Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Oulu - Kuhmoinen: Tehinselkä

    Ausgabestellen für Erlaubnisscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Genehmigungsverkaufsplatz

    Merita (kuhmoinen) 108930-6101386

    Kuhmoisten Radio ja Pyörä
    Kuhmoinen
    014-5551126

    Kalayhtymä Kääpä
    Kuhmoinen
    03-5556250


    Mit der Genehmigung darf man in den westlichen Teilen des Seerückens Tehinselkä vom See Päijänne fischen. Der klare Seerücken Tehinselkä ist der größte zusammenhängende Seerücken vom See Päijänne. Der Horizont verschwindet hinter dem Seerücken ab und zu wie auf dem Meer. Weil der Seerücken so groß ist, soll man mit einem kleinen Boot beim harten Wind nicht auf den See gehen, weil mächtige Wellen entstehen können.

    Der Seerücken Tehinselkä vom See Päijänne ist historisch wichtig für die finnische Sportfischerei. Auf diesen Gewässern hat man die Idee vom einheimischen Wobbler für den Seeforellenfang entwickelt. Der Seerücken ist ein ausgezeichneter Testplatz, denn die Population von Seeforellen und Süsswasser-Lachsen sind in dem See immer noch sehr stark. Heutzutage ist der Seerücken Tehinselkä einer von den besten Gebieten zum Schleppangeln in Mittelfinnland.

    An dem Seerücken Tehinselkä gibt es mehrere ausgezeichnete Rastplätze für die Fischer. Auf den Inseln Lehtisen Saaret gibt es sogar eine Sauna, die man bei Fischereiausflügen heizen kann. An den Ufern gibt es reichlich Naturhäfen, Einer ist schöner als der andere. Wenn man einen guten überblick von den Landschaften des Seerückens Tehinselkä bekommen will, lohnt es sich in den Aussichtsturm von Päijätsalo am Ostufer zu klettern. Vom Turm öffnet sich ein wunderschöner Blick über den Seerücken. Die Bootsrouten sind überall auf dem See Päijänne markiert und von dem See ist eine Seekarte erhältlich. Eine gute Landmarke an dem Seerücken Tehinselkä ist der Leuchtturm von Tehinsilmä

    Fischarten: Hechte Seeforellen Zander Grosse Maränen Barsche Süsswasser- Lachse

    Fischereimethode Spinnfischen, Schleppen,

    Genehmigungspreise Ganzes Jahr 70 FIM/Jahr/

    Ganzes Jahr 30 FIM/Woche/

    Anglerbegrenzung Nein

    Regeln Höchstens 6 Ruten im Gebauch auf einmal (1 Köder/Rute)
    Saison Ganzes Jahr

    Service Hafen und Rampen um Boot ins Wasser zu lassen

    Natürliche Fischpopulation Seeforelle, Hecht, Brachse, Barsch, Große Maräne

    Einsetzungen In den See "Päijänne" setzt man große Mengen Seeforellen und Süsswasser-Lachse ein, die Wanderfische sind. Auch einen Sommer-alte Zander und Große Maränen werden eingesetzt
    Geändert von FM Henry (28.03.2007 um 18:11 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen