Hallo liebe Anglergemeinde.

Für nächstes Jahr (ab März 2007) möchten wir euch die Möglichkeit geben, einen günstigen und schönen Angelurlaub in Kroatien zu ermöglichen. Hier einige wichtige Details zum Standort und Gewässer:

Standort:

Der Ort nennt sich Fuka und ist gleichnamig wie das Gewässer. Es ist ein idylliches Dorf ca 40km von Zagreb entfernt. Einwohnerzahl liegt derzeit bei ca 50-75 hauptsächlich Landwirte welche Hühner, Schweine, Kühe und Schafe halten.

Das Dorf ist komplett von einem großen Wald umgeben und es herrscht absolute Ruhe ganztags. Man ist aber nicht von der Außenwelt ausgeschlossen. Es gibt eine alte Hauptstraße die jeweils zur nächstgrößeren Stadt führt. 8 km nach Vrbovec oder 7km nach Dubrava.

Für die Versorgung von Lebensmitteln solltet ihr selbst sorgen. Es ist jedoch absolut kein Problem auch bei Einheimischen frische Eier, Brot, Milch oder Fleisch ganz günstig zu erwerben. die Gastfreundschaft ist enorm hoch und es wird sich bestimmt der eine oder andere neben dem angeln auch mal mit einem Einheimischen Abends zum Bier oder Steak einfinden

Strom und frisches Brunnenwasser stehen selbstverständlich zur Verfügung. Auf dem Platz befindet sich ein über 100 Jahre alter Brunnen der absolut sauberes und kühles Trinkwasser zur Verfügung stellt. Auf dem Grundstück befindet sich ebenfalls ein kleiner Teich von ca 3 qm² und 50cm Tiefe indem Köderfische lebendig gehlaten werden können.

Angelzubehör können günstig in Vrbovec oder Dubrava erworben werden


Gewässer:

Der See befindet sich ca 200m vom Grundstück entfernt und ist zu Fuß in 3 Minuten zu erreichen. Das Gewässer ist ein gefluteter See, welcher im Jahre 1980 entsand. In Zeiten des ehemaligen Jugoslawiens, war angeln sehr beliebt. Das Gewässer ist ca 3 km lang, ca 300m Breit und an der tiefsten Stelle ca 16m teif. Dieses Gewässer ist ideal für Karpfenangler. Der Besatz ist folgender: Kapitale Schuppen und Wildkarpfen, Graskarpfen (Amur), Hechte, Zwergwelse, Aale und Barsche. Es ist zu erwähnen, dass der Bestand von Sonnenbarschen im See enorm hoch ist. Bevorzugte Köder sind Mais, Teig, Tauwürmer und Köderfisch. Alle Köder können Vorort selbst besorgt und gesammelt werden. Würmer gibt es in Massen

Auch dieses Gewässer besitzt ein Schongebiet welches knapp 500 m Lang ist. Es ist eine Tafel aufgestellt ab wo das Schongebiet beginnt. Es ist aber erlaubt, von der Tafel aus die Angel ins Schongebiet zu schmeißen. Genagelt werden darf laut jetziger Lage mit drei Ruten. Es ist egal, ob die Ruten alle auf Freiefisch oder Raubfich ausgelegt sind. Anders als in Deutschland, ist es in Kroatien erlaubt mit Pater Noster und lebend Köder zu angeln.

Weitere Gewässer befinden sich im Umkreis von 20 km² mit weiteren Fischbeständen wie zusätzlich Forellen, Nasen, Huchen oder Wallern.

Die Nutzung des Platzs liegt bei 7,50€/ Tag/ Person. Anreise ist selbst zu finanzieren. Kleine Beispielrechnung: Für 2 Personen (10 Tage) kostet die Hin und Rückfahrt mit Benzin, Maut und Stellplatz knapp 500€

Für eitere Fragen oder Informationen schickt mir einfach eine PM oder Mail.

Hier einige erste Impressionen: