Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von fishermanfriends
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    26203
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge

    Frage zum Köfiangeln

    Tach Jungs,
    wie bekomme ich es am besten hin, meinen Köderfisch mit Luft auftreiben zu lassen? ich habe mal gehört, dass man mit einer Spritze, ein bisschen luft in den Köfi "pusten" kann...nur wie geht es, oder kann ich es am besten anstellen?!


    Wenn ihr ein paar Tipps habt, meldet euch doch bitte!
    Danke!

    MfG

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Die Vorraussetzung das die Luft auch drin bleibt,wäre ,das es keine Öffnung gibt,an den die Luft entweichen kann.Bei Köderfischen leider kaum möglich.Ein Stück Holz,Styropor oder etwas ähnliches was den auftrieb gewährleistet, im inneren des Fisches,lässt den Fisch ganz gut auftreiben.

    Also das mit der Spritze würe ich mir vielleicht überlegen.Es gibt bessere Methoden.

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Da gibt es viele Methoden..eine hatte ich gerade in einem anderen Thread beschrieben.
    Ein Einfachhaken hält das Köderfischchen entweder an der Schwanzwurzel oder im Körper an der Afterflosse.
    Der Kopf des Köderfisches wird so entfernt(natürlich nach vorheriger waidmännischer Betäubung), daß die Schwimmblase intakt bleibt.
    Dieses sorgt für einen natürlichen Auftrieb, der Zander kann den Fisch besser ansaugen, merkt beim ersten Happen, daß dort kein Haken verborgen ist und fängt dann an zu schlingen.
    Mit unserem Haken im hinteren Körperteil.
    Das austretende Blut aus der frischen Wunde lockt auch Fische von weitem zu deinem Köder.
    Desweiteren kann man in die Bauchhöhle etwas Styropor oder andere Auftriebsmittel plazieren.
    Luft einspritzen klappt auch, hält aber nicht allzu lange.
    Da wir in Deutschland den toten Köderfisch nehmen müßen, ist für mich die oben genannte Methode die Beste!
    Da gibt es auch überhaupt keine Probleme, wenn mal der Kontrolleur vorbei schaut
    Fisch ohne Kopf = toter Fisch...

    Willi

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2006
    Ort
    17491
    Alter
    39
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge
    Hallo liebe Kollegen,

    Ich schneide dem toten Köfi ein Stück aus dem Rücken, d.h. ich setze das Messer direkt hinter dem Kopf an und schneide entlang des Rückrades bis zum Schwanz. Damit verlagere ich den Schwerpunkt, so das der Fisch nicht mit dem Bauch nach oben schwimmt. Die intakte Schwimmblase fungiert dann als Auftrieb.

    mfG und Petri Heil!

    sturob

  5. #5
    Petrijünger Avatar von fishermanfriends
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    26203
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge

    Danke, Danke

    Hallo,
    herzlichen Dank für eure Tipps, ich werde es am Freitag mal ausporobieren....
    Wünsch euch noch viel petri heil,

    mfg

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen