Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    78586
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Zum ersten Mal mit Wobbler???

    Hallo zusammen!
    Möchte nachstes WE zum ersten Mal mit Wobbler auf Hecht und Zander gehen. Will mir jetzt ein paar Wobbler zulegen hab aber noch kein Plan bei dem riesen Angebot was ich mir da zulegen soll???
    Lieg ich damit richtig daß es schwimmende, sinkende und Oberflächenwobbler gibt?
    Worin liegt der Unterschied zwischen schwimmenden und sinkenden?
    Sind die sinkenden speziell für den Grund gedacht und die schwimmenden für bestimmte Tauchtiefen?
    Und zuletzt, wie führt ihr die Wobbler, gleich wie beim spinnen?
    Besten Dank im voraus...

  2. #2
    Friedfischallrounder
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    12619
    Alter
    35
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 54 Danke für 29 Beiträge
    Hallo JayJay

    In diesem Forum wurde bzw. ist schon viel von diesem Thema berichtet worden.
    Wenn du die Suchfunktion benutzt und als Suchbegriff z.B.: "Wobbler" eintippst wirst du einige Threats darüber finden

    Unter anderem diesen hier: http://www.fisch-hitparade.de/angeln...hlight=wobbler


    mfg Aalalle
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    78586
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Danke erstmal!
    Hab das schon mal in der Suchfunktion eingegeben, aber konnte nirgends so richtig schlau darüber werden worin genau der Unterschied zwischen sinkend und schwimmend liegt, hab auch noch nirgends was genaues von der Wobblerführung gelesen...?

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Schwimmende sind die "auftreibenden" Wobbler...legst du also einen Spinstop ein, so wird der Wobbler im Wasser steigen.
    Macht sich ganz gut bei Grundberührungen.
    Der Sinkende ist für das tiefere Fischen gedacht. Wenn man sein Gewässer kennt, kann man mit ihm verschiedene Wassertiefen abfischen.
    Beim Spinstop sinkt dieser Köder.
    Dann gibt es noch die Gruppe der Suspender. Das sind Wobbler, die bei den Spinstop genau an dieser Stelle schweben.
    Nicht sinken und auch nicht steigen.

    Zur Führung steht ja oben schon was...und das ist das eigentliche Geheimnis beim Fischen mit dem Wobbler. DER SPINSTOP!

    Willi

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen