Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijnger
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    01744
    Beitrge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 15 Danke fr 9 Beitrge

    Herabsetzung des Mindestmaes fr den Europischen Wels in Sachsen



    Veränderung des Mindestmaßes für den Europäischen Wels (Silurus glanis L.)
    gem. § 45 SächsFischG vom 01. Februar 1993 (SächsGVBl. S. 109) in Verbindung mit § 1 der 4. DVO SächsFischG (Fischereiverordnung - FischVO) in der Fassung vom 21.05.1999 (GVBl. S. 341)

    Die Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft als Fischereibehörde für den Freistaat Sachsen hat auf der Grundlage der § 1 Abs. 6 der Vierten Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten zur Durchführung des Sächsischen Fischereigesetzes (Fischereiverordnung - FischVO) in der Fassung vom 21.05.1999 (GVBl. S. 341) und auf Antrag der hegepflichtigen Pächter begrenzt auf die Fischereiausübung


    • in den vom Anglerverband Sachsen e.V. gepachteten stehenden Gewässern Kiesgrube Luppa I und II, Speicher Schönbach, Baggersee Holzhausen, Naturbad Nordost Leipzig (Bagger) und Stausee Baderitz,

    • in den räumlichen Grenzen der vom Anglerverband Sachsen e.V. gepachteten Fließgewässerlose (mit Nebengewässern) der Freiberger Mulde, Zwickauer Mulde, Vereinigten Mulde, Wyhra, Weißen Elster und Pleiße sowie

    • in den räumlichen Grenzen der vom Anglerverband Mittlere Mulde Leipzig e.V. gepachteten Fließgewässerlose (mit Nebengewässern) der Zschopau,  Vereinigten Mulde und Weißen Elster


    das gesetzliche Mindestmaß des Europäischen Welses (Siluris glanis L.) widerruflich und zeitlich befristet vom 01. Juli 2006 bis zum 31. Januar 2007 auf


    40 cm


    neu festgesetzt.
    Für die weiteren Fischarten in den genannten Gewässern sowie für die Fischereiausübung auf den sonstigen Gewässern bleiben Mindestmaße und Schonzeiten gemäß § 1 Abs. 1 der Vierten Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten zur Durchführung des Sächsischen Fischereigesetzes (Fischereiverordnung - FischVO) in der Fassung vom 21.05.1999 (GVBl. S. 341) unverändert bestehen.







    Herabsetzung des Mindestmaßes für den Europäischen Wels (Silurus glanis) in Standgewässern des Anglerverbandes "Elbflorenz" Dresden e.V.

    Für ausgewählte Standgewässer (Liste) wird das gemäß Vierter Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten zur Durchführung des Fischereigesetzes für den Freistaat Sachsen (Fischereiverordnung-FischVO) vom 25.September 1995; rechtsbereinigt mit Stand vom 1.Juli 1999; geltende Mindestmaß befristet ab dem 01.07.2005 bis 31.06.2008 von 80 cm auf 40 cm herabgesetzt.
     




















































































































































    Nr.


    Gewässer-Nr.


    Name


    Größe

    D>



    Landkreis


    1.


    D01-101


    TSP Bautzen


    533 ha



    Bautzen


    2.


    D01-126


    Neue Tongrube Guttau


    9,6 ha


    Bautzen


    3.


    D01-127


    Alte Tongrube Guttau


    10,3 ha


    Bautzen


    4.


    D02-101


    TSP Malter


    55 ha


    Weißeritzkreis


    5.


    D04-103


    Staubecken Radeburg


    28 ha


    Meißen


    6.


    D04-105


    Tongrube Berbisdorf


    1,6 ha


    Meißen


    7


    D04-114


    Wasserspeicher Roitzsch


    5,6 ha


    Meißen


    8.


    D06-101


    Ziegeleiteich Klingewalde


    1,85 ha


    Niederschl. Oberlausitzkreis



    9.


    D06-102


    Weinlache Görlitz


    3,9 ha


    Niederschl. Oberlausitzkreis



    10.


    D06-106


    Volksbad Görlitz


    7 ha


    Niederschl. Oberlausitzkreis



    11.


    D06-116


    Kiesgrube Hagenwerder


    6,7 ha


    Niederschl. Oberlausitzkreis


    12.


    D06-117


    Baggerloch Lodenau


    5,75 ha


    Niederschl. Oberlausitzkreis


    13.



    D07-108


    Schlossteich Pulsnitz


    3,0 ha


    Kamenz


    14.


    D07-109


    Stausee Nebelschütz


    16 ha


    Kamenz


    15.


    D07-125


    See der Freundschaft
    Königsbrück


    3,8 ha


    Kamenz


    16.



    D07-135


    SP Wallroda


    wird 2005
    abgelassen


    Kamenz


    17.



    D07-137


    SP Knappenrode


    277 ha


    Kamenz


    18.


    D07-138


    SP Lohsa


    120 ha


    Kamenz


    19.


    D07-140



    Gr. Ziegelteich Bröthen


    6,6 ha


    Stadt Hoyerswerda


    20.


    D08-105



    Steinbruch Zschauitz


    1,3 ha


    Riesa-Großenhain


    21.


    D08-108



    Merzdorfer Teich Riesa


    3,2 ha


    Riesa-Großenhain


    22.


    D10-107



    Stadtbad Neustadt


    2,5 ha


    Sächs. Schweiz





    Quelle: http://www.landwirtschaft.sachsen.de.../3787_4039.htm

    Leider habe ich die Tabelle im HTML-Text nicht richtig kopieren knnen, deshalb steht sie so weit unten. Eine Ausnahme gibt es noch: An der Talsperre Quitzdorf die von der Kreba-Fisch GmbH bewirtschaftet wird, ist das Ma auf 60 cm herabgesetzt worden.
    Gendert von Geju (26.11.2006 um 05:13 Uhr)

  2. Folgende 3 Petrijnger bedanken sich bei Geju fr den ntzlichen Beitrag:


  3. #2
    Stachelritterfan
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    02708
    Beitrge
    294
    Abgegebene Danke
    62
    Erhielt 104 Danke fr 70 Beitrge
    Nach ganz neuen Fischereigesetz hat der Wels bei uns hier in Sachsen in eigendlich allen Gewssern garkein Mindestma mer.

  4. #3
    Super-Profi-Petrijnger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beitrge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke fr 846 Beitrge
    So wei ich das auch.

    MfG Micha

  5. #4
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beitrge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.028
    Erhielt 3.000 Danke fr 567 Beitrge
    deine Daten sind nicht auf dem neusten Stand am Stausee Quitzdorf gibt es keine Schohnzeit und kein Mindestma fr Wels mehr. Es ist sogar verboten Welse wieder rein zu setzen.
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir knnen sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Gre

  6. #5
    Superprofi Petrijnger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beitrge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke fr 506 Beitrge
    Leute! Der obige Post ist schon Jahre alt! Lesen bildet
    ...sagt Steffen

  7. Folgende 3 Petrijnger bedanken sich bei Goderich fr den ntzlichen Beitrag:


  8. #6
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beitrge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke fr 325 Beitrge
    Zitat Zitat von Goderich Beitrag anzeigen
    Leute! Der obige Post ist schon Jahre alt! Lesen bildet
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil

    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  9. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beitrge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke fr 2.855 Beitrge
    Auch wenn dies Thema schon lter ist: Wenn sich der Waller weiterhin so ausbreitet, wie er es bisher tat, wird wohl bald nichts anderes mehr brig bleiben, als berall im Bundesgebiet Schonzeit und Mindestma zu ndern.
    In den letzten Jahren hat der Waller selbst relativ kleine Flsse wie die Saar oder die Erft erobert. Ob in solch kleinen Flssen ein starkes Wallervorkommen fr den restlichen Fischbestand auf Dauer gut ist, wage ich zu bezweifeln. In groen Flssen wie z. B. dem Rhein drften die Folgen nicht so gravierend sein, aber in kleinen Flssen wird der Waller mit Sicherheit zu einem Problem, wenn er es nicht schon ist.
    Gru
    Eberhard

  10. Der folgende Petrijnger sagt danke an Eberhard Schulte fr diesen ntzlichen Beitrag:


  11. #8
    Super-Profi-Petrijnger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beitrge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke fr 154 Beitrge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Auch wenn dies Thema schon lter ist: Wenn sich der Waller weiterhin so ausbreitet, wie er es bisher tat, wird wohl bald nichts anderes mehr brig bleiben, als berall im Bundesgebiet Schonzeit und Mindestma zu ndern.
    In den letzten Jahren hat der Waller selbst relativ kleine Flsse wie die Saar oder die Erft erobert. Ob in solch kleinen Flssen ein starkes Wallervorkommen fr den restlichen Fischbestand auf Dauer gut ist, wage ich zu bezweifeln. In groen Flssen wie z. B. dem Rhein drften die Folgen nicht so gravierend sein, aber in kleinen Flssen wird der Waller mit Sicherheit zu einem Problem, wenn er es nicht schon ist.
    Gru
    Eberhard
    Warum vermehrt er sich denn so stark? Ist das wegen dem Klimawandel??

    Mir hat vor kurzem ein Angler auch gesagt das der Vereinsvorstand in dem er ist (innoffiziel) gesagt hat das man Welse lieber mitnehmen soll anstatt wieder freizulassen weil die die Rotaugen ect wegfressen.

  12. #9
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beitrge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke fr 209 Beitrge
    Zitat Zitat von Koala Beitrag anzeigen
    Warum vermehrt er sich denn so stark? Ist das wegen dem Klimawandel??

    Mir hat vor kurzem ein Angler auch gesagt das der Vereinsvorstand in dem er ist (innoffiziel) gesagt hat das man Welse lieber mitnehmen soll anstatt wieder freizulassen weil die die Rotaugen ect wegfressen.
    Ja das stimmt ein Wels frisst glaub ich am Tag ein drittel seines Krpergewichtes!
    Mit Freundlichen Gren
    alex15
    Petri Heil

  13. #10
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beitrge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke fr 472 Beitrge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    In groen Flssen wie z. B. dem Rhein drften die Folgen nicht so gravierend sein,
    Hier ist der Wels nicht allein, es kommen noch der Rapfen, Kormoran und was weis ich sonst noch alles dazu!

    aber in kleinen Flssen wird der Waller mit Sicherheit zu einem Problem, wenn er es nicht schon ist.
    Nicht nur in kleinen, sondern auch in groen!
    Deshalb liebe Wels- und Rapfenangler vergesst bitte nicht jeden noch so kleinen oder groen zurck zusetzen!

    Betimmungen Rhein BW
    Punkt 4
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  14. Folgende 2 Petrijnger bedanken sich bei west fr den ntzlichen Beitrag:


  15. #11
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beitrge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke fr 209 Beitrge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    In den letzten Jahren hat der Waller selbst relativ kleine Flsse wie die Saar oder die Erft erobert. Ob in solch kleinen Flssen ein starkes Wallervorkommen fr den restlichen Fischbestand auf Dauer gut ist, wage ich zu bezweifeln. In kleinen Flssen wird der Waller mit Sicherheit zu einem Problem, wenn er es nicht schon ist.
    Gru
    Eberhard
    Bei uns in der Tauber ist er schon ein Problem.
    Und das schlimmste ............... du fngst du Waller beim gezieltem angeln nicht!.............nur wenn du dann mit Tauwurm auf Aal gehst dann beist so ein ******* Viech!
    Mit Freundlichen Gren
    alex15
    Petri Heil

  16. #12
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beitrge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke fr 255 Beitrge
    Pachtet einen Teich, werft die Waller rein, fttert gut,
    und in wenigen Jahren habt ihr lecker Welsfilet
    Swen

  17. #13
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beitrge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke fr 209 Beitrge
    Zitat Zitat von nepomuk Beitrag anzeigen
    Pachtet einen Teich, werft die Waller rein, fttert gut,
    und in wenigen Jahren habt ihr lecker Welsfilet
    Swen
    Das wre auch ne Mglichkeit.
    Mit Freundlichen Gren
    alex15
    Petri Heil

  18. #14
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beitrge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke fr 209 Beitrge
    Fr den Wels gehrt in ganz Deutschland ein Gesetzt wo man gefangene Waller (egal welche gre) waidgerecht tten muss. Denn wie meine Voredner schon sagten wird die Wels Population Tag fr Tag grer. Und irgendwas mssen wir dagegen tun.
    Mit Freundlichen Gren
    alex15
    Petri Heil

  19. Der folgende Petrijnger sagt danke an alex15 fr diesen ntzlichen Beitrag:


  20. #15
    Profi-Petrijnger Avatar von Kaiserfisch
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    46539
    Alter
    42
    Beitrge
    342
    Abgegebene Danke
    716
    Erhielt 313 Danke fr 174 Beitrge
    Bei uns im Verein muss man den Waller emtnehmen! Der Waller wird fr einen Verein auch ein Kostenfaktor sein, da er die Weissfische frisst!
    Noch ein Problem bei den grossen Waller wrde der Abtransport darstellen, auch wenn man einen Abnehmer wie den Zoo hat, muss er nun auch zum Fahrzeug gebracht werden.
    Wenn der Wagen auch nur 1 km weit weg steht mchte ich keinen 50 kg schweren Fisch neben der Ausrstung tragen. Weiterhin soll der Waller in der grsse von 50 cm bis 100m lecker sein und die grsseren Waller? Was ist aber, wenn es keinen Abnehmer gibt? Abschlachten und liegen lassen? Auch diese Dinge mssen bei einem Gesetz bercksichtgt werden. Da wird der Punkt scheitern. Auch wenn der Waller in seiner Population stetig wchst bercksichtigt man auch bei diesem Gedanken das Leben eines Tieres? Ich glaube nicht!
    Es ist nur der Grundgedanke, ansonsten stimme ich voll zu, aber wie bereits geschrieben, wo hin mit den grossen Wallern, wenn man keinen Abnehmer hat? Verbuddeln? Wie tief will man graben, ohne das die Ratten kommen?



    Mit freundlichen Denkanstssen

    FishHunter Team 00Nix

  21. Der folgende Petrijnger sagt danke an Kaiserfisch fr diesen ntzlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen