Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Niederösterreich: Riegersburger Schloßteiche

    Ausgabestellen für Erlaubnisscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )
    Roland Pareiss
    0664-528 55 95



    2 Seen

    bei 2092 Riegersburg.


    Diese Anlage wird von Roland Pareiss (Rolis Angelshop) betrieben und gibt Carp-Profis die möglichkeit 1Woche lang auf Großkarpfen zu Fischen. Es sind 2 wunderschöne Teichanlagen mit je 9 ha . und einer Durchschnittstiefe von 3m . Da es nur Wochenend und Wochenkarten gibt und die Anzahl beschränkt ist, sind die Teiche mit Anglern nicht überlaufen. Zelten ist rund um die Uhr erlaubt, und jeder Angelplatz verfügt über ein Boot. Hier werden echte Carp-fischer auf ihre Kosten kommen. Ganz wichtig sind die Regeln für die beiden Teichanlagen, welche ihr unten angeführt findet. Diese müssen unbedingt eingehalten werden, für echte Carp-Profis sowiso selbstverständlich.

    Für die Inhaber einer Wochenlizenz gelten folgende Bestimmungen:

    Die Angelwoche gilt von Samstag 16:00 bis Samstag 16:00

    Treffpunkt bei der Anreise am Samstag um 14:00 im Schlosskaffee Riegersburg (Lageplan).

    Aufgebaut werden darf frühestens ab 14:00 - vorausgesetzt der gewählte Platz steht bereits zur Verfügung. Am Abreisetag muss der Platz bis 16:00 geräumt sein. Platzreservierungen sind generell NICHT möglich.

    Am Angelplatz müssen alle Ausrüstungsgegenstände wie zum Beispiel Unterfänger, Abhakmatte, Wiegesack, Karpfensack, Watstiefel, Wathose, etc. mit bereitgestellter Lösung VOR Beginn des Aufbaues desinfiziert werden.

    Es stehen zwei Doppelplätze zur Verfügung.

    Pro Person sind 3 Ruten erlaubt.

    Für Wochenlizenzinhaber ist nur das Angeln auf Friedfisch gestattet – es ist keine Raubfischrute zulässig (d.h. auch keine Blinker, Wobbler, Köderfische, etc.).

    Der Unterfänger muss eine Bügelweite von mindestens 90 cm aufweisen.

    Die Abhakmatte muss gepolstert, mindestens 100x80 cm groß und 5 cm dick sein (siehe beigefügtes Muster).

    Zum Abwiegen muss ein Wiegesack oder eine Wiegematte oder eine entsprechend geeignete Abhakmatte verwendet werden.

    Hältern der Fische zu welchem Zweck auch immer ist nicht erlaubt - auch nicht nachts. Fotos müssen unmittelbar nach dem Fang angefertigt und der Fisch anschließend vorsichtig zurückgesetzt werden.

    Es ist selbstverständlich keine Entnahme von Fischen gestattet (!!!)

    Einzige Ausnahme der Punkte 11 und 12: Beim Fang eines außergewöhnlich verletzten Fisches ist dieser im Karpfensack zu hältern und mich unbedingt anzurufen. Roland Pareiss 0664-528 55 95

    Es dürfen nur Schonhaken und diese in den Größen 2 bis 8 verwendet werden. Es sind nur dickdrähtige Muster, (wie zum Beispiel „Fox Serie 2B“) zulässig. Es sind KEINE „Bent Hooks“ erlaubt.

    Geflochtenen Schlagschnüre sind nicht zulässig und auch nicht erforderlich (es gibt keine Unterwasser-Felsen oder Muschelbänke, auch ist der Schlossteich nicht stark verkrautet.

    Vorfächer (auch geflochtene o.ä. müssen immer weniger Tragkraft als die Hauptschnur aufweisen)

    Eine entsprechende Tragkraft der Hauptschnur ist wegen des relativ hohen Karpfendurchschnittsgewichtes von ca. 14kg + (Durchschnittsgewicht April 2004 →10kg – Oktober 2004 →12 kg) erforderlich. Daher muss die Hauptschnur mindestens 0,28mm Durchmesser aufweisen. Hier sind nur monofile Schnüre zulässig.

    Es dürfen nur diverse "Safety Rigg" - Montagen verwendet werden - siehe beigefügte Fotos mit Mustermontagen (xxx).

    Angeln ist rund um die Uhr gestattet - also auch bei Nacht. Voraussetzung ist ein ständiges Positionslicht am Angelplatz.

    Geangelt werden darf nur dann, wenn die Ruten direkt beaufsichtigt werden (das gilt bei Tag UND bei Nacht). Eine Maximalentfernung von 10m vom Angelplatz ist zulässig. Entfernt man sich weiter vom Angelplatz, müssen die Montagen aus dem Wasser genommen werden.

    Bissanzeiger sollten bei Tag und müssen bei Nacht auf minimale Lautstärke reduziert werden (speziell die vorhandene Tierwelt sollte möglichst wenig durch unnötigen Lärm gestört werden).

    Das Abhaken (auch Messen, Wiegen, Fotografieren, Streicheln, Küssen und Zurücksetzen) der Fische muss in ausreichender Wassertiefe, nämlich in mindestens 50 cm Tiefe, erfolgen. Das bedeutet, dass die Abhakmatte sowie der Unterfänger dauernd im Wasser zu positionieren sind (zweckmäßigerweise auf geeigneten Ablagen - Foto). Dafür ist das Mitbringen von Watstiefeln oder Wathosen erforderlich. Es muss allerdings nicht in den Stiefeln oder Hosen geschlafen werden.

    Ein Antiseptikum, wie zum Beispiel Kryston Klinik oder Pelzer First Aid ist zwingend immer zum Versorgen der Hakenwunde und zum Versorgen eventuell sichtbarer äußerer Verletzungen zu verwenden. Bitte auch benutzen (wird kontrolliert).

    Es steht 1 Boot pro Angelplatz kostenlos zur Benützung zur Verfügung.

    Das Anfüttern und das Setzen von Markern darf vom Boot aus durchgeführt werden.

    Die Montagen dürfen NICHT mit dem Boot ausgelegt werden. Es muss ausgeworfen werden. Zum Werfen darf maximal 30 m weit ins Wasser gegangen werden.

    Die Futtermenge ist beschränkt auf maximal 1 kg. Boilies pro Rute und Tag.

    Außer Hartmais sind alle Futterarten erlaubt, ebenfalls 1 kg pro Rute und Tag.

    Die Sauberkeit am Angelplatz ist selbstverständlich(!), das gilt auch und ganz besonders für Zigarettenstummel (Kippen) - wird kontrolliert.

    Es ist kein offenes Feuer erlaubt (per Gesetz verboten). Auch Holzkohlengriller sind nicht zulässig.

    Wie bei Punkt 21 – Bissanzeiger – bereits angedeutet, soll generell keine laute Musik oder sonstiger Lärm die umgebende Natur stören.

    Der anfallende Müll muss mit nach Hause genommen und je nach den geltenden Vorschriften getrennt werden.

    Von jedem Gast wird eine Kaution von EUR 50,-- eingehoben - diese verfällt bei einer Beschädigung der Boote oder der Ruder, beim Verlassen eines verunreinigten Angelplatzes sowie bei einer Übertretung der angeführten Bestimmungen.

    Für Notdurft bitte Spaten mitnehmen und ausreichend vergraben, ansonsten steht Ihnen ein WC und Dusche ca. 200 m vom Angelplatz entfernt zur Verfügung.

    Preise Wochenlizenz
    (gültig 2006)

    Preise für eine Angelwoche: € 180,-
    Dusche: € 1,-

    WC gratis

    Preise Wochenendlizenz
    (gültig 2006)

    Preise für eine Angelwochenende: € 90,-
    Dusche € 1,-

    WC gratis

    Getränke, Zigaretten, Brot, Semmeln etc. werden auf Wunsch zum Angelplatz geliefert (Bezahlung bei Lieferung).

    http://www.fischteich.info/gewaesser...iegersburg.htm
    Hauptfischarten: Karpfen, Aale, Barsche, Hechte und versch. Weissfischarten


    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (28.06.2014 um 09:16 Uhr) Grund: Karte und Link eingefügt

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen