Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    26802
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Technik und Köder für Teichforellen

    Hallo, ich habe jetzt 2 mal auf Forellen geangelt und ich muß sagen es hat mir viel Spaß gemacht. Da ich nun ein Anfänger bin würde ich gerne Tips von Euch erfahren welche Techniken mit welchem Köder zum Forellenteichangeln am besten sind. Wie sind Eure Erfahrungen

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    74226
    Alter
    37
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 41 Danke für 11 Beiträge
    Hallo Ostfriese,
    eindeutig Bienenmaden oder Teig (Berkley usw.), die du am Sbirulino schleppst!!! Der Teig sollte dazu ähnlich einem Löffel geformt sein, dann dreht er sich fast wie ein Spinner/Blinker!
    Sollte das nicht funktionieren, habe ich schon gute Erfahrungen mit nem kleinem Wurm, nur einmal duch die Mitte gehakt ohne Bebleiung, an der kleinen Wasserkugel, besser noch am schwimmenden Sbirulino gemacht. Die Forellen nehmen diesen dann gern beim absinken... Das Vorfach sollte dabei jedoch mindestens 100cm haben.
    Schlag nicht sofort an, sondern lass die Forellen erst ein bisschen abziehen!

    Ich wünsch dir viel Erfolg und Petri Heil,

    Yannik

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Yannik für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge

    Teichforellenangeln - Technik u. Köder

    Hallo Ostfriese, ergänzend zu Yanniks Beitrag hier noch folgender Tip:
    Wenn die Forellen eindeutig tief in Grundnähe stehen, hat es sich auch bewährt, an einer Winklepicker-Rute mit leichtem Laufblei oder Blei am Seitenarm den Forellenteig an einem ca. 100 bis 120 cm langen Vorfach vom Grund auftreiben zu lassen u. dann einfach abzuwarten. Ist eine geruhsamere Art als das Schleppen, aber manchmal auch recht erfolgreich.
    Für den Forellenteig gibt es übrigens extra Haken, bei denen der Hakenschenkel mit einer Art Spiralfeder umgeben ist. Es liegt auf der Hand, daß der Teig damit etliche Einwürfe mehr aushält ohne abzufallen, als beim normalen Haken.
    Viele Erfolg u. Petri Heil !
    Gruß
    Eberhard

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Karpfenflüsterer Avatar von hooligan
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    27374
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 33 Danke für 22 Beiträge
    Hallo Ostfriese,
    Ich bin auch ein Forellenfan.In dem bei uns in der Nähe gelegenem Forellenteich(durchschnittlich 2m tief)fisch ich am liebsten mit der Feederrute.

    Dazu verwende ich eine Art selbsterfundenes tiroler Hölzl.ich nehme einen Korken,durchbohre ihn so tief bis ein 20g grundblei hineinpasst und mit der Öse auf der anderen Seite hinausschaut(so bleibt die Öse immer 5cm über Grund und garantiert ein wiederstandsfreies abziehen).Das Blei wird mit der Öse auf die Hauptschnur gefädelt,dann folgt eine Stopperperle damit der Knoten an dem nachfolgendem Wirbel geschont wird.
    Dann wird das Vorfach eingehängt.Am besten dünn(17mm Monofil)mit einer Länge von ungefähr 70cm.Der Haken sollte eine Größe von 8 nicht überschreiten da die manchmal recht vorsichtigen Forellen sonst misstrauisch werden.Eine Freilaufrolle ist von Vorteil da man wenn eine Forelle richtig flüchtet,den Biss auch hört.
    Wenn man bei Wind mit offenem Bügel angelt,wird meistens Schnur von der Rolle geweht was ziemlich lästig sein kann.Die köder spielen auch eine grosse rolle.Ich bevorzuge grünes Powerbait,Bienenmaden und Angelraupen.Ich wünsche dir viel Spaß beim experimentieren.


    Mit freundlichen Grüßen

    Hooligan

  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Halvdan
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    41517
    Alter
    43
    Beiträge
    320
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 515 Danke für 134 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte
    Für den Forellenteig gibt es übrigens extra Haken, bei denen der Hakenschenkel mit einer Art Spiralfeder umgeben ist. Es liegt auf der Hand, daß der Teig damit etliche Einwürfe mehr aushält ohne abzufallen, als beim normalen Haken.
    Viele Erfolg u. Petri Heil !
    Gruß
    Eberhard
    Hallo,

    die Haken mit der Spiralfeder kann man aber auch selber herstellen.
    Du brauchst eigentlich nur eine Feder von einem Kugelschreiber und diesen dann an den Enden zusammenziehen, so daß er nicht mehr vom Haken rutschen kann.

    Gruß

    Halvdan
    Alles wird gut

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Halvdan für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger Avatar von Fischhunger
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    3217
    Alter
    23
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Könnt ihr mir tipps geben

    Hallo,
    ich gehe am sonntag den 24.02.08 auf Forellen angeln,ich wollte euch fragen ob ihr mir tipps geben könnt wie ich dicke und schöne Forellen fangen kann.






    mfg

  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bernd Gutsche
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    13189
    Alter
    57
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    832
    Erhielt 706 Danke für 284 Beiträge
    Leider klappt dieser Trick erst im Spätsommer.Ich habe gute Erfahrungen mit Grashüpfer im Schleppverfahren gemacht.És gibt auch bei Tierhandlungen Grashüpfer
    sind aber teuer. Also gut hopp im Sommer

  11. #8
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Jetzt stehen die Forellen an der Oberfläche und im erwärmten Flachwasser.
    Erfolgreich ist man mit Bienenmaden, Forellenteig und mit dem dissel trout system.

  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Mario Goetza
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    74635
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 36 Danke für 26 Beiträge
    Was für mich der absolute Köder auf Forellen ist Teig aus Forellenfutter.
    Ist absolut TOP. Wenn jemand wissen will wie ich den Teig mache einfach melden

  13. #10
    ddominik
    Gastangler
    Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit kleinen Wobblern gemacht, die in 1m Tiefe laufen. 5cm, 2-teilig und in den Farbkombinationen rot-weiß, blau weiß und Döbel-Imitat. Da wo erlaubt, sicherlich erfolgreich!

  14. #11
    Karpfenflüsterer Avatar von hooligan
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    27374
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 33 Danke für 22 Beiträge
    Grundmontage:Winkelpicker, Tiroler-Hölzl Marke eigenbau,Vorfach 50cm -100cm auftreibend.
    Köder:selbst gemahlenes Forelli rot gefärbt oder Bienenmade mit Hilfe von Styroporkugel schwebend angeboten.

    Wo erlaubt, kleine 3cm lange Rapala Wobbler mit Forellenmuster, Tauchtiefe:0,5-2 Meter.

    Gruß, Hooligan

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an hooligan für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge

    Forellenteichangeln

    Hallo, ich wollte mal Fragen, was für einen Köder ihr mit zum Forellenangeln mitnehmen würdet. Ich habe überhaupt keine Ahnung und möchte mit einem Freund hinfahren. Wir wollen in den frühen Morgenstunden fahren!
    Also, was für Köder würdet ihr mir empfehlen?

    MFG
    Weiherangler

  17. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Wenns nur um die Köder geht:


    Maden, Würmer, Forellenteig, evtl. Lachseier


    Die künstlichen: kleine Spinner gr.2-3, minitwister, Miniwobbler

    Manchmal(selten) funktioniert auch ein Korn Mais mit Made

    Mehr fällt mir grad net ein

  18. #14
    der Fischflüsterer Avatar von Quickfish
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    21682
    Alter
    65
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    96
    Erhielt 111 Danke für 40 Beiträge
    Hallo Weiherangler,
    ich war gestern am FoPu. 10 Angler waren auf dem Eis.
    Fängiste Köder waren Mistwurm kombiniert mit Bienenmade, Rogen und Mehlwurm.
    Wenn du schleppen oder mit dem Spinner loslegen willst, dann so langsam wie möglich einholen, da die Forellen wegen der momentanen niedrigen Wassertemperatur nicht ganz so flott unterwegs sind.
    Petri Quickfish
    es ist mir egal wer du bist, solange ich hier angel geht hier keiner über das Wasser.

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Prallex
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    86444
    Alter
    34
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    219
    Erhielt 481 Danke für 150 Beiträge
    Hallo,
    wollte mal fragen ob via Drop Shot auch was geht am Forellenteich (grad bei Eis)?
    Greez

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen