Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ47 Baggersee an der Meerendonker Straße bei Wachtendonk

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Angelcenter Straelen
    47638 Straelen

    ASV Forelle 76 e.V.
    47669 Wachtendonk
    Internet: www.forelle76.de


    Mittelgroßer Kiessee (z.Zt. kein Kiesabbau - Vereinssee ASV Forelle) im Landkreis Kleve

    bei Wachtendonk an der Meerendonker Straße.


    Größe: ca. 26 ha

    Max. Tiefe: ca. 20m

    Bestimmungen:
    Gastkarten erhältlich, jedoch sind diese nur in Begleitung eines Vereinsmitgliedes gültig.
    3 Ruten erlaubt.
    Bootsangeln und Futterboote verboten.
    Nachtangelverbot für Jugendliche ohne Volljährige Begleitung mit Besitz des Fischereischeins

    Hauptfischarten:
    Karpfen bis 40 Pfund, seltener Schleien (Bestand wird aufgebaut), Brassen (Brachse), vereinzelt Alande, Regenbogenforellen, Hechte, selten Zander, mittlere Barsche, vereinzelt Welse bis über 120cm, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)




    Bild aus der o.g. Homepage

    Gewässertipp von unserem Mitglied Digdouba - vielen Dank dafür!
    Geändert von FM Henry (14.10.2012 um 12:58 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Na endlich ist mein Vereinssee auch gelistet

    Zunächst mal eine kleine Berichtigung. Bootsangeln ist leider nicht erlaubt, noch nicht einmal vom Belleyboot. Das ist sehr schade, da dieser See wirklich sehr schwer zu beangeln ist, vom Ufer, das viele Fische eher mittig stehen.

    Karpfen sind eigentlich immer zu fangen und es wurden schon viele 40 Pfünder gefangen. Im Frühjahr, wie auch im Herbst beißen Hechte relativ ordentlich. Zander fängt man so gut wie gar nicht. Dieses Jahr wurde bei ca 140 Vereinsmitgliedern genau ein Zander gefangen, was ich sehr bedenklich finde. Der Forellenbesatz findet regelmäßig statt und es hat sich sogar ein Altbestand gebildet, wodurch man auch immer mit größeren Exemparen rechnen muss. Allerdings sind die Forellenschwärme schwer zu erreichen, oftmals 150m - 200m weit draußen.

    Ansonsten fängt man hin und wieder Aal wie auch Brassen und Rotaugen. Barsche leider nur in Größen bis 25 cm. Da auch hier die großen Exemplare weit draußen stehen. Schleien sind langsam im kommen. Welse wurden ehrlich gesagt soweit ich weiß noch nie gefangen, ich habe allerdings mal einen an der Oberfläche gesehen, aber diese Fische sind dann eher die Ausnahme.

    Das angeln an diesem See macht viel Spaß, da es außer dem Bootsverbot wenig Regeln gibt. Es wird einem viel Freiheit gelassen. Man kann sich wenn man mag auch eigene Angelplätze anlegen.

    Der Vereinsitritt kostet 70 € und Jahresbeitrag liegt bei 100 €. Einmal im Jahr muss man zum Arbeitseinsatz, wobei man drei Termine zur Auswahl hat. Nachtangeln ist erlaubt.

    Die maximale Tiefe liegt soweit ich weiß bei 30 Metern, aber eine Antwort auf die Frage konnte mir bisher keiner so genau geben, weil anscheinend niemand eine Gewässerkarte besitzt.

    Insgesamt ein schöner See an dem ich viele schöne Stunden hatte, aber wirklich sehr schwer zu beangeln.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an digdouba für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Hab ganz vergessen zu sagen, dass der Verein auch Pachtanteile an der Nette hat. Auch dort sollen etwaige Weißfische in relativ großen Längen vorkommen. Sogar Große Hechte wurden in dem kleinen Flüsschen schon gefangen. Allerdings hat es der Vereinsvorsitzende bisher noch nicht geschafft mir genaue Informationen zukommen zu lassen, wo ich die Nette beangeln dürfte, weswegen ich das Angeln dort noch nicht ausprobiert habe.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  6. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    47803
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,

    gibt es für das Gewässer auch Gastkarten? Wenn ja, wieviel kosten die?

    Gruß aus Krefeld

  7. #5
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Ja, die gibt es. Kosten soweit ich weiß 3 €. Du kannst sie im Angelshop Straelen erwerben. Keine Ahnung ob es sonst noch einen Laden gibt der die anbietet. Unter der Nummer 0172 2125519 kannst du auch den Vereinsvorsitzenden erreichen und der kommt gegebenenfalls auch ans Gewässer um die Karten zu verkaufen.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  8. #6
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Ganz aktuell ist endlich die Gewässerkarte vom Baggersee fertig geworden und auf Anfrage beim Vereinsvorsitzenden erhältlich. Danach muss die maximale Tiefe auf ca. 20 m korrigiert werden.

    Muss noch etwas berichtigen. Es sind zwar Gastkarten erhältlich, jedoch sind diese nur in Begleitung eines Vereinsmitgliedes gültig.

    Neuerdings gilt ein Nachtangelverbot für Jugendliche ohne Volljährige Begleitung mit Besitz des Fischereischeins, weil es des öfteren zu Beschwerden kam.

    Zur Zeit ist auch der Einsatz von Futterbooten untersagt. Macht nichts hatte eh keins.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an digdouba für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Aktueller Fang:

    04.01.2008

    Hecht

    Länge: 108 cm

    Gewicht: 22,4 Pfund



    Petri Heil dem Fänger
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an digdouba für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    41065
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Talking

    Hallo Digdouba
    Da ich vor einigen Tagen deinen Beitrag über euer Vereingewässer im Forum gelesen habe, bin ich gestern Abend mal hin um mir einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.
    Ich spiele nun ernsthaft mit dem Gedanken eurem Verein beizutreten,habe aber als passionierter Karpfenangler noch einige Fragen.
    Gibt es Einschränkungen bei der Futterwahl? Boilieverbot etc.
    Wie ist die durchschnittliche Gewässertiefe?
    Gibt es Sandbänke die sich in Wurfweite befinden?
    Für eine Antwort bedanke ich mich im voraus.
    Beste Grüße
    Thomas

  13. #9
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Also Einschränkungen gibt es im Grunde keine. Wenn du anfütterst solltest du es anmelden, da dort einige Karpfenangler sind, damit ihr nicht über Wochen die gleichen Stellen anfüttert und euch dann streitet wer angeln darf. Seit diesem Jahr sind auch Futterboote wieder erlaubt. Der linke Teil ist im Schnitt 8 Meter tief und der rechte Teil zwischen 9 und 15 Metern. Es gibt einige tiefe Löcher bis ca 20 Meter und einige Berge die in Wurfweite sind.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei digdouba für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    41065
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Thumbs up

    Herzlichen Dank für die Info´s.
    Mit großartigem Anfüttern habe ich es sowieso nicht.
    Bei 8 Metern Tiefe in der linken Hälfte sollte eigentlich die ganze Saison was möglich sein, auch wenn man die Berge mal nicht genau trifft. Oder sagen deine erfahrungen etwas anderes?
    Ich werde voraussichtlich in der KW18 2-3 Tage ansitzen.
    Gruß
    Thomas

  16. #11
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Zitat Zitat von Thomas Rieger
    Herzlichen Dank für die Info´s.
    Mit großartigem Anfüttern habe ich es sowieso nicht.
    Bei 8 Metern Tiefe in der linken Hälfte sollte eigentlich die ganze Saison was möglich sein, auch wenn man die Berge mal nicht genau trifft. Oder sagen deine erfahrungen etwas anderes?
    Ich werde voraussichtlich in der KW18 2-3 Tage ansitzen.
    Gruß
    Thomas
    Ehm bist du denn schon im Verein? Weil Gastangler dürfen nur in Begleitung eines Vereinsmitglieds angeln
    Also zu Karpfen kann ich dir jetzt gar nicht mal soviel sagen, da ich nicht auf Karpfen angel. Mein Kumpel hat Frühjahr bis Spätherbst schon einige gefangen und die Karpfenspezis fangen teilweise außerordentlich gut Karpfen. Damit biste als Karpfenangler an dem See nicht verkehrt. Alle anderen Fischarten gestalten sich als schwer zu fangen Im Winter habe ich allerding noch nichts von Karpfenfängen gehört. Waren vor zwei Wochen Nachtangeln und mein Kumpel hatte auf Boilie keinen Biss, weil es einfach noch zu kalt war. Ein paar Stellen sollte man schon kennen, da die Karpfen nicht überall sind. Eine Narrensicherer Stelle ist eigentlich wenn du vorne an dem Schaukasten den Weg links reingehst und dann an der ersten größeren freien Stelle aufbaust. Leider steht der Wind oft genau auf das Ufer. Wenn du dann von da aus ungefähr auf Höhe der Rohre wirfst die links auf der Halbinsel zu sehen sind und dann ca 20-30 Meter vom Ufer rechts entfernt deine Köder parkst, ist fast immer was drin. Dort genau ist ein größeres Loch wo es von 8 auf 10 Meter abfällt. Und ein Tipp; versuch bloß keine süßen Aromen, du wirst leer ausgehen. Fisch oder Muschel ist genau das richtige Aroma. Viel Glück bei deinem ersten Ansitz, vielleicht komm ich mal vorbei wenn du noch genauer sagst wann du da bist.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an digdouba für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    41065
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hatte schon ein kurzes Telefonat mit eurem Vorsitzenden .die Mitgliedschaft lässt sich wohl recht unbürokratisch und kurzfristig regeln.
    Werde deine Tipps beherzigen
    und schreiben wenn mein Termin steht.
    Thomas

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomas Rieger für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen