum sind Makrelenruten auch kürzer und haben eine "dickere" Spitze. Meine beste Ausbeute waren mal 97 dicke Makrelen!

    Munter bleiben und viel Erfolg
    wünscht CLIFF
    .................................................. .................................................. .................
    Und dann sieht´s dann morgens um 6.00 Uhr so aus - der Blick in die Nordsee vom Hafen Bensersiel und auf die Mitangler auf dem Kutterdeck!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Cliffhänger für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    49393
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ja ich weiß ,war gestern dorsch angeln und bin ziemlich unvorbereitet da hin gegangen.war auch dementsprechend erfolgreich (1 Dorsch).Und da es nicht noch mal pasieren soll frage ich lieber bei euch ehrfahrenen angler nach. Aber vielen dan für die hilfsreichen tips Danke .
    Ps. das hört sich ja an als könnte jeder idiot Markrelen fangen :-)

  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    49393
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    @CLIFF
    Du schreibst ja das deine erst tour schon geordert ist . wo fährst du den immer hin und mit welchen Kuter und wan
    Mfg Marius
    Ps.Bitte nicht auf rechtschreibfehler achten :-)

  8. #6
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile Geräucherte oder gegrillte Makrelen sind ´nen "Gedicht"....

    Moin, Marius,

    die von mir gebuchte Makrelentour findet Mitte Juni von ostfriesischen Bensersiel aus statt. Diese Tour wird vom VDSF-Landesfischereiverband Weser-Ems veranstaltet und mein Angelkumpel "Fischwollo" und ich selbst sind angemeldet.
    Die Anfahrt muss jeder selbst regeln, Parkmöglichkeiten für Angler sind am Hafen und dann geht´s auf den Kutter, der an einem Tag zwei Ausfahrten macht (weil die Saison eben so kurz ist).

    Oftmals werden Kutter von Angelgemeinschaften gechartert, aber oft ist es auch so, dass sich ähnlich wie bei den Dorschkuttern auf der Ostsee einzelne Angler `rechtzeitig` anmelden und mitfahren.

    Zu empfehlen ist der Krabbenkutter "Gorch Fock", der in Neuharlingersiel beheimatet ist - Infos hier oder im IT unter Angelkutter. Mit dem bin ich früher schon mitgefahren. Übrigens - bei diesen ostfriesischen Kuttern muss man die Verpflegung selbst mitbringen, da gibt es mittags keinen Eintopf aus dem Kessel.

    Die Fangergebnisse sind auch sehr unterschiedlich, manchmal konnte man sich vor Makrelen gar nicht "retten" und ein anderes Mal waren es nur wenige, die sich in selbstmörderischer Absicht auf die Haken gestürzt hatten - also nicht entttäuscht sein!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    immer mal wieder etwas zum Räuchern zu haben ist auch nicht schlecht!
    CLIFF
    .................................................. .................................................. .........
    Infos: www.lfv-weser-ems.de

  9. #7
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Hallo Maurius,

    ich verwende zum
    Bei der Montage nimmst du ganz simple Paternoster-Systeme,die man in jedem Angelgeschäft kaufen kann oder fast in jedem!Ans Ende des Paternosters hängst oder knotest du ein Blei dran,wie gesagt ist es in den meisten Fällen,wegen der starken Strömung um die 250 g schwer.Wenn man will kann man aber auch einen Pilker ranhängen,ist aber meistens nicht so empfelenswert,wegen der hohen Hängergefahr!!!

    Einen Tipp möchte ich dir noch aus Erfahrung geben,wenn du mehrere Makrelen dranhast dann lass ihnen nicht so viel Spielraum,denn sonst hast du viel Ärger mit deinen Nachbarn und kommst selber nicht mehr so viel zum Angeln,da du die paternoster enttüddeln musst!


    Petri Heil und auf Wiedersehen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen