Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.267
    Abgegebene Danke
    14.482
    Erhielt 11.495 Danke für 2.609 Beiträge

    Oulu - Keuruu: Keurusselkä / Pihlajavesi

    Ausgabestellen für Erlaubnisscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Genehmigungsverkaufsplatz
    Pankkisiirto

    Keuruun OP 514006-451785
    Kaupungintalo monipalvelupiste
    Keuruu
    014-7517310
    OP Keuruu
    Keuruu
    014-751111
    Neste Keuruu
    Keuruu
    014-720271
    OP Pihlajavesi
    Pihlajavesi
    014-757011


    Der See Keurusselkä ist der wichtigste See des Fischereibezirks. Er liegt im westlichen Mittelfinnland ist 30 km lang und die breiteste Stelle ist 6 km breit, also gibt es genügend Raum zum Angeln. Am Nordende ist das Zentrum von Keuruu mit Serviceleistungen und am Südende Mänttä in der Provinz Häme. Die schöne Landschaft am See Keurusselkä gefällt den Touristen sehr.

    Die starke Zergliederung des Gewässers ist typisch für den See Keurusselkä. In der Mitte des Sees befindet sich ein grösserer Seerücken, aber sonst ist der See ein Mosaik von Inseln, fischreichen Klippen und Buchten. In einem Gedicht von Martti Korpilahti sagt man, dass der See klar ist, aber in Wirklichkeit ist das Wasser bräunlich, aber ansonsten ein gutes Fischgewässer. Die Bootsrouten auf dem See Keurusselkä sind markiert und eine Wasserwanderkarte gibt es auch. Es ist auch notwendig die Karte anzuschaffen, wenn man nicht unbedingt nähere Bekanntschaft mit den Klippen machen will. überall am See gibt es gute Häfen, Rastplätze und Rampen, um das Boot ins Wasser zu lassen.

    Die Hecht-Population ist sehr stark im See Keurusselkä und die Hechte sind grösser als gewöhnlich. Die Schleppangler fangen während des Sommers viele Hechte von über 10 kg und natürlich noch viel mehr kleinere. Der See Keurusselkä ist in den letzten Jahren ein gutes Zandergewässer geworden. Mit gutem Glück kann der Schleppangler Seeforellen, die zu dem Stamm vom Tarhia Seensystem gehören, fangen. Die Barsch-Population ist sehr kräftig im See und grössere Barsche gibt es auch.

    Der See Pihlajavesi ist der zweite in demGenehmigungsbereich vom Fischereibezirk. Der See ist sehr ähnlich mit dem See Keurusselkä, aber er liegt mehr im Wildnisgelände. Der See ist zerklüftet und das Wasser braun. Hechte und Barsche gibt es reichlich in dem See. Seeforellen fängt man seltener, aber man hat schon auch grosse Seeforellen mit der Schleppangel gefangen. Gute Forellenplätze gibt es z.B. am See-Ende, wo die Stromschnellen Pihlaiskosket liegen.

    Fischarten: Zander, Grosse Maränen, Barsche, Süsswasser- Lachse, Hechte und Seeforellen

    Fischereimethode Spinnfischen, Schleppen,

    Genehmigungspreise Ganzes Jahr 120 FIM/Jahr/

    Ganzes Jahr 30 FIM/Woche/

    Anglerbegrenzung Nein

    Regeln Keine Beschränkungen für Menge der Ruten

    Saison Ganzes Jahr
    Service Hafen und Rampen um Boot ins Wasser zu lassen
    Fahranweisung Keuruu und Mänttä sind am Ufer vom See "Keurusselkä"
    Entfernungen
    Umgebungskartte

    Natürliche Fischpopulation Hecht, Brachse, Barsch, Rotauge, Aland
    Einsetzungen In den "Keurusselkä" hat man 2 Jahre alte und fanggrosse Seeforellen eingesetzt, sowie auch einen Sommer-alte Zander und Grosse Maränen.
    Geändert von FM Henry (28.03.2007 um 18:42 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen