Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge

    Vollrun am frühen morgen........

    So möchte ich jeden morgen geweckt werden.........2007 wird es endlich so weit!!!!!!!!

    [gv]-3008089099549454469[/gv]

    Viel Spass.
    Geändert von D@nny (20.02.2007 um 10:33 Uhr) Grund: Film in den Beitrag geholt

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei D@nny für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Friedfischallrounder
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    12619
    Alter
    35
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 54 Danke für 29 Beiträge
    [gv]1311342769842268788[/gv]


    Wenn man sowas sieht, vergeht einem Alles! *ruuuuuuuhig, ganz ruuuuhig bleiben*
    Geändert von Angelspezialist (20.02.2007 um 10:19 Uhr) Grund: Film direkt in den Beitrag geholt
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalalle für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    78713
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    105
    Erhielt 71 Danke für 42 Beiträge

    Question

    Zitat Zitat von Aalalle
    http://video.google.de/videoplay?doc...&q=carpfishing


    Wenn man sowas sieht, vergeht einem Alles! *ruuuuuuuhig, ganz ruuuuhig bleiben*
    Was soll daran verwerflich sein? Die Kühlbox??? Die Sprache??? Ich kann nix Bedauerliches entdecken.

  6. #4
    Friedfischallrounder
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    12619
    Alter
    35
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 54 Danke für 29 Beiträge
    Zitat Zitat von scharfschütz
    Was soll daran verwerflich sein? Die Kühlbox??? Die Sprache??? Ich kann nix Bedauerliches entdecken.

    Ist ja wohl Bedauerlich genug das die Karpfen noch (halb) leben, die der "freundliche Ausländische Mitbewohner" aus seiner Tüte holt .....

    ...aber da habe ich meinen Gedanken schon wieder freien Lauf gelassen bei dem vorherigen Post.

    Ich verbessere mich und schreibe: Wenn Ich sowas sehe, vergeht mir Alles!

    Das soll jetzt kein Diskusionsthreat werden!


    mfg Aalalle
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalalle für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von Aalalle
    Ist ja wohl Bedauerlich genug das die Karpfen noch (halb) leben, die der "freundliche Ausländische Mitbewohner" aus seiner Tüte holt .....

    ...aber da habe ich meinen Gedanken schon wieder freien Lauf gelassen bei dem vorherigen Post.

    Ich verbessere mich und schreibe: Wenn Ich sowas sehe, vergeht mir Alles!

    Das soll jetzt kein Diskusionsthreat werden!


    mfg Aalalle
    Bin deiner Meinung.
    Gruß Tim

  9. #6
    Petrijünger Avatar von Karpfer_KING
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    26125
    Alter
    27
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge
    Aber trotzdem schöner Karpfen.

  10. #7
    Petrijünger Avatar von Karpfer_KING
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    26125
    Alter
    27
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge
    Ich meine den von Dannys Video .
    Den imigrieten Anglen wünsche ich ebenso ein ende wie das ihres Karpfens.

  11. #8
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Zitat Zitat von scharfschütz
    Was soll daran verwerflich sein? Die Kühlbox??? Die Sprache??? Ich kann nix Bedauerliches entdecken.

    Das finde ich wirklich traurig!

    Lebendige Karpfen in einer Plastiktüte verenden zu lassen kann man ja wohl mehr als nur bedauerlich finden!!!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Oh man und ich hatte mich die ganze Zeit gefragt,was Ihr alle meint.Nun ist es mir klar,dieses Video hatte ich auch ganz kurz am laufen,war aber der Meinung das solche Videos,nur unsere schöne Videoecke verunstaltet,deswegen kam für mich der Entschluss,es sollte das bleiben wo der Pfeffer wächst..................

    Den Umgang mit den Fischen,finde ich auch nicht sonderlich toll,noch mehr kann ich nicht verstehen,was Menschen an solchen selbstgedrehten Metzgervideos denn finden........ich würde mir es noch nicht einmal freiwillig anschauen wollen.............

  13. #10
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke für 7 Beiträge
    Ich weiß das in Australien Karpfen als Plage angesehen werden und eigentlich viel elendiger behandelt, jaja die übertierlieben Ausie's.
    OK, kein Diskothread.

  14. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge

    verwerflich ?

    Zitat Zitat von Aalalle
    [gv]1311342769842268788[/gv]


    Wenn man sowas sieht, vergeht einem Alles! *ruuuuuuuhig, ganz ruuuuhig bleiben*
    Wurde dieser clip in Deutschland gedreht, oder anderswo? Ich weiß daß in anderen europäischen Ländern Jäger und Angler nicht so zimperlich mit ihrer Beute verfahren wie wir. Natürlich sollte ein Fisch, schon aus Respekt vor der Kreatur, waidgerecht abgeschlagen und mit Herzstich getötet werden wenn er denn mitgenommen wird. So was ist nun mal blutig... Selbst "klinisch tote" Fische können noch Muskelkontraktionen haben, wie andere Lebewesen auch.
    Für mich gibt es absolut keinen anderen Grund zu fischen als sie zu töten und zu Essen zu verarbeiten. Ich denke in ärmeren Ländern Europas ist das auch eher eine normale Sache.

    Wer meint daß Angelsport eine saubere Sache ist, nur weil er mit einer sauberen 2000€- Ausrüstung anrückt, die gewogenen und fotografierten Tiere verletzt und verpilzt und zum wieder und wieder gefangen werden zurück setzt, hat vermutlich sowieso einen degenerierten Bezug zur Natur und zur Kreatur...


  15. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge

    Leider...

    Für mich gibt es absolut keinen anderen Grund zu fischen als sie zu töten und zu Essen zu verarbeiten.
    Tja meine Antwort darauf ein Zitat von Mahatma Ghandi..:

    Am Umgang mit den Tieren, zeigt sich der Wert einer Gesellschaft!


    Denk mal drüber nach...

    Eine Frage hätte ich dann noch an dich Pescadore. Was passiert eigentlich, wenn du außerordentlich erfolgreich (wie zum Beispiel unser Moderator Henry) auf Hecht an einem Tag fischt.
    Stell dir vor, die Fangzahlen liegen dann bei weit über 20 Fische für JEDEN.
    Nun willst du uns weißmachen, daß alle Fische von dir verwertet werden !MÜSSEN!
    Darauf würde dann gleich mein nächstes Zitat von Herbert Knebel folgen...
    ..:" Ich saget sie, haben sie ein Rudel Wölfe zu Hause?"


    Wenn die oben gelesen Meinung nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen.
    Ich möchte, das jetzt keine C&R Diskussion entfacht wird. Meiner Meinung nach ist jede rigorose und eingefahrene Richtung großer Mist.
    Deutsche mündige Bürger sollen doch bitte selber entscheiden dürfen, wann man einen Fisch mitnehmen möchte und wann nicht. Dieses setzt dann aber auch ein wenig Verständnis und Fachverstand über die Gewässerökologie voraus.
    Ich jedenfalls teile deine Meinung ganz und gar nicht und hoffe, daß du anfängst mal darüber nachzudenken.


    Wer meint daß Angelsport eine saubere Sache ist, nur weil er mit einer sauberen 2000€- Ausrüstung anrückt, die gewogenen und fotografierten Tiere verletzt und verpilzt und zum wieder und wieder gefangen werden zurück setzt, hat vermutlich sowieso einen degenerierten Bezug zur Natur und zur Kreatur...
    Das ist schon starker Tobak...dann laß dir auch sagen, daß dein Verhalten zur Natur und zur Kreatur zumindestens genauso fehl am Platze ist.
    Ach übrigens...ich bin kein Carp-Hunter
    Trotzdem weiß ich wirklich wanns genug ist und wann die Kühltruhe für den eigenen Bedarf voll ist!
    Denn ich habe Sportskameraden, denen es auch vergönnt sein soll, mal den ein oder anderen Fisch zu essen oder eben zu releasen
    Willi

    edit...

    Ach noch was...

    Ich denke in ärmeren Ländern Europas ist das auch eher eine normale Sache.
    Jenau, da fischt man ja auch noch mit dem großen Hammer, Karbid und Handgranaten.
    Ich hoffe jedenfalls für dich, daß du nie in eines dieser "armen" Länder fahren willst, um da Angelurlaub zu machen. Da soll es doch tatsächlich Gewässer geben, wo geschuppte Bewohner ziemlich rar sind.
    In diesem Sinne, würde dann jetzt noch mal Mahatmas Spruch kommen!
    Geändert von Jungpionier (10.05.2007 um 07:36 Uhr)

  16. #13
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von Pescadore
    Wer meint daß Angelsport eine saubere Sache ist, nur weil er mit einer sauberen 2000€- Ausrüstung anrückt, die gewogenen und fotografierten Tiere verletzt und verpilzt und zum wieder und wieder gefangen werden zurück setzt, hat vermutlich sowieso einen degenerierten Bezug zur Natur und zur Kreatur...



    Hi Pescadore,

    bin ganz deiner Meinung! Gibt es da in Frankreich nicht einen Teich, in dem die dicken Monsterkarpfen immer und immer wieder gefangen, zurückgesetzt und wieder gefangen, gewogen und geknipst werden ? Muß man nicht um da angeln zu "dürfen", Jahrelang auf der Warteliste stehen, um dann zu hoffen, dass der Rekordkarpfen von gestern über Nacht nochmal 100 g Boilies verdrückt hat, damit wieder ein neuer Rekord aufgestellt wird?
    Das ist degenerierter Bezug zur "Natur"

    @Willi: sieh doch bitte mal dein Ghandi Zitat in diesem Zusammenhang. Wie steht es nun mit dem Wert einer (dieser) Gesellschaft? Also, die Meinung von Pescadore (Fische nur zum Verzehr fangen) finde ich weder traurig noch denke ich das man darüber lachen muß! Ich finde diesen Standpunkt konsequent - und im übrigen leitet sich von diesem Standpunkt auch die gesetzliche Grundlage ab, die uns Anglern unser Hobby überhaupt erst ermöglicht.
    Aber natürlich hast du absolut Recht, wenn du sagst, dass "jede rigorose und eingefahrene Richtung großer Mist" ist.

    Ach nochwas: in anderen Ländern wird durchaus auch achtungsvoll mit der Kreatur umgegangen, natürlich mit Ausnahmen wie bei uns auch. Und glaube mir, wer schon mal im Ausland war, wird festgestellt haben, dass dort nicht nur mit Dynamit gefischt wird...

    Übrigens danke für den Videobeitrag, bis der Bißanzeiger losgeheult hat, habe ich richtig mitgefiebert...

    Gruß Thorsten

  17. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Zitat Zitat von Jungpionier
    Tja meine Antwort darauf ein Zitat von Mahatma Ghandi..:

    Am Umgang mit den Tieren, zeigt sich der Wert einer Gesellschaft!

    Denk mal drüber nach...

    Eine Frage hätte ich dann noch an dich Pescadore. Was passiert eigentlich, wenn du außerordentlich erfolgreich (wie zum Beispiel unser Moderator Henry) auf Hecht an einem Tag fischt.
    Stell dir vor, die Fangzahlen liegen dann bei weit über 20 Fische für JEDEN.
    Nun willst du uns weißmachen, daß alle Fische von dir verwertet werden !MÜSSEN!
    Darauf würde dann gleich mein nächstes Zitat von Herbert Knebel folgen...
    ..:" Ich saget sie, haben sie ein Rudel Wölfe zu Hause?"


    Wenn die oben gelesen Meinung nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen.
    Ich möchte, das jetzt keine C&R Diskussion entfacht wird. Meiner Meinung nach ist jede rigorose und eingefahrene Richtung großer Mist.
    Deutsche mündige Bürger sollen doch bitte selber entscheiden dürfen, wann man einen Fisch mitnehmen möchte und wann nicht. Dieses setzt dann aber auch ein wenig Verständnis und Fachverstand über die Gewässerökologie voraus.
    Ich jedenfalls teile deine Meinung ganz und gar nicht und hoffe, daß du anfängst mal darüber nachzudenken.



    Das ist schon starker Tobak...dann laß dir auch sagen, daß dein Verhalten zur Natur und zur Kreatur zumindestens genauso fehl am Platze ist.
    Ach übrigens...ich bin kein Carp-Hunter
    Trotzdem weiß ich wirklich wanns genug ist und wann die Kühltruhe für den eigenen Bedarf voll ist!
    Denn ich habe Sportskameraden, denen es auch vergönnt sein soll, mal den ein oder anderen Fisch zu essen oder eben zu releasen
    Willi

    edit...

    Ach noch was...



    Jenau, da fischt man ja auch noch mit dem großen Hammer, Karbid und Handgranaten.
    Ich hoffe jedenfalls für dich, daß du nie in eines dieser "armen" Länder fahren willst, um da Angelurlaub zu machen. Da soll es doch tatsächlich Gewässer geben, wo geschuppte Bewohner ziemlich rar sind.
    In diesem Sinne, würde dann jetzt noch mal Mahatmas Spruch kommen!
    Hi Willi!
    Danke für Deine Reaktion auf meinen Beitrag, will Dir gern darauf antworten.
    Schön dass Du Mohandas Gandhi zitierst. Er war ein mutiger und couragierter Mann. Fürchte nur er hätte sich umgedreht und bitterlich geweint hinsichtlich unserer „Billigfleisch-fress und Gammelfleisch- Gesellschaft. Wenn ich dass mal so hart ausdrücken darf.
    Zu Deiner Frage an mich bezüglich Massenfänge oder Fang von kapitalen Fischen:
    Vorab bemerkt denke ich dass die Frage über das Für und Wider von C & R wohl nie zu aller Leute Zufriedenheit geklärt sein wird. Nach den deutschen Gesetzen liegt dass eben im Ermessen und im Verantwortungsbewusstsein des Einzelnen. Ich selbst gehe seit vielen Jahren genauso leidenschaftlich zum Fischen wie mancher C & R- Sportfischer. Sehe mich aber ausdrücklich als Kochtopfangler. Was natürlich nicht ausschließt dass geschonte oder untermaßige Fische beißen. Hier verfahre ich so wie es der Gesetzgeber vorschreibt. Meine Köderwahl treffe ich so dass möglichst keine kapitalen, also für die Küche eher ungeeigneten Fische beißen. Abgesehen davon dass auch wir eine Tiefkühltruhe zu Hause haben weiß ich sehr gut wann genug ist, selbst wenn sie beißen wie der Teufel.
    Ein Rudel Wölfe haben wir nicht zu Hause, aber zwei Hunde und drei Katzen die sich den Bart lecken wenn es zum Beispiel Reis mit Bresen gibt. Halte ich auch für völlig in Ordnung.
    Im Übrigen gebe ich Dir natürlich Recht damit dass jede rigorose und eingefahrene Haltung Mist ist. Sie zeugt von Realitätsferne und fehlender Flexibilität. Da auch ich als reifer Mensch meine Grundsätze habe bin ich dennoch bereit sie jederzeit zu überdenken. Ich hoffe ich werde damit Deiner mehrfachen Aufforderung „darüber nachzudenken“ gerecht.
    Zugegebenermaßen, das mit dem „degenerierten Bezug zur Natur...“ ist provokativ und schmeckt sicher nicht jedem. Mein Bezug zur Natur ist unter anderem dadurch geprägt, dass wir acht Jahre in einer der strukturschwächsten und wildesten Landschaften Europas also im Outback gelebt haben. Wo ohne eigene Stromerzeugung, Wasserförderung und 4X4 gar nichts geht. Wo ein Arzt- oder Supermarktbesuch eine Tagesreise voraussetzt. Wo es gilt Hof und Gärten vor Sturm, Feuersbrünsten und nächtlichen Überfällen von Wildschweinrotten zu schützen. Wo man abends einen Klos im Hals hat weil man wieder mal ein Schwein oder ein Schaf geschlachtet hat welches man zuvor immer bei seinem Namen angesprochen hat.
    Ich denke da lernt man schon einen reellen und respektvollen Umgang mit der Natur...
    Freue mich dass auch Du ein Mensch bist der sich über solche Dinge Gedanken macht!

    Lieben Gruß...

    Stefan

  18. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Na Stefan...das läßt ja wieder eine ganz andere Sichtweise über dich zu.
    Freue mich ebenfalls einen Menschen zum Gedankenaustausch angeregt zu haben.
    Ich wollte nicht, daß du dich rechtfertigen mußt, haste ja auch nicht, sondern für mich klar und deutlich alles dargelegt.
    Für mich völlig in Ordnung obwohl ich kein Kochtopfangler bin!!!
    Man merkt, ein Mensch der sich Gedanken gemacht hat

    @Willi: sieh doch bitte mal dein Ghandi Zitat in diesem Zusammenhang. Wie steht es nun mit dem Wert einer (dieser) Gesellschaft? Also, die Meinung von Pescadore (Fische nur zum Verzehr fangen) finde ich weder traurig noch denke ich das man darüber lachen muß! Ich finde diesen Standpunkt konsequent - und im übrigen leitet sich von diesem Standpunkt auch die gesetzliche Grundlage ab, die uns Anglern unser Hobby überhaupt erst ermöglicht.
    Aber natürlich hast du absolut Recht, wenn du sagst, dass "jede rigorose und eingefahrene Richtung großer Mist" ist.

    Ach nochwas: in anderen Ländern wird durchaus auch achtungsvoll mit der Kreatur umgegangen, natürlich mit Ausnahmen wie bei uns auch. Und glaube mir, wer schon mal im Ausland war, wird festgestellt haben, dass dort nicht nur mit Dynamit gefischt wird...
    Thorsten...ich würde nie über solch einen Kommentar lachen! Die lachenden Smilies dienten eher dem Zitat von Herbert Knebel nicht allzu große Bedeutung beizumessen.
    Dadrüber sollte man lachen können.
    Ich sehe die Grundlage des Fischens nicht als Nahrungserwerb. Erzähle das bitte mal Fliegenfischer oder besser noch fast allen Westeuropäischen Nachbarn.
    Dein Beispile mit den Trophäenteichen hinkt etwas, dann bitte verbietet auch die Forellenanlages (besonders dieses Rekord-Erhascher-Etablissement im Ruhrpott), verbietet die Massentierhaltung...und..und...und.
    Nur nooch eines dazu..ich habe kein Bock auf der Weide zu stehen und Löwenzahn zu verspeisen.
    Klar kann genau da wieder das Ghandi Zitat hinzugefügt werden...das heißt ja auch nicht, das ich mit dieser jetzigen Gesellschaft so zufrieden bin, wie sie jetzt ist.


    Und Thorsten ich war auch schoooooon maaaaaal im Ausland. Sogar im Östlichen und weiß auch da gibt es immer..SOLCHE Und SOLCHE! wie hier bei uns auch
    Bitte nie verallgemeinern, ich dachte diese Zeit hätten wir jetzt wirklich hinter uns gelassen.
    Aber in der rumänischen, bulgarischen, russischen (usw.) Einöde kann man viel machen wenn man will. Da fragt kein Gesetgeber ob auch alles mit rechten Dingen zugeht.
    Und genau deswegen dachte ich, daß unsere Gesellschaft im Denken und Handeln schon etwas fortschrittlicher ist und durchaus auch eine sportliche, VERANTWORTUNGSVOLLE Komponente beim Thema Angeln ins Kalkül ziehen kann.
    Na denn rinnjehauen...

    Willi
    Geändert von Jungpionier (10.05.2007 um 11:53 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen