Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Plankton
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    84489
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Futterkorbangeln auf Forellen

    Hallo Anglerfreunde,
    ich will demnächst in der Salzach, einem schnellfließendem Fluss auf Forellen mit Futterkorb angeln, da ich aber noch kaum Erfahrung mit der Futtermischung habe, und ich nicht weiß was für ein billiges Futter es gibt, wollte ich euch bitten mir eure Futtermischung und eure Tricks zu verraten.

    Bitte

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Warum willst du mit dem Futterkorb auf die Augenjäger, die nach oben Jagen, (also Forellen) Fischen?
    Erst mal wird es recht schwierig, in einem schnell fließenden Fluß, den Korb punktgenau zu Verankern.
    Desweiteren wird dein Futter recht weit durch die Strömung zerstreut. Deswegen kann es sein, daß du genau das Gegenteil von Locken machst. Du treibst die Fische von deinem Angelplatz.
    Die Augenjäger werden dir besser ans Band gehen, wenn du eine normale Grundmontage mit einem auftreibenden Köder fischt.
    Dieses können in Wasser gelegte Maden sein, die dadurch Luft ziehen und auftreibend werden.
    Genausogut fängt ein Wurm, der entweder mit Luft oder mit ein bischen schwimmenden Teig angelupft wird.
    Anlocken kannst du die Fische dann, mit dem Katapult eingeschossene Maden.

    Erkundige dich lieber noch einmal, ob du überhaupt mit Lebendköder fischen darfst.
    In einigen Salmoniden Gewässern ist das nämlich strengstens untersagt.
    Das hat auch einen Grund... kleine, gierige, untermaßige Forellen schlucken Naturköder wie Würmchen und Maden sehr schnell und gierig.
    Die bekommst du nicht mehr ohne Schaden zurückgesetzt.


    Willi

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:

    MLP

  4. #3
    Petrijünger Avatar von Plankton
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    84489
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Aber die maden sinken in einem schnellfließendem fuss auch nicht schnell, und außerdem kann man das futter so zusammenmischen, dass es erst am grund auseinander geht.

  5. #4
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Ich würde eine Mischung aus Forelli( forellis gemixt mit Paniermehl) und Würmern in den Futterkorb packen, als Köder einen Wurm an einem ziemlich langen Vorfach zwischen 1,20 und 1,50, je nach Flieisgeschwindigkeit des Flusses noch etwas Blei auf das Vofach damit es nicht zu schnell im Fluss hintem Futterkorb tangelt!

    Das tangeln des Köders in der Strömung sollte bei Forellen eigentlich den Erfolg bringen!

    MfG
    Schnur und Rutenbruch!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dobie für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Zitat Zitat von Plankton
    Aber die maden sinken in einem schnellfließendem fuss auch nicht schnell, und außerdem kann man das futter so zusammenmischen, dass es erst am grund auseinander geht.
    Wenn du es besser weißt, dann mach es doch!
    Trotzdem wird dein Futter, was erst am Grund auseinandergeht nicht da liegen bleiben ...wohlgemerkt bei einem sehr schnellfließenden Fluß.
    Die eingeschossenen Maden sollen ja auch nicht sättigen sondern locken.
    Du bekommst dein Futter nur sehr schwer, indem du Sand oder Kiesanteile einmischt. Mir halfen dabei immer ein Maulwurfshügel.
    Der nahm die helle Farbe des Futters und seine Schreckwirkung, ohne zu Sättigen.


    Dobie...ich habe ja schon Einiges gehört, war schon in vielen Regionen Deutschlands fischen aber eine Frage mußt du mir erlauben...
    Was ist tangeln?

    Willi

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Taumeln vielleicht ?

    Mir ist der Begriff auch gänzlich unbekannt ...

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Dobie...ich habe ja schon Einiges gehört, war schon in vielen Regionen Deutschlands fischen aber eine Frage mußt du mir erlauben...
    Was ist tangeln?
    Der Köder soll sich in der Strömung bewegen von rechts nach links treiben und zurück

    Ps. man sollte es woll taumeln nennen!

    Du bekommst dein Futter nur sehr schwer, indem du Sand oder Kiesanteile einmischt. Mir halfen dabei immer ein Maulwurfshügel.
    Ich benutze immer Hanfsamen gemahlen

    MFG
    Geändert von Dobie (02.10.2006 um 15:27 Uhr)
    Schnur und Rutenbruch!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dobie für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen