Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Friedfischer Avatar von DDR_Rutenfan
    Registriert seit
    04.07.2006
    Ort
    06808
    Alter
    25
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 28 Danke für 16 Beiträge

    Bologneserute?

    Hallo Sportfreunde,
    Ich hab mal von den sogenannten Bologneseruten und die Angeltechnik gehört. Und mich hat mal interresiert , was eine Bologneserute überhaupt ist , was eine Bologneserute ausmacht und wie die Aneltechnik funktioniert?
    Ich weis das man damit auf Friedfisch angelt, aber wie und welche Fischarten, davon hab ich auch keine Ahnung
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! (im FAQ hab ich schon nachgeschaut, ich hab aber nicht wirklich was gefunden, vieleicht bin ich auch zu blond ;-) )
    MFG Robin

  2. #2
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile Bologna-Ruten sind ganz was Feines........

    Also, Robin, wenn Du damit angeln könntest, das wäre so ungefähr die Krönung der gesamten Angelei, denn diese Rollenruten sind ungefähr 5 bis 7 Meter lang, manchmal sogar noch länger (wenn´s notwendig ist!).

    An deutschen Gewässern wird diese Rute vor allem für den Fang größerer Friedfische eingesetzt. Dabei sind Ruten mit etwas mehr Rückgrat und schneller Aktion von Vorteil. Bologna-Ruten haben keine Brücken-Schnurringe, sondern leichte Einstegringe (vorsichtig beim Zusammenschieben sein!). Meistens ist auch an der Rute kein Schraubrollenhalter befestuigt, sondern ein sehr viel leichterer Klemmrollenhalter.

    Auf die kleine Rolle, ein "Monstrum" würde nicht zur Rute passen, kommen auch nur 0,08 mm oder 0,10 mm-starke Schnur - das heißt: "Drillen bis der Arzt kommt!" Mit diesem Geschirr kann man den schon etwas größeren Fisch nicht wie einen Kran heranziehen!

    An Flussstrecken, die zur Äschen- und Barben-Region gehören, ist der Zielfisch der Döbel, aber auch Rotaugen, Rotfedern, Nasen und Barben kommen dazu. Typische Bologna-Posen in umgekehrter Tropfenform sind an der Schnur befestigt, dahinter ein kleines Tropfenblei mit weiteren kleinen Bleischroten, kleine Haken der Größe 14 bis 16 mit zwei Maden.

    Das Angeln mit dieser langen aber leichten Rute ist ein Wechselspiel, mal wird die Pose zurückgehalten, dann treibt der Köder leicht über den Grund weiter, wenn die Pose etwas angehoben wird, bleibt der Köder kurz liegen und treibt danach etwas weiter. Die Pose ist nach einigen Metern Drift genau auf Bisse zu kontrollieren, das ist das eigentliche Angeln mit der Bologna-Rute.
    Zum Anfüttern: Genau in diese Driftspur des Köders sollte unterhalb der Angelstelle im Fluss eine breite Köderspur angelegt werden, die der Haken mit den Maden jedesmal zwangsläufig durchlaufen muss, dann läßt der Erfolg nicht lange auf sich warten.

    So, Ruten-Fan, das war´s in Kürze - vielleicht schaffst Du Dir ja auch mal so ein Teil an?!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    man kann kaum im Leben alle Angelarten ausprobieren!
    CLIFF

    .................................................. .................................................. ....

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cliffhänger für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Friedfischer Avatar von DDR_Rutenfan
    Registriert seit
    04.07.2006
    Ort
    06808
    Alter
    25
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 28 Danke für 16 Beiträge
    Hm... kling echt interressant! Aber, ab wann fängt denn so die Preiskatigorie an?
    Naja, muss keine Toprute eein, aber auch keine Sch**** rute sein!
    MFG Robin

  5. #4
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile Bolognese-Ruten sind nicht billig........

    Zitat Zitat von DDR_Rutenfan
    Hm... kling echt interressant! Aber, ab wann fängt denn so die Preiskatigorie an?
    Naja, muss keine Toprute eein, aber auch keine Sch**** rute sein!
    MFG Robin
    Hallo Robin, alter Ruten-Fan,

    da mußt Du vermutlich noch etwas sparen, denn ich habe gerade den aktuellen Katalog von CORMORAN durchgeblättert, da kostet die 5 m lange BOLOWING Bolognese-Rute (Gewicht nur 190 Gramm!) doch satte 129..- EURO Katalogpreis (Händlerpreis ist meistens darunter), die 7 m lange gleiche Rute aber schon 229.-EUR, die 7 m lange BOLOTEC kostet 154.- EURO, aber die 6 m lange BOLOSTRONG "nur" 89,50 EURO.

    Vielleicht bekommst Du ja mal eine gebrauchte Rute ganz günstig, kleine Stat.-Rolle dran, feine Schnur, Pose und kl. Haken - und dann versuchst Du es einfach mal!
    Viel PETRIE wünsch´ich Dir!

    Munter bleiben
    CLIFF

    .................................................. ..................................................
    Geändert von Cliffhänger (20.10.2006 um 13:34 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cliffhänger für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Friedfischer Avatar von DDR_Rutenfan
    Registriert seit
    04.07.2006
    Ort
    06808
    Alter
    25
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 28 Danke für 16 Beiträge
    Naja, ne 5 Meter würde mir für den Anfang reichen... Bezahlen könnt ich das auch alles... aber ich denke, ich bleib fürs erste beim angeln mit der Feederrute!
    Aber da mene Familie eh nie weiss was sie mir zum Geburtstag schenken soll werd ich mal so eine Bologneserute ansprechen!
    Naja, vielen dank und
    MFG Robin

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    66482
    Alter
    40
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    248
    Erhielt 39 Danke für 21 Beiträge

    Bologneseruten

    Hi und petri heil,

    ganz kurz zu der Unterhaltung über die Preisklassen. Eine anständige Bolorute muß nicht unbedingt mehr wie 100 Euro kosten. Ich angle schon seit Jahren nur mit Bolognesen und meine teuerste kostete mich bis jetzt 90 Euro mit 7m Länge. Habe mir neulich eine neue 6m von Browning geholt, bin wirklich glücklich über diese Investition und der Preis war gerade 60 Euro!

    Es ist wahr, dass nach oben keine Grenzen gesetzt sind aber wenn man ein wenig sucht gibts oft wirklich super Material für wenig Geld!

    Aus Erfahrung sprechend kann ich nur empfehlen mit Bolos angeln zu gehen, ein Drill wird wirklich zum Erlebniss und wenn man einen kleinen Karpfen dran hat, da macht man sich fast in die Hose!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Gregor
    Yuma77

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gregor Grzesiak für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile Stimmt, mit einer Bologneserute kann es aufregend sein.....

    .....da kann ich Gregor nur beipflichten. Ich stimme auch zu, dass es nicht immer das teuerste Tackle sein muss, was beim Fischen eingesetzt wird. Die Ruten von Browning sind ebenso wie die meisten Rollen schon in Ordnung, da macht man nicht falsch.

    Angelsport SCHIRMER bietet gerade in dem neuen Sonderprospekt eine Telekombo, also Bologna-Rute und Rolle für sage und schreibe nur 19,95 EURO an. Dabei handelt es sich um eine Telerute von Laserfish, die Punto, aus Carbon-Composit mit SIC-Einsteg-Ringen und Patent-Klapprollenhalter in 6 Meter Länge, WG 10 - 40 Gramm, 7-teilig, mit 385 Gramm Gewicht (es gibt natürlich auch viel leichtere und auch viel teuere Ruten dieser ART!).

    Die Rolle dazu ist die Mikra TF, immerhin mit 3 Kugelllagern, Schnurfassung 100 m 0,20 mm-Mono-Schnur (dünnere natürlich mehr!), Gewicht noch 150 Gramm, mit feiner Metall- und Carbon-Ersatzspule, so dass man schnell die Schnurstärke wechseln kann.

    Bei Vorkasse kommt nur 3.- EURO Versandkosten dazu; kein schlechtes Angebot, damit könnte man das Angeln mit einer solchen Rute erst mal ausprobieren - das richtige vielleicht? für Robin alias DDR-Rutenfan, der die eingangs die Frage nach Bolognese-Ruten gestellt hatte.

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch
    es muss nicht immer das teuerste Tackle sein!
    CLIFF

    .................................................. .................................................. .................
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #8
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    20 Euro für Rute und Rolle zusammen ???

    Da wird man aber garantiert nicht lange Spaß dran haben!

    Es muss ja wirklich nicht das teuerste sein, aber etwas Geld sollte man schon ausgeben wenn man eine Weile etwas von seinem Gerät haben möchte.

    Bei mir im Verein wird die Bolo- Rute übrigens oft als beringte Stippe vom Boot benutzt.

    Sie können dadurch auch weiter entfernt vom Boot fischen als mit einer Kopfrute und haben eine gewisse Reserve falls sich mal ein Karpfen am Köder vergreifen sollte.

    Ich persönlich bin kein großer Fan von Bolo- Ruten.
    Liegt aber daran das ich einfach keine Teleskopruten mag.
    Aber ein Drill macht schon Spaß, wenn das WG nicht zu hoch ist.
    Ist halt wie mit einer Kopfrute

    Ich benutze aber lieber eine Kopfrute oder eine Matchrute.


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  12. #9
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Wink Warum nicht mal ausprobieren?

    Moin, Moin,

    natürlich ist das Angebot so günstig wie kein anderes, aber wenn man, wie vielleicht DDR-RutenFan alias Robin, diese Art der Angelei mal ausprobieren möchte, warum nicht..........

    Es gibt genauso lange Bologna-Ruten, die nur 190 Gramm wiegen, jedoch gleich 100.-EURO kosten, aber deshalb muss eine solche biliige Rute für den Anfang, einfach um diese Art des Fischens auszuprobieren, doch nicht schlechter sein oder vielleicht gleich bei dem ersten größeren Döbel abbrechen...... Woher weiß der Ilex Master, wie die Rute mit der Rolle ist - hat er sie schon mal in der Hand gehabt - Vorurteil?

    Und was ist mit der Garantiezeit?


    Die Quittung unbedingt aufheben und dann wird die Rute, falls sie doch kaputtgeht, einfach wieder zurückgeschickt (DPD bis 1,75 m Länge nur 4,60 EURO Versandgebühr versichert). Der vorauslagte Versandpreis wird meistens erstattet; also alles kein Problem, wenn man diese Rute mit Rolle im Versandhandel, hier bei SCHIRMER, bestellen würde.

    Munter bleiben und........
    nicht immer so schwarz sehen
    CLIFF

    .................................................. .................................................. ...................

  13. #10
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Das Problem ist nur das man dann den Spaß an dieser Angelart auch gleich wieder ganz schnell verlieren kann, wenn man mit schlechtem Gerät fischt.

    Wenn eine Rute mit Rolle im Verkauf 20 Euro kosten, dann kannst Du davon ausgehen das der Händler im Einkauf um die 10 EUR bezahlt hat und die Produktion vielleicht 5 EUR gekostet hat!
    Solch ein Gerät brauch ich mir nicht anschauen um die Qualität zu beurteilen!

    Er hat ja selbst geschrieben das er ruhig etwas Geld ausgeben möchte.
    Warum sollte er also mit minderwertigen Gerät fischen.

    Es reicht ja auch aus wenn er sich eine Rute der Mittelklasse holt und erstmal eine vorhandene Rolle dazu benutzt.
    Wenn ihm diese Angelart zusagt kann er sich immer noch eine passende Rolle dazu holen und hat auch nicht viel Geld investiert.

    Aber Material das insgesamt 20 EUR kostet wird garantiert nicht seinen Anforderungen entsprechen, selbst zum probieren nicht!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  14. #11
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Wink ...nicht gleich so schwarz sehen.....

    ....dass war mein letzter Halbsatz und Du fängst im ersten Satz auch gleich wieder damit an!

    Das von mir zitierte Gerät, also die Kombo Bologna-Rute und Rolle, wird nicht von von einem kleinen Angel"krauter" angeboten, sondern von dem zweitgrößten Angelgeräteversender nach ASKARI in Deutschland. Die Angelgeräte-Messen sind gerade gewesen und die Händler haben alle gut wieder bestellt oder eingekauft. Dann ist es hier genauso wie bei einem großen Textilhaus: Die Sommerware muss ´raus, erst einmal weil sie nicht mehr modern sein könnte und zweitens weil Platz für die neue Ware geschaffen werden muss.

    Und dann kann es passieren, dass auch Angelgeräte, nicht unbedingt "betriebstreue Artikel" (sprich Ladenhüter), die liegengeblieben sind, auch (weit) unter dem EK verkauft werden, nur um sie abzustoßen.

    Deshalb muss dieser Artikel nicht für 10.-EURO von Angelsport SCHIRMER eingekauft worden sein, der kann auch wesentlich teurer gewesen sein, als er im Sommer noch regulär verkauft werden sollte.

    Nun bin ich nicht so vermessen wie mein Vorredner, Spekulationen über die Qualität dieser Kombo von mir zu geben, eben weil ich sie nicht kenne, die Kombo nicht und auch nicht die Qualität derselben. Aber was soll´s, wenn einer sich dieses Schnäppchen kauft, dann hat er bekanntlich immer noch die Garantie. Und das ist auch ganz gut so....

    Munter bleiben
    CLIFF

    .................................................. ...........................................

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen