Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 100
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    55124
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Exclamation Ehrenamtliche Fischereiaufseher!

    Hallo,

    Für Rheinstrom-Kilometer 438,4 bis 545,0 wurden von der Unteren Fischereibehörde Ingelheim/Rhein und dem VDSF-OckenheimRhein ca.150 Aufseher für diese Tätigkeit bestellt.

    Da schlummert in mir die Frage,wo sind denn die restlichen 149ig?

    Möchte sich mal jemand,gerne auch mehrere mit mir treffen,um sich dieser Tätigkeit in der Nacht zu widmen,bevor ich alleine am Rhein rumstolpere?

    "Alte Hasen" sind gerne willkommen,man lernt ja nie aus

    Besonders in den Naturschutzgebieten,wo angeln ja nicht erlaubt ist,wäre es zu erforschen,ob dort was geht.

    Freundliche Zuschriften bitte in mein Postfach.

    Liebe Grüße

    Flyfischer

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flyfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Wink **Zusammenarbeit - da darf man doch gespannt sein....

    Moin, Flyfischer,
    ich bin auch Fischereiaufseher und denke, dass ich meine Aufgabe gewissenhaft wahrnehme - na, bei der großen Anzahl von Fischerei-Aufseher-Kollegen wird es Dir bestimmt nicht schwerfallen, jemanden zu finden, mit dem Du Dich über bevorstehende gemeinsame Kontrollgänge absprechen kannst.

    Seit wir einige Fischereiaufseher im Frühjahr ausgewechselt haben, läuft die Aufsicht noch mal so gut und einige Angler beschweren sich schon, sie würden zu oft kontrolliert. Im Gespräch wird dann jedoch meistens Einsicht gezeigt, dass Kontrollen im Interesse der ehrlichen Angler notwendig sind.

    Wäre nett, wenn Du mal wieder berichten würdest, wie denn die Resonanz gewesen ist - ich selbst kann ich Dich leider nicht unterstützen, weil für mich der Rhein zu weit weg ist.....

    Munter bleiben
    CLIFF

    .................................................. .................................................. ................
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!
    (frei nach Lenin etwa 1917)

  4. #3
    Sonntagsangler Avatar von Sonntagsangler
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    55116
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
    Hi Flyfischer.
    Ich möchte gerne wissen in was für einem Rheinabschnitt du denn so kontrollierst.Wenn in meiner nähe ist können wir mal zusammen hinausgehen. Bin in Bonn oft.
    Aachener Jäger und Angler

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Sonntagsangler für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Das halte ich mal für eine gute Aktion

    Ich bin neulich zusammen mit Henry (für meinen Teil) das erste Mal seit etwa 10 Jahren wieder kontrolliert worden ... mann, war ich vielleicht happy.

    Der Wasserschutz-Polizist schaute mich wegen meines Danks erst leicht ungläubig an, nachdem ich ihm den Sachverhalt erklärte, meinte er dann:

    "Alles klar, jetzt weißt Du auch wieder, wofür Du Deine Papiere in Ordnung hältst" ... es entspann sich ein wirklich gutes Gespräch (waren in 2 Minuten beim "Du"), der Wasserschutzpolizist nahm auf Anregung hin unter unseren Augen gleich noch einen Motorboot-Raser hoch

    Ich persönlich bin jetzt in 25 Jahren Angelaktivität allenfalls das fünfte Mal kontrolliert worden.

    Wenn unser Forum dazu führt, dass die dazu Berufenen ihre Wege miteinander teilen und in der Folge häufiger kontrolliert wird ... freut mich das.

    Meinen Segen habt ihr auf jeden Fall ...
    Geändert von Thomsen (24.11.2006 um 16:53 Uhr)

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge

    Exclamation Fischereiaufsicht: Nicht ungefährlich!!!

    Moin zusammen,

    ich habe mit Cliff gemeinsam hunderte von Kontrollen als Fischereiaufseher durchgeführt (wahrscheinlich komme ich daher so selten zum Angeln, habe halt immer was um die Ohren) und wir haben festgestellt, dass besonders nachts grobe Verstöße gegen geltende Gesetze und Satzung begangen werden.

    Vom Angeln ohne Erlaubnis bis zum Fischen mit lebenden Köderfisch ist die ganze Palette vorhanden.

    Und nachts sind alle Katzen grau, das ermutigt offensichtlich einige der schwarzen Schafe zu unautodoxen Methoden gegenüber den Fischereiaufseher. Die Palette reicht von Drohungen mit Herumschreien, drohende Haltung einnehmen, bis zur Bewaffnung mit Knüppeln, Messern in einem Fall war sogar eine Gaswaffe im Spiel.

    Ich möchte euch als Fischereiaufseher dringend raten, nachts keinesfalls alleine loszugehen. Wir bevorzugen Gruppen von mindestens 3, besser 4 Sportsfreunden. Und es ist immer gut, wenn der Überraschungsmoment auf eurer Seite ist, also, dass man euch nicht schon von weitem kommen sieht bzw. hört. Einer der Kontrolleure sollte immer abseits bleiben und sich nicht sofort sehen lassen, um noch eine 'Reserve' für den Notfall zu haben!!

    Wir haben uns für unsere Nachtkontrollen vom Verein ein Nachtsichtgerät angeschafft. Das hört sich jetzt gewaltig an, nach dem Motto 'die rüsten auf', aber erfüllt super seinen Zweck.

    Man kann offene Ufer in Dunkeln hervorragend einsehen und weiss von vornherein mit wieviel Sportsfreunden man zu tun hat, kann sich also entsprechend darauf einstellen. Oft erspart das Gerät den kompletten Gang entlang oder um das Gewässer, da man von vornherein sieht: keiner da. Und so bleibt mehr Zeit für die nächste Strecke.

    Also, liebe Kollegen, Nacht-Kontrollen: auf jeden Fall, aber bitte bitte mit Vorsicht. Nicht jeder Angler ist ein freundlich gesonnener Sportsfreund, leider, also bitte ich um die nötige Sorgfalt und Vorsicht!!!
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei KOP für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Sonntagsangler Avatar von Sonntagsangler
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    55116
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
    Hi Kop.
    Wie teuer ist den so nen Nachtsichtgerät? Bzw. das was ihr benutzt.
    Aachener Jäger und Angler

  11. #7
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge
    Soweit ich informiert bin, lag der Preis bei ca. (plus minus) 250.- Euro. Wenn du es genau wissen willst, müßte ich mich erkundigen.

    Aber für die Sicherheit der Ehrenamtler sollte das ein Verein erübrigen können, hoffe ich zumindest.
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei KOP für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    55124
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Aber für die Sicherheit der Ehrenamtler sollte das ein Verein erübrigen können, hoffe ich zumindest.
    __________________
    Bin leider Vereinslos!!!


    Ich möchte gerne wissen in was für einem Rheinabschnitt du denn so kontrollierst.
    z.Zt. die linksrheinische Seite zwischen Oppenheim/Rhein bis Ingelheim/Rhein

    Anm.:zwischendrin liegt MAINZ (für die jenigen,die zwar eine Karte haben,aber nicht wissen,wo es sein könnte)


    Liebe Grüße

    Fly

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flyfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge
    Zitat Zitat von KOP
    Moin zusammen,
    Ich möchte euch als Fischereiaufseher dringend raten, nachts keinesfalls alleine loszugehen.
    Also, liebe Kollegen, Nacht-Kontrollen: auf jeden Fall, aber bitte bitte mit Vorsicht. Nicht jeder Angler ist ein freundlich gesonnener Sportsfreund, leider, also bitte ich um die nötige Sorgfalt und Vorsicht!!!
    .......das gilt aber (manchmal) auch am hellichten Tag, denn als ich meine Kontroll-Liste heute mal so durchgesehen und festgestellt habe, dass ich einen groben Verstoß (Fischwilderei nach § 293 STGB) nicht zur Anzeige bringen konnte, weil sich insgesamt 5 Personen (4 Männer und eine Frau) im letzten, versteckten Winkel an einem 40 ha großen Vereinsgewässer aufhielten, wobei zwei davon unberechtigt mit je einer Angelrute fischten und anschließend flüchteten. Sofort nachdem ich mich als Fischereiaufsicht ausgewiesen hatte, wurden die Sachen in Windeseile zusammengepackt, auf die Fahrräder verladen und wie die "wilde Jagd " rasten sie dann an mir vorbei.

    Es hätte auch ganz anders ausgehen können, das waren ziemlich kräftige Typen - und ich war allein und weit und breit sonst niemand zu sehen....
    Da wir uns bekanntlich nicht mehr outen sollen, woher solche "Kollegen" kommen, kann ich nur sagen, daher, wo die Sonne aufgeht!

    Munter bleiben und immer die Augen auf
    rät CLIFF
    .................................................. .................................................. .............

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cliffhänger für diesen nützlichen Beitrag:

    KOP

  17. #10
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    Tach auch,

    also mit den Ehrenamtlichen querolanten hatte ich bis jetzt nur Probleme!
    Ich werde öffters von solchen kontrolliert.
    Sie sind sowas von vorlaut, brüllen rum, motzen, und machen alles und jeden schlecht!

    Ich werde regelmäßig von solchen kaliebern kontrolliert, sie sind sowas von frech mir gegenüber, nehmen sich sonst was raus, weil sie es ehrenamtlich machen!!!
    Sie denken, sie sein sonst wer, denken, sie sind allwissend und haben was zusagen!
    Absolute Iditen!

    Ich kann solche Kontrolleure nicht ab, hab ich absoluten Hass gegen!!

    Tut mir leid, aber nicht weh! Es mag sein, das es nicht überall so ist, aber bei uns schon!
    Und daher lass ich mir auch nichts von solchen "Deppen" sagen, dann drohen sie mit nem staatlichen Fischereiaufseher, sollen se machen, dann weiß ich aber, das ich eine unparteiische Person vor mir habe, die mich respecktiert und akzeptiert sowohl als Angler als auch Person!
    Und dann habe ich auch kein Problem damit, kotrolliert zu werden!
    Geändert von Florian Hütter (18.01.2007 um 18:38 Uhr)
    Gruß Flo

  18. #11
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge

    ...wie es in den Wald hineinschallt...

    Zitat Zitat von Florian Hütter
    Tach auch,

    also mit den Ehrenamtlichen querolanten hatte ich bis jetzt nur Probleme!
    Ich werde öffters von solchen kontrolliert.
    Sie sind sowas von vorlaut, brüllen rum, motzen, und machen alles und jeden schlecht!

    Ich werde regelmäßig von solchen kaliebern kontrolliert, sie sind sowas von frech mir gegenüber, nehmen sich sonst was raus, weil sie es ehrenamtlich machen!!!
    Sie denken, sie sein sonst wer, denken, sie sind allwissend und haben was zusagen!
    Absolute Iditen!

    Ich kann solche Kontrolleure nicht ab, hab ich absoluten Hass gegen!!

    Tut mir leid, aber nicht weh! Es mag sein, das es nicht überall so ist, aber bei uns schon!
    Und daher lass ich mir auch nichts von solchen "Deppen" sagen, dann drohen sie mit nem staatlichen Fischereiaufseher, sollen se machen, dann weiß ich aber, das ich eine unparteiische Person vor mir habe, die mich respecktiert und akzeptiert sowohl als Angler als auch Person!
    Und dann habe ich auch kein Problem damit, kotrolliert zu werden!

    Hallo Flo,

    tut mir leid, dass du solch schlechte Erfahrungen gemacht hast.

    Aber vielleicht liegt der Fehler auch bei dir? Man sollte immer erst sein eigenes Verhalten überdenken und kann nur erwarten, korrekt behandelt zu werden, wenn man sich selber korrekt, und damit meine ich nicht nur das Angeln, den Angelplatz usw., sondern auch das allgemeine Verhalten gegenüber dem Aufseher, verhält.

    Alleine die Ausdrücke, die du wählst und hier auch noch öffentlich schreibst, sind schon sehr verletzend.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du vom Aufseher "zur Sau" gemacht wirst, wenn bei dir alles 'sauber' abläuft und du dich richtig und vor allem auch höflich benimmst.

    Solltest du trotzdem ungerechtfertigter Weise 'angemacht' werden, besteht für dich die Möglichkeit dir den Namen des Kontrolleurs (steht in seinem Fischerei-Aufseher-Ausweis, den er dir vorweisen muss), aufzuschreiben und das Fehlverhalten des Aufsehers zu melden. Vorteilhaft wäre natürlich, wenn einer deiner Angelfreunde das bezeugen könnte, weil sonst wieder Aussage gegen Aussage steht.

    Schlecht ist es allerdings, wenn du voreingenommen bist und dadurch bei jeder Aufseherkontrolle negativ reagierst.

    Du solltest aber bedenken, dass die Aufseher auch für dich tätig sind! Jeder Schwarzangler klaut letztendlich die Fische, die u. a. auch durch deinen Mitgliedsbeitrag finanziert werden.

    Und man sieht nicht an der Nasenspitze eines Anglers, ob er berechtigt die Angelfischerei ausübt, oder nicht.

    Darum, Fischereiaufsicht ja, Schikane nein!
    Ich plädiere dafür vernünftig und höflich miteinander umzugehen!

    In diesem Sinne...
    Geändert von KOP (20.01.2007 um 12:56 Uhr)
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  19. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei KOP für den nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    Zitat Zitat von KOP
    Hallo Flo,

    tut mir leid, dass du solch schlechte Erfahrungen gemacht hast.

    Aber vielleicht liegt der Fehler auch bei dir? Man sollte immer erst sein eigenes Verhalten überdenken und kann nur erwarten, korrekt behandelt zu werden, wenn man sich selber korrekt, und damit meine ich nicht nur das Angeln, den Angelplatz usw., sondern auch das allgemeine Verhalten gegenüber dem Aufseher, verhält.

    Alleine die Ausdrücke, die du wählst und hier auch noch öffentlich schreibst, sind schon sehr verletzend.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du vom Aufseher "zur Sau" gemacht wirst, wenn bei dir alles 'sauber' abläuft und du dich richtig und vor allem auch höflich benimmst.

    Solltest du trotzdem ungerechtfertigter Weise 'angemacht' werden, besteht für dich die Möglichkeit dir den Namen des Kontrolleurs (steht in seinem Fischerei-Aufseher-Ausweis, den er dir vorweisen muss), aufzuschreiben und das Fehlverhalten des Aufsehers zu melden. Vorteilhaft wäre natürlich, wenn einer deiner Angelfreunde das bezeugen könnte, weil sonst wieder Aussage gegen Aussage steht.

    Schlecht ist es allerdings, wenn du voreingenommen bist und dadurch bei jeder Aufseherkontrolle negativ reagierst.

    Du solltest aber bedenken, dass die Aufseher auch für dich tätig sind! Jeder Schwarzangler klaut letztendlich die Fische, die u. a. auch durch deinen Mitgliedsbeitrag finanziert werden.

    Und man sieht nicht an der Nasenspitze eines Anglers, ob er berechtigt die Angelfischerei ausübt, oder nicht.

    Darum, Fischereiaufsicht ja, Schikane nein!
    Ich plädiere dafür vernünftig und höflich miteinander umzugehen!

    In diesem Sinne...

    Ich glaube du kannst dir kein Urteil drüber bilden, wie es bei uns läuft! Du wurdest schließlich auch noch nicht von einem userer Kontrolleure kontrolliert!

    Ich normalerweise immer Freundlich, aber wenn sie schon ankommen und rotz frech sagen, das wir eh nix können, und dann Papiere sehen wollen, ist klar, das man da nicht der Engel in Person bleibt!? Oder?

    Ich lass mir sowas nicht von solchen möchtegern Kontrolleuren sagen, vergiss es!
    Es ist auch schon Post an die Angelvereine gegangen deswegen, denn ich war nicht der einzige, der so behandelt wurde!
    Gruß Flo

  21. #13
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge
    Zitat Zitat von Florian Hütter
    Ich glaube du kannst dir kein Urteil drüber bilden, wie es bei uns läuft! Du wurdest schließlich auch noch nicht von einem userer Kontrolleure kontrolliert!

    Ich normalerweise immer Freundlich, aber wenn sie schon ankommen und rotz frech sagen, das wir eh nix können, und dann Papiere sehen wollen, ist klar, das man da nicht der Engel in Person bleibt!? Oder?

    Ich lass mir sowas nicht von solchen möchtegern Kontrolleuren sagen, vergiss es!
    Es ist auch schon Post an die Angelvereine gegangen deswegen, denn ich war nicht der einzige, der so behandelt wurde!

    Florian, da hast du Recht: Ich bin noch nicht von "euren" Aufsehern kontrolliert worden.

    Versuch doch einfach mal die Ruhe zu bewahren. Egal was passiert, oder gesagt wird, sag nichts, zeig deine Papiere und gut.

    Gewalt erzeugt immer Gegengewalt, auch verbal!!

    Ich wünsche dir, dass es für dich zur neuen Saison besser läuft, ganz ehrlich!
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  22. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    08112
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo liebe Freunde,...ich kann das von Florian aus eigenem kürzlichen Erleben nur bestätigen.Vor einigen Tagen bin ich beim Angeln im Vogtland mit recht unqualifizierten Redensarten zur Vorzeige meiner Fischereidokumente aufgefordert worden.Habe hierbei die saubere rechtsverbindliche Kopie des F-Scheines,Reisepaß,Erlaubnisschein und Fangbuch vorgelegt. Ich wurde am Ort von einem dieser " Geister" beschuldigt, keinen F-Schein bei mir gehabt zu haben bzw. hätte das Passbild nebst Text desselben gefälscht und würde schwarz angeln.Der Aufseher musste von mir zuvor mehrmals zur Vorlage seines Ausweises nebst Marke aufgefordert werden.Marke hatte er keine. Alles in allem ein unter der Mentalebene vollzogenes procedere. Jetzt darf ich-nach Anhörung bei der hiesigen Landesanstalt -auf das Ergebnis der unterstellten Ordnungswidrigkeit warten . Was würdet Ihr hierzu sagen ?... Euer Rat ist mir wichtig,zumal ich nach der Eremitierung sehr an diesem Hobby hänge. Bitte glaubt mir, ich habe Tausende von jungen Menschen auf den beruflich /akademischen Weg mit gebracht und bin noch heute geachtet von diesen. Aber so eine Figur von Aufseher mit seinen ca. 35 Jahren und ohne seinen Namen vorher freiwillig zu nennen ,ist mir bei allen Lebenserscheinungen noch nicht begegnet. Ich müsste jetzt zur besseren Substantiierung Fakten an Fakten beistellen,... das soll m.E. hier genügen. Es ist eine Schande...auch für diejenigen, die solchen Firguren dieses Amt geben. Damit wird ein sehr untauglicher Beitrag für die dennoch so wichtige Einheit von Law & Order auch in der Fischerei geleistet. Oder ?
    Das Manko besteht leider in der Tatsache, dass ich für eine Strafanzeige die konkludenten Unterlagen oder einen weiteren Angelfreund nicht zur Tatzeit bei mir hatte. Andererseits,...wer geht schon Angeln mit einem Minirecorder, um auf derartige Delikte eingerichtet zu sein ?

    Herzliches Petri Euer Werner

    kakten an fakten

  23. #15
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Zitat Zitat von Thomsen
    Das halte ich mal für eine gute Aktion

    Ich bin neulich zusammen mit Henry (für meinen Teil) das erste Mal seit etwa 10 Jahren wieder kontrolliert worden ... mann, war ich vielleicht happy.

    Der Wasserschutz-Polizist schaute mich wegen meines Danks erst leicht ungläubig an, nachdem ich ihm den Sachverhalt erklärte, meinte er dann:

    "Alles klar, jetzt weißt Du auch wieder, wofür Du Deine Papiere in Ordnung hältst" ... es entspann sich ein wirklich gutes Gespräch (waren in 2 Minuten beim "Du"), der Wasserschutzpolizist nahm auf Anregung hin unter unseren Augen gleich noch einen Motorboot-Raser hoch

    Ich persönlich bin jetzt in 25 Jahren Angelaktivität allenfalls das fünfte Mal kontrolliert worden.

    Wenn unser Forum dazu führt, dass die dazu Berufenen ihre Wege miteinander teilen und in der Folge häufiger kontrolliert wird ... freut mich das.

    Meinen Segen habt ihr auf jeden Fall ...
    Hallo Thomas!
    Sicherlich ist die Anzahl der Kontrollen, die Du erlebt hast sehr gering, aber wir sind in Berlin nur 24 Fischereiaufseher vom DAV, wobei zwei dieser ehrenamtlichen Fischereiaufseher auch die Gewässer der Fischereivereinigung Köpenick kontrollieren (erst seit 2 Jahren). Man draf nicht vergessen, dass die Tätigkeit ehrenamtlich durchgeführt wird, also in unserer Freizeit.Ich selbst führe im Jahr ca. 70 bis 80 Kontrollen durch. Den Schwerpunkt der Kontrollen haben wir dabei auf die DAV-Gewässer gelegt - mit Erfolg denke ich. Wir versuchen jeden Hinweis aufzunehmen, um unsere Tätigkeit zu verbessern.
    Also, bitte teilt uns/mir mit, wo und wann wir Kontrollen durchführen sollten.
    Petri Heil
    der Alte Däne

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen